NEWS‎ > ‎

Brand in der Volksschule Heiligenkreuz – eine gemeinsame Einsatzübung

veröffentlicht um 16.07.2018, 06:07 von SBÖA FFSIEGENFELD   [ aktualisiert: 16.07.2018, 06:24 ]

Im Rahmen der Aktion Gemeinsam.Sicher.Feuerwehr GSF veranstalteten die Feuerwehren Heiligenkreuz, Siegenfeld und Baden-Stadt am 25.06.2018 eine Räumungsübung im Kindergarten Heiligenkreuz beziehungsweise am 27.06.2018 eine Evakuierungsübung in der Volksschule Heiligenkreuz.





Ergänzend zu dem theoretischen Vortrag von EHV Manfred Rotter, FF Heiligenkreuz, und SB Rene Schiessler, FF Siegenfeld bei den Kindergartenkindern wurde in der letzten Schulwoche eine Räumungsübung des gesamten Gebäudekomplexes des Kindergartens und Zahnarztordination Dr. Barbara Schmid-Renner durchgeführt. Die Evakuierung aller Personen am festgesetzten Sammelpunkt erfolgte rasch und koordiniert. Zum Abschluss durften die Kinder und auch das Zahnarztpersonal praktisch an der Hochdruck-Pistole üben.



Schon 2 Tage später kam es zu einem gefährlichen Mistkübelbrand im ersten Obergeschoss der Volksschule. Durch die starke Rauchentwicklung wurde eine Klasse mit 20 Kindern und 2 Lehrkräften im Klassenraum eingeschlossen. So die Übungsannahme für die 3 beteiligten Feuerwehren.




Herr Direktor Hödelmoser gab sofort nach der Entdeckung des Brandes Feueralarm im Schulgebäude. Das war das Signal für die beteiligten Lehrer und Feuerwehrleute. Die Klassen im Erdgeschoss konnten rasch durch die Lehrer geräumt werden und versammelten sich geordnet am Sammelplatz hinter dem Kindergarten.



Der örtlich zuständige Einsatzleiter Feuerwehrkommandantstellvertreter. BI Alexander Danzer ordnete nach Feststellung der Lage sofort die Rettung der Schüler per Drehleiter über ein Fenster im ersten Stock an. Gleichzeitig suchte ein Atemschutz-Trupp das Gebäude Raum für Raum nach weiteren Personen ab.

Die Schüler und Lehrer konnten in kurzer Zeit per Brückenevakuierung in Sicherheit klettern, 2 weitere Schüler wurden nach Brandaus durch das Stiegenhaus vom Atemschutz-Trupp evakuiert.



Das gesamte Einsatzszenario lief außerordentlich diszipliniert und koordiniert ab. Die 3 Feuerwehren arbeiteten reibungslos zusammen. Nach der Rückmeldung der eingerichteten Einsatzleitung und des Atemschutz-Ablaufpostens beim Einsatzleiter wurde die Übung erfolgreich beendet.



Der nicht alltägliche Einsatz der Drehleiter Baden-Stadt sorgte bei der Bevölkerung für großes Aufsehen und reges Interesse.






Zum Abschluss durften alle Schüler die Hochdruck-Pistole ausprobieren und eine Gratisfahrt im Rettungskorb der Drehleiter genießen. Für die 3. und 4. Klasse gab es auch noch eine Überraschung: Die Feuerwehr teilte die verdienten GSF-Brandschutzausweise aus, zur Bestätigung der erfolgreich absolvierten Brandschutzausbildung im Sachunterricht des vergangenen Schuljahrs.



Wir bedanken uns an dieser Stelle bei der Kindergartenleiterin Katharina Stauber, beim Direktor Christoph Hödelmoser, bei allen Pädagogen/-innen und dem teilnehmenden Team der Zahnarztpraxis sowie den drei teilnehmenden Feuerwehren.

 

Bericht: SB Rene Schiessler und EHV Manfred Rotter

Fotos: EHBM Johann Hohlagschwandtner

www.gemeinsam-sicher-feuerwehr.at

www.ffbs.at

www.ff-heiligenkreuz.at


Comments