https://sites.google.com/site/flirtenchattenkontakte/
Klicken Sie bitte oben in der Kopfleiste einen gewünschten TAB an.
Die Chats mit Gastzugang wurden nach verschiedenen Kategorien aufgelistet.

Als Gast chatten, frei chaten im freien Chat ! Kostenloser Chat zum flirten und chatten, mit allem was ein guter Chat benötigt. Ohne Anmeldung chatten als Gast möglich.

Eine kleine Auflistung der wichtigsten Chat-Begriffe.

Admin

Admin ist die Kurzform von Administrator. Im Chat ist das jemand, der dir bei technischen Problemen oder Ärger mit anderen Chattern weiterhilft. Da die Administratoren auch für die Technik des Chats zuständig sind, haben sie meistens sogar mehr Rechte als Moderatoren.

ABG’s

AGB ist die Abkürzung für Allgemeine Geschäftsbedingungen. Meist handelt es sich dabei um einen langen, komplizierten Text, der das rechtliche Verhältnis zwischen einem Unternehmen und seinen Kunden erklärt. Im Chat wird dort also das rechtliche Verhältnis zwischen dem Chat-Betreiber und den Chattern beschrieben.

Channel

Channel ist ein englischer Begriff und bezeichnet im Chat einen Raum. Im Chat sind die Channels also die virtuellen Räume, in denen sich mehrere Chatter treffen und miteinander plaudern können. Die meisten Chats haben mehrere feste Channels, viele geben den Chattern außerdem die Möglichkeit eigene Channels zu eröffnen.

Chatiquette

Die Chatiquette sind die “Benimm-Regeln” eines Chats, an die sich jeder Chatter halten muss. Bevor du also einfach drauflos chattest, solltest du die Chatiquette auf der Website des Chats suchen und aufmerksam durchlesen, damit du beim Chatten nicht versehentlich gegen die Regeln verstößt.

Community

Community ist englisch und bedeutet übersetzt Gemeinschaft. Die Chat-Community ist also eine virtuelle Gemeinschaft von Chattern, die alle den gleichen Chat besuchen. Um Mitglied einer Community zu werden, reicht es meistens aus sich für den Chat anzumelden.

Fakes

Einen Chatter nennt man dann einen Fake (englisch für Fälschung), wenn er bei der Anmeldung zum Chat oder in seinem Chat-Profil falsche Angaben über sich selbst macht, z.B. ein falsches Alter oder Geschlecht angibt. Chatter benutzen solche Fakes manchmal, um andere Chatter zu ärgern, zu belästigen oder zu täuschen.

Flooden

Flooden bedeutet auf Deutsch fluten oder überschwemmen. Im Chat wird gefloodet, indem man einen Channel mit vielen sinnlosen Beiträgen in kurzen Zeitabständen “überflutet” oder eine Aussage ständig wiederholt. Flooden ist in allen Chats unerwünscht, weil es die anderen beim Chatten stört. Deshalb werden besonders nervige Flooder aus dem Chat gekickt.

Flüstern

In vielen Chats sind die Channels nicht die einzige Möglichkeit, sich mit anderen Chatter zu unterhalten. Hast du dort einen Chatter kennengelernt, mit dem du dich ungestört chatten willst, dann kannst du mit ihm flüstern. Flüstern heißt es deshalb, weil kein anderer eure Beiträge lesen kann, wenn ihr die Funktion benutzt. Wie das Flüstern funktioniert, ist von Chat zu Chat unterschiedlich: entweder erscheinen eure Beiträge für die anderen unsichtbar im normalen Chat-Fenster oder es öffnet sich ein eigenes Fenster dafür, auch Dialog-Fenster genannt.

Ignore-Button

Der Ignore-Button ist eine der wichtigsten Sicherheitsmaßnahmen in einem Chat: Wenn du ihn anklickst, kannst du die Beiträge eines bestimmten Chatters, der dich gerade nervt oder dumm anmacht, für dich unsichtbar machen. Der Andere kann dann soviel Pöbeln wie er will – du ignorierst ihn einfach: Seine Beiträge werden dir im Channel nicht mehr angezeigt und wenn er versucht, dich anzuflüstern oder einen Dialog zu öffnen, wird dieser Versuch automatisch abgeblockt.

