NEWS‎ > ‎

Übung in einem landwirtschaftlichen Betrieb

veröffentlicht um 24.04.2018, 03:56 von SBÖA FFSIEGENFELD   [ aktualisiert: 24.04.2018, 04:06 ]

Am 19. April 2018 fand eine Übung der Freiwilligen Feuerwehren Siegenfeld und Baden Stadt in einem landwirtschaftlichen Betrieb in Siegenfeld statt.

Die Übungsausarbeiter stellten den Übungsteilnehmern vier unterschiedliche Szenarien. Unmittelbar nach dem Eintreffen am Übungsort wurde dem Übungsleiter vom Landwirt mitgeteilt, dass sich eine Person im Silo befindet und nicht ansprechbar ist. Weiter wird seit geraumer Zeit der zehnjährige Sohn vermisst, zuletzt wurde er am Heuboden gesehen.




Nach der Erkundung wurden sofort durch die eingeteilten Gruppenkommandanten die ersten Maßnahmen gesetzt, Kontakt mit den beiden Personen aufgenommen und diese einerseits im Soli mit Atemschutz und der am Bein verletzte Bub vom Heuboden gerettet.




Während der Rettungsmaßnahmen wurde eine weitere Meldung dem Einsatzleiter mitgeteilt. Ein Arbeiter kippte mit dem Hoftruck um und ist unter diesem eingeklemmt. Die freien Ressourcen an Übungsteilnehmer wurden sofort mit der Rettung der Person unter Verwendung von Hebekissen beauftragt.




Während der Rettungstätigkeit bemerkte der Landwirt, dass sich in der Garage Rauch entwickelt und der Seniorchef nicht auffindbar ist. Die ersten freiwerdenden Übungsteilnehmer samt Gruppenkommandant meisterten auch diese Aufgabe und befreiten die vermisste Person aus der Garage, löschten den Brand und brachten eine erhebliche Menge an Düngemittel ins Freie. Nach der Belüftung der Garage mit dem Druckbelüfter konnte auch diese Aufgabe erfolgreich bewältigt werden.

Nach zwei Stunden wurde die gemeinsame Übung mit sehr vielen neuen Erkenntnissen beendet.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei Familie Winter für die zur Verfügung Stellung des Betriebes!

Fotos: FM Anita Schwartz, FF Siegenfeld

Comments