Wir über uns‎ > ‎Einsätze‎ > ‎

2011

  
 25.12.2011

TH K Süderengweg. Auf dem Wasser in einem Graben schwamm Öl. Dort wurde eine Sperre ausgelegt. Die Suche nach der Ursache ergab, dass auf einem Betriebsgelände am Bahnhof ein Heizöltank leckgeschlagen war. Das Öl gelangte in die Oberflächenentwässerung. Die Abläufe wurden behelfsmäßig abgedichtet und weitere Ölsperren ausgelegt sowie Ölbindemittel ausgestreut. Die weiteren Arbeiten wurden durch eine Fachfirma ausgeführt.

05.12.2011
TH Y B5 nähe dänische Grenze. Während des Dienstabends ging der Alarm ein. Ein dänischer PKW war bei glatter Fahrbahn von der Straße abgekommen und in den Graben gestürzt. Aufgrund der Aussagen von zwei Insassen musste davon ausgegangen werden, dass eine weitere Person vermisst wurde. Die Umgebung wurde intensiv mit Hilfe der Wärmebildkamera abgesucht und zusätzlich die Rettungshunde - Staffel angefordert. Es wurde jedoch keine weitere Person gefunden. Die Unfallstelle wurde außerdem gesichert und ausgeleuchtet.


 27.11.2011TH K zur Heide. Baum hängt im Kabel über die Straße. Durch den Sturm war ein Baum umgeknickt und hing im Telefonkabel. Der Baum konnte ohne Beschädigung des Kabels abgesägt und von der Straße geräumt werden.

 27.11.2011TH K Westerstraße. Der Sturm hatte einen Ast an einem Baum abgeknickt. Der Ast drohte auf den Parkplatz eines Supermarktes zu stürzen. Der Ast wurde abgesägt und entfernt.

 22.11.2011    NOTFTV (Notfall Tür verschlossen). Bei Eintreffen der Wehr hatte die verdutzte Bewohnerin die Tür selbst geöffnet.

 19.10.2011NOTFTVNA (Notfall Tür verschlossen mit Notarztanforderung) Eine Person sollte nicht ansprechbar in ihrem verschlossenen Haus sein, bei Eintreffen der Wehr hatte die Person aber bereits selbst die Tür geöffnet.

 06.10.2011   TH Y Gläserkrug Richtung Karlum. Ein PKW hatte sich überschlagen und war auf dem Dach im Graben gelandet. Bei Ankunft war die Person bereits aus dem Fahrzeug gerettet und wurde im RTW versorgt.

 02.10.2011
THAUSTK Betonstraße / Ecke Ellhöfter Weg. Ölspur nach Verkehrsunfall aufnehmen

 30.09.2011        FEU Humptrup. Feuer in der elektrischen Anlage des Solarparks Overschau. Nachbarliche Löschhilfe und Einsatz der Wärmebildkamera.

 28.09.2011TH K Bahnhofstraße. Bei Baggerarbeiten wurde eine Erdgasleitung beschädigt. Der Bereich wurde weiträumig abgesperrt.
 
 19.08.2011FEU Uphusum. Ein defekter Schornstein hatte zu starker Verrauchung eines Reetdachhauses geführt. Ein Trupp rückte mit dem TLF aus um das Haus mittels Überdruckbelüfter zu entrauchen.

 17.08.2011    THAUST G Bahnhofsweg. An der Reithalle wurde ein Ölfilm im Graben entdeckt. Ursache war ausgelaufenes Diesel von einem mehrere hundert Meter entfernten Betriebsgelände. Der Löschzug Gefahrengut (LZ-G) wurde nachgefordert. Dieser legte mehrere Ölsperren an und entfernte den ausgelaufenen Kraftstoff.

 10.07.2011     FEU G Osterstraße. Bei einem Feuer im Carport wurden zwei PKW zerstört. Die brennenden Fahrzeuge wurden unter schwerem Atemschutz gelöscht. Ein Übergreifen des Feuers auf das Wohnhaus konnte verhindert werden. Am Einsatz beteiligt waren die Feuerwehren aus Süderlügum, Humptrup, Braderup und Uphusum.

01.07.2011    
TH K Norderstraße. Es wurde gemeldet, dass ein Baum auf die Straße zu stürzen droht. Die Strecke wurde kontrolliert, es konnte jedoch keine Gefahr festgestellt werden.

 08.06.2011 TH K Hainweg. Nach Starkregen lief die Kanalisation im Hainweg über. Ein Lohnunternehmer wurde angefordert, der mit einem Güllewagen das Wasser absaugte und entfernte.
  
  
  
  
  
  


05.06.2011 FEU K Süderlügum, Grenzstraße. Der Leitstelle wurde eine Rauchsäule in Grenznähe gemeldet. Zur Kontrolle fuhr ein Feuerwehrkamerad zu der Stelle, es konnte aber kein Rauch festgestellt werden.


