Home

Herzlich Willkommen auf der Homepage
der
FF Wüstenstein
https://www.facebook.com/pages/Freiwillige-Feuerwehr-W%C3%BCstenstein/1429621593995339



Hinweis: aktuell keine Kontrollen der Rauchmelder durch die örtl. Feuerwehr

veröffentlicht um 24.10.2017, 22:08 von Andreas Schneider

Die FF Wüstenstein führt aktuell keine Kontrollen der Rauchmelder in Privathäusern durch. Bei Fremden, die angeblich im Auftrag der örtlichen Feuerwehr unterwegs sind, sollte unverzüglich die Polizei unter der Rufnummer 110 verständigt werden. 

Amtshilfe am Erntedankfest

veröffentlicht um 02.10.2017, 02:40 von Andreas Schneider

Für eine Verkehrsabsicherung im Rahmen des Erntedankfests in Muggendorf wurden wir um Amtshilfe gebeten.

Gerne haben wir die Kameraden der FF Muggendorf bei den Absperrmaßnahmen zum diesjährigen Kürbisfest an der B 470 unterstützt und mit Wo-/Men-Power ausgeholfen. Sowohl beim nachmittäglichen Erntedank-, als auch beim abendlichen Kürbisumzug waren Feuerwehrler/innen der FF Wüstenstein unter Leitung von 1. Kdt Florian Baumgärtner vor Ort und passten auf, dass den Umzugsteilnehmer/innen nichts passiert.

offizielle Übergabe des Defis

veröffentlicht um 28.08.2017, 05:27 von Andreas Schneider

Der Defi wurde durch die Spender an Kommandant und Vorstand Florian Baumgärtner übergeben und nach Abschluss der Schulungen auf dem Florian Wüstenstein 46/1 einsatzbereit angemeldet.

Defi-Schulung begonnen

veröffentlicht um 25.07.2017, 01:32 von Andreas Schneider   [ aktualisiert: 28.08.2017, 05:36 ]

Am Samstag, den 22.07. haben die ersten freiwilligen Feuerwehrfrauen und -Männer mit den Schulungen in erster Hilfe unter Zuhilfenahme eines AEDs begonnen. Ausbilder Günther Wenk erläuterte anhand vieler Beispiele die Anwendung und den Nutzen des Defis bei eintretenden Herzproblemen. Grundsätzlich erhöht der schnelle Einsatz des Geräts jede Minute früher die Überlebenschance einem Herzstillstand um 10 %. Weiter wurden in vielen praktischen Übungen der Einsatz und die Grundtätigkeiten der ersten Hilfe bis zum Eintreffen von Rettungsdienst und Notarzt geübt.
Nach Abschluss der derzeitigen Schulungen wird der AED der FF Wüstenstein auf dem Wüstenstein 46/1 verladen und bei der integrierten Leitstelle Bamberg zur Alarmierung angemeldet. Ein weiterer Gewinn an Sicherheit in unserer doch relativ spät für den Rettungsdienst zu erreichenden Gegend.

Einsatz

veröffentlicht um 09.07.2017, 22:38 von Andreas Schneider

Am Samstag, den 08.07. um 11.14 Uhr wurden wir zu einem verunfallten Traktor nahe Seelig (Lkr. Bt) alarmiert.
Nachdem an Samstagen um ungefähr diese Zeit immer die Sirenen durch den Probealarm getestet werden, kam es anfänglich zu leichten Irritationen und somit wurde die Sirene ein zweites Mal ausgelöst.
Währenddessen konnte unser 46/1 jedoch schon voll besetzt ausrücken, weshalb die nachalarmierten Kräfte unseren 14/1 zur ersten Einsatzfahrt besetzten.
Das Einsatzgeschehen schien sich jedoch während unserer Anfahrt zu ändern, wodurch wir den Einsatz auf der Anfahrt abbrachen und ins Gerätehaus zurückkehrten.

Johannisfeuer 2017

veröffentlicht um 25.06.2017, 07:13 von Tobias Scheuering

Am vergangen Samstag fand das traditionelle Wüstensteiner Johannisfeuer statt. Im jährlichen Wechsel ist immer wieder ein anderer unserer ortsansässigen Vereine als Veranstalter tätig und so waren wir nun dieses Jahr wieder an der Reihe und durften das Johannisfeuer austragen.

Aufgrund der anhaltenden Trockenheit standen bereits im Vorfeld die Zeichen für ein "klassisches" Johannisfeuer eher schlecht. Nach Rücksprache mit der Gemeinde am Freitagvormittag entschied man sich auf Nummer sicher zu gehen und das Feuer nicht wie gewohnt abzubrennen.


Um unseren Mitbürgern und Gästen trotzdem etwas bieten zu können, wurde ein kleines, abgetrenntes Lagerfeuer angezündet, an welchem auch die jüngeren Besucher leckeres Stockbrot backen konnten. Auch verzichtete man nicht auf den beliebten Fackelzug der Kinder, sondern lies diesen einfach im bereits entzündeten Lagerfeuer enden.



Trotz aller Änderungen war das diesjährige Johannisfeuer sehr gut besucht und war ein voller Erfolg.

Die Feuerwehr Wüstenstein bedankt sich bei allen Besuchern und vor allem bei den Helfern, ohne die unsere kleinen Feste nicht möglich wären!