IP-Adresse

Deine Internet-Protokoll-Adresse – das bedeutet IP-Adresse nämlich – ist so etwas wie die unverwechselbare Hausnummer deines Computers im Internet. Jeder, der sich ins Internet einwählt, bekommt sie ganz automatisch. Deshalb ist man beim Surfen und Chatten auch nie wirklich ganz anonym – und das ist auch gut so: Hat ein Chatter etwas dem Gesetz nach Verbotenes, dann kann die Polizei mit Hilfe der IP-Adresse seinen echten Namen und seinen Wohnort ermitteln.

Kicken und Bannen

Das Kicken und Bannen sind Chat-Befehle, die im Normalfall nur Moderatoren benutzen können. Wenn sich ein Chatter nicht an die Regeln hält, kann er von einem Moderator gekickt, das heißt aus dem Chat geworfen werden. War der Regelverstoß sehr schwerwiegend, dann wird der Chatter zusätzlich gebannt, d.h. er kann für eine bestimmte Zeit oder sogar gar nicht mehr in den Chat zurückkehren.

Moderator

In manchen Chats heißen die Moderatoren auch Mentoren, Navigatoren, Operatoren, Scouts, Superuser oder Wizards. Diese Begriffe bezeichnen also im Grunde dasselbe: Es geht um Personen, die im Chat für die Einhaltung der Chatiquette, der Chat-Regeln, sorgen. Deshalb haben Moderatoren besondere Rechte innerhalb des Chats, um z.B. Störer zu bestrafen oder neuen Chattern bei Problemen zu helfen. Wenn du technische Probleme hast, dich ein anderer Chatter belästigt oder dir etwas anderes Unangenehmes passiert, dann wendest du dich am besten an einen Moderator.

Nickname

Dein Nickname, abgekürzt auch nur Nick genannt, ist der Spitzname, den du dir bei der Anmeldung zu einem Chat selbst gibst. Unter diesem Namen chattest du dann. Bei der Wahl des Nicks sind deiner Fantasie kaum Grenzen gesetzt – du solltest aber aufpassen, dass er nicht zuviel über dich verrät. Dein wirklicher Name und dein Alter sollten z.B. nicht darin enthalten sein. Normalerweise gibt es jeden Nick in einem Chat nur ein einzige Mal.

Registrierung

Die Registrierung ist deine Anmeldung zu einem Chat. Dabei musst du dir deinen Nickname und meistens auch dein Passwort aussuchen (manchmal wird es dir auch per E-Mail vom Chat-Betreiber geschickt). Weiterhin musst du oft noch ein Formular ausfüllen, in dem du einige Angaben über dich selbst machst, z.B. deinen echten Namen und deine E-mail-Adresse. Dann weiß der Chat-Betreiber, wer hinter dem Nickname, mit dem du dann chattest, steckt. Nicht alle Angaben, die du bei der registrierung machen sollst, sind wirklich notwendig, deshalb achte auf spezielle Markierungen wie z.B. Sternchen, die anzeigen, welche Felder du auf jeden Fall ausfüllen musst. Die anderen lässt du am besten frei.

Scrollen

Der Begriff Scrollen setzt sich aus zwei englischen Wörtern zusammen: aus “Screen” (Bildschirm) und “to roll” (rollen). Scrollen bedeutet normalerweise das “Durchblättern” einer Seite im Internet, im Chat bedeutet es aber das automatische Weiterschieben der älteren Chat-Beiträge, wenn Chatter neue Texte eingeben. Wenn dich das automatische Scrollen am Anfang verwirrt oder du die Beiträge nicht schnell genug lesen kannst, bevor sie sich verschieben, hast du in vielen Chats die Möglichkeit, das Scrollen auszuschalten.

Separee

In manchen Chats hast du die Möglichkeit, einen eigenen Channel zu eröffnen. Einen solchen Raum nennt man Separee. Meist kannst du selbst bestimmen, welche Chatter du in dein Separee einlädtst. Du kannst diesen Raum also zum Flüstern mit nur einem Chatter benutzen, kannst dich dort aber genauso mit mehreren Chat-Freunden auf einmal zu unterhalten. Nur die im Separee Anwesenden können die Beiträge, die hier geschrieben werden, mitlesen. Lädt dich ein fremder Chatter in sein Separee ein, dann sei besser vorsichtig, da du nicht weißt, was er dort von dir möchte.