30.05.2011 FEU Neukirchen, Osterdeich. Anforderung Wärmebildkamera. Nach einem Zimmerbrand in Neukirchen wurde die Wärmebildkamera angefordert. Nach gründlichem Absuchen des Raumes konnte Entwarnung gegeben werden.


17.05.2011 FEU K Gewerbegebiet. Ein Anwohner hatte Brandgeruch bemerkt und den Wehrführer informiert. Ein kleiner Haufen verbrannter Gartenabfälle qualmte noch etwas, stellte aber keine Gefahr dar.


17.05.2011 THAUST Hauptstraße. Auf dem Parkplatz eines Supermarktes stürzte eine Palette mit Farbeimern um. Nachdem sichergestellt wurde, dass die Farbe nicht in die Kanalisation gelangt, wurde der LZG (Löschzug Gefahrengut) angefordert, der mit seiner Ausrüstung, die speziell für solche Fälle ausgelegt ist, die Farbe aufnahm und entsorgte.


10.05.2011 FEU Grenzstraße. Es wurde gemeldet, dass aus einem Waldstück an der Grenzstraße Rauch aufsteigt. Es konnte jedoch vor Ort kein Rauch oder Feuer festgestellt werden.


08.05.2011 FEU Y Tannenring. Auf dem Dachboden eines Reihenhauses war Bekleidung in Brand geraten. Zunächst war unklar, ob noch Personen im Haus waren, dies konnte jedoch schnell ausgeschlossen werden. Das Feuer wurde unter Atemschutz gelöscht und die Wohnung mittels Überdruckbelüfter entraucht.


16.04.2011

FEU Süderlügum, Norderstraße. Bei einem Verkehrsunfall kam es zu Rauchentwicklung an einem der beteiligten Fahrzeuge. Zur Sicherheit wurde die Wehr alarmiert. Der Einsatz beschränkte sich jedoch auf das Absichern der Einsatzstelle und das Aufnehmen von ausgelaufenen Betriebsstoffen.


12.04.2011 TH K Norderstraße. Durch starken Wind drohte ein Ast auf die Straße zu stürzen. Der Ast wurde entfernt.


05.04.2011 TH Y Neukirchen, Krakebüller Straße. Zusätzliche Alarmierung zur FF Neukirchen. Ein PKW war von der Straße abgekommen. Die verletzte Person war schon durch den Rettungsdienst aus dem Fahrzeug befreit worden, so dass die Wehr wieder abrücken konnte. Durch die FF Neukirchen wurde die Unfallstelle abgesichert.


22.03.2011

THAUST Süderlügum, B5. In unmittelbarer Nähe des Gerätehauses war ein Milchlaster in den Graben gerutscht und umgekippt. Der unverletzte Fahrer konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien, so dass kein schweres Gerät zum Einsatz kam. Die Unfallstelle wurde ausgeleuchtet und ausgelaufene Flüssigkeiten aufgenommen.


20.03.2011 FEU Humptrup, Kirchenweg 4. Dort war ein Schuppen in Brand geraten, in dem sich eine größere Menge Diesel befand. Der Schuppen war bereits durch die FF Humptrup gelöscht, so dass kein Einsatz unserer Wehr erforderlich war.


11.03.2011

TH Y B5 Richtung Braderup. Schwerer Verkehrsunfall. Ein Sprinter und ein PKW waren auf glatter Fahrbahn frontal zusammengestossen. Eine Person konnte aus dem Fahrzeug gerettet werden, für die beiden PKW - Insassinnen kam leider jede Hilfe zu spät. Die Personen wurden geborgen, die Einsatzstelle wurde gesichert und ausgelaufenes Öl mit Ölbindemittel aufgenommen.
siehe auch: www.shz.de


04.03.2011

TH Y B5 / Kreuzung Grenzstraße. Verkehrsunfall mit mehreren, z.T. schwerverletzten Personen. Eine Person musste aus dem Fahrzeug befreit werden, die Einsatzstelle wurde ausgeleuchtet und eine Ölspur abgestreut. Die mitalarmierten Wehren Ladelund und Neukirchen waren zusätzlich schnell vor Ort, mussten aber nicht eingesetzt werden.


13.02.2011 TH K Westerstraße 25. Ölflecken unbekannter Herkunft wurden mit Ölbindemittel abgestreut.


03.02.2011 TH Y Ochsenweg L301. Bei einem Verkehrsunfall war der Fahrer aus seinem Fahrzeug geschleudert worden und schwer verletzt. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass sich weitere Personen im Fahrzeug befanden, wurde die Umgebung mit Wärmebildkamera und einem Suchhund abgesucht. Weiterhin wurde die Unfallstelle gesichert und ausgeleuchtet. Die mitalarmierten Wehren Ladelund und Westre unterstützten bei der Suche.


18.01.2011 FEU BMA Süderlügum Zentralmarkt. Fehlalarm der Brandmeldeanlage


01.01.2011 THK Süderlügum Süderstraße. Ölspur nach Verkehrsunfall.
Comments