NEWS‎ > ‎

Sturmtief "Fabienne" sorgt für zahlreiche Einsätze

veröffentlicht um 28.09.2018, 01:44 von SBÖA FFSIEGENFELD   [ aktualisiert: 28.09.2018, 02:31 ]

Der Bezirk Baden ist durch das Sturmtief „Fabienne" relativ glimpflich davongekommen. Zwischen Sonntag 23:40 Uhr und Montag 16 Uhr mussten die Feuerwehreinsatzkräfte zu 29 Sturmeinsätze ausrücken. Dabei standen insgesamt 18 Feuerwehren im Einsatz.



 

In erster Linie galt es umgestürzte Bäume oder abgerissene bzw. herabgestürzte Äste zu entfernen. Umgestürzte Bauzäune oder losgerissene Gegenstände standen auch auf der Liste der Einsatzkräfte.

Um 04:02 wurden die Mitglieder der Feuerwehr Siegenfeld auf die Bundesstraße 210 im Helenental gerufen, da ein Baum dem Sturm nicht standhielt und auf die Fahrbahn stürzte.






Die Anfahrt zur Unfallstelle wurde den Einsatzkräften erschwert, da die Straße zwischen Rosental und der Bundesstraße 210 mit zahlreichen Ästen und gebrochenen kleineren Baumstämmen überseht war.




An der Einsatzstelle angekommen wurde ein weiterer umgestürzter Baum entdeckt, welcher ebenfalls mithilfe der Motorkettensäge zerkleinert und die Fahrbahn für die Weiterfahrt gereinigt wurde.






Nach dem Abarbeiten der Einsätze wurde noch eine Kontrollfahrt bis Sattelbach durchgeführt und kleinere Hindernisse von der Fahrbahn entfernt.



Um 05:45 konnten die Mitglieder der Feuerwehr Siegenfeld in das Gerätehaus einrücken und sich für den anstehenden Arbeitstag noch ein wenig ausruhen.


Fotos: Stefan Schneider Bezirksfeuerwehrkommando Baden


Comments