Freiwillige Feuerwehr‎ > ‎Fahrzeuge‎ > ‎

Alte Fahrzeuge

 
1879 - 1929


Vor der Gründung der Freiwilligen Feuerwehr 1929 gab es in Schwei seit 1879 eine Feuerpolizei. Nebenstehendes Bild zeigt eine Karrenhanddruckspritze der Firma G. A. Jauck aus Leipzig, wie sie auch in der "Gemeinde Schwei" zum Einsatz kam.

1942 - 1960


Dieser Spritzenwagen der Marke "Hansa-Lloyd" wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Rodenkirchen übernommen.


1974 - 1998


Mit diesem Tanklöschfahrzeug (TLF 8/18 s) wurde unsere Feuerwehr 1974 erweitert. Es ist eine Sonderanfertigung mit einem 2.400 l Wassertank, eigentlich konzipiert für Waldbrand-gefährdete Gebiete, aber ideal für den ländlichen Bereich und per Ausnahmegenehmigung der Bezirksregierung in Niedersachsen zugelassen. Ein Novum des Fahrzeugs war damals die eingebaute Schaum-Angriffseinrichtung mit 100 l Schaummitteltank.

1979 - 2004



Dieses Löschgruppenfahrzeug (LF 8), Mercedes-Benz-Karosse mit einem Ziegler-Aufbau, ersetzte 1979 seinen Vorgänger. Es leistete bis ins hohe Alter noch gute Dienste, bis es auf einem seiner letzten Einsätze liegen blieb. Dank eines Traktors erreichte es dann im Schlepptau doch noch den Einsatzort.

1929 - 1942


Ein alter umgebauter PKW diente als Feuerwehrfahrzeug.





1960 - 1979




Die erste echte Neuanschaffung für die FF-Schwei war ein Opel Blitz Löschgruppenfahrzeug (LF 8). Die Kameraden nannten es liebevoll "Oma".

1977 - 1994


Praktisch war er ja, der Ford Transit Mannschaftstansportfahrzeug (MTF). Später kam noch ein Gestell mit Plane drauf. Allerdings war er leider nicht immer der zuverlässigste, als er älter wurde.

 
Comments