Der Markt Wiesenttal feiert seinen Markttag...

veröffentlicht um 05.05.2017, 02:05 von Tobias Scheuering   [ aktualisiert: 05.05.2017, 02:07 ]

…und wir waren am vergangen Sonntag natürlich mit dabei!

Neben einer Vielzahl an Gewerbetreibenden aus dem gesamten Gemeindegebiet konnten wir zusammen mit den restlichen Feuerwehren der Gemeinde interessierte Mitbürger über unsere Tätigkeit in den freiwilligen Feuerwehren informieren. Die für unsere Ausbildung und den Einsatzdienst notwendige Ausrüstung präsentierten wir zusammen mit der FF Streitberg und deren LF 8/6 wie auch mit unserem TSF-W.



Da auch der Nachwuchs immer im Fokus steht, gab es neben einem Zielwerfen, ein Feuerwehr-Puzzle mit dem Konterfei des allseits bekannten Drachens Grisu und ein Zielspritzen mit der Kübelspritze. Vor allem Letzteres brachte bei endlich einmal frühlingshaften Temperaturen so manche/n „Truppfrau / mann“ beim Pumpen durchaus ins Schwitzen.



Ein besonderes Highlight war der Feuerlöschtrainer, welcher uns vom Kreisfeuerwehrverband

Forchheim zur Verfügung gestellt wurde. Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle an KBM Florian Burkhardt, welcher uns den Feuerlöschtrainer vor dem eigentlichen Ausleihzeitraum zur Verfügung gestellt hat und uns hierzu gesondert eine Einweisung gegeben hatte.

Bei dem Feuerlöschtrainer handelt es sich um eine gasbefeuerte Übungsanlage, bei welcher durch ein zusätzliches Modul den Brand eines Mülleimers simuliert werden kann und die Inbetriebnahme und Verwendung eines Feuer-löschers trainieren soll. Einmal entzündet, muss das Feuer in dem „Mülleimer“ mit Hilfe der wiederbefüllbaren Wasserdrucklöscher gelöscht werden. Der Einsatz der Übungslöscher verhält sich wie bei den „echten“ Pendants. Neben Dauerdrucklöschern gibt es auch Aufladelöscher, welche sich natürlich in der Handhabung unterscheiden und den einen oder anderen Teilnehmer vor Schwierigkeiten stellte. Hier zeigte sich, dass sich der Feuerlöschtrainer als ein probates Mittel zur Schulung und Sensibilisierung hinsichtlich des Einsatzes von Feuerlöschern für die Bürger darstellt. Auch die von den Ausbildern oft gestellte Frage, wo sich denn im heimischen Haushalt ein Feuerlöscher befinde, wie er denn benutzt wird oder ob man denn überhaupt einen besäße, zeigte den durchwegs aufgeschlossenen und interessierten Zuschauern und Teilnehmern, dass es manchmal etwas Nachholbedarf beim heimischen Brandschutz gibt.

Darüber hinaus konnte man mit weiteren Modulen des Feuerlöschtrainers die Gefahren von explo-dierenten Spraydosen wie Deo- oder Haarspraydosen eindrucksvoll zeigen und auch die Gefahren eines Fettbrandes vorführen.


04.05. - internationaler Tag der Feuerwehrleute

veröffentlicht um 03.05.2017, 22:58 von Andreas Schneider

Zum internationalen Tag der Feuerwehrleute möchten wir uns bei allen unseren freiwilligen Feuerwehrfrauen und -männern für ihr Engagement und ihre investierte Freizeit bedanken.

Unbenannt

veröffentlicht um 12.03.2017, 23:46 von Andreas Schneider   [ aktualisiert: 25.07.2017, 01:33 ]


Besichtigung der Nützel Mühle

veröffentlicht um 18.02.2017, 12:50 von Tobias Scheuering   [ aktualisiert 28.07.2017, 08:22 von Bernd Winterstein ]

Am heutigen Samstag waren unsere Führungskräfte zusammen mit KBR Oliver Flake und KBM Roland Brütting zu Besuch bei der Nützel Mühle in Draisendorf. Grund hierfür war die vorgeschriebene Abnahme des neugebauten, unterirdischen Flüssiggastanks der Nützel Mühle durch die ortsansässige Feuerwehr und dem KBR.



Da die stetig expandierende Mühle in Draisendorf aufgrund der Getreide- und Malzverarbeitung ein Objekt mit erhöhtem Gefahrenpotential in unserem Einsatzbereich darstellt und die aktuelle Aus- bzw. Umbaustufe der Mühle den Feuerwehrführungskräften nicht mehr gänzlich präsent war, nutzte man den Ortstermin auch zu einer vollständigen Besichtigung des Areals.


Neben einer Führung durch den gesamten Mühlenkomplex und einer sehr interessanten Erläuterung der Betriebsabläufe, wurden auch mögliche Gefahrenpotentiale und neuralgische Punkte betrachtet und diskutiert.




So ist man wieder bestens für den hoffentlich nicht eintretenden Ernstfall gewappnet. Darüber hinaus bot Inhaber Matthias Nützel seine Mühle auch für mögliche Einsatzübungen der FF Wüstenstein an. Hierbei zeigt sich auch wieder die gute Zusammenarbeit zwischen Gewerbetreibenden und unserer Feuerwehr, sowie das Vertrauen, welches der örtlichen Wehr entgegengebracht wird.

1-10 of 45