NEWS

   

Infositzung und Neuaufnahme

veröffentlicht um 28.11.2017, 01:46 von SBÖA FFSIEGENFELD


Am Abend des 16. Novembers fand im Feuerwehrhaus Siegenfeld eine Mitgliederversammlung und Dienstbesprechung statt.

Neben zahlreichen Informationen an die Mitglieder stand ein sehr erfreulicher Tagesordnungspunkt am Programm, die Neuaufnahme von Heimo OBMANN.

Heimo OBMANN wurde nach einer kurzen Vorstellung nach Antrag von Kommandant Roland Wagenhofer einstimmig als Probefeuerwehrmann in die Feuerwehr Siegenfeld aufgenommen. Heimo wird offiziell beim Florianitag des Abschnitts Baden Land für den Feuerwehrdienst angelobt und wird gemeinsam mit unserem zweiten Neuzugang Ing. Sebastian SELB die Feuerwehr Grundausbildung absolvieren.

Das Kommando freut sich über die Entscheidung von Heimo Verantwortung im Dienste der Freiwilligen Feuerwehr zu übernehmen und wünscht viel Erfolg bei seiner Tätigkeit als Feuerwehrmann der FF Siegenfeld.



Heimo OBMANN (Mitte) freut sich auf die kommenden Aufgaben bei der FF Siegenfeld

Einladung zum Punschstand der Feuerwehr Siegenfeld

veröffentlicht um 16.11.2017, 00:35 von SBÖA FFSIEGENFELD   [ aktualisiert: 20.11.2017, 04:18 ]


Einladung zum Punschstand
vor dem Feuerwehrhaus der
FF Siegenfeld

 

Fr. 1.12. ab 18:00 Uhr      Chili mit Gebäck

Sa. 2.12. ab 17:00 Uhr     Palatschinken

Fr. 8.12. ab 18:00 Uhr         Rindsgulasch mit Gebäck

Sa. 9.12. ab 17:00 Uhr   Pulled Pork Burger mit Pommes

Fr. 15.12. ab 18:00 Uhr     Schnitzelsemmel

         Sa. 16.12. ab 17:00 Uhr      Tiroler Abend

       Fr. 22.12. ab 18:00 Uhr     Köstlichkeiten aus der Steiermark

18:30 Taschenlampenwanderung


Sa. 23.12. ab 17:00 Uhr                Würstel mit Gebäck


Kinderpunsch  -  Glühwein  -  Punsch

Die Mitglieder der Feuerwehr Siegenfeld

 freuen sich auf Ihren Besuch!!

Der Reinerlös dient zur Anschaffung von Ausrüstungsgegenständen.








Verkehrsunfall und Baum über Bundesstraße 210

veröffentlicht um 09.11.2017, 06:20 von SBÖA FFSIEGENFELD   [ aktualisiert: 09.11.2017, 06:29 ]


Erneuter Verkehrsunfall in den Vormittagsstunden des 27. Oktober auf der Bundesstraße 210 im Helenental. Ein PKW kollidiert in einer Kurve mit einem Reisebus, an beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.


 

Der Reisebus transportierte keine Personen, die Fahrzeuglenker blieben zum Glück unverletzt. Der PKW wurde nach Rücksprache mit dem Fahrzeuglenker mithilfe des Wechselladefahrzeuges transportiert und gesichert abgestellt.



Durch den erheblichen Austritt von Betriebsmitteln musste eine größere Menge Ölbindemittel aufgebracht und die Fahrbahn gereinigt werden.


Um die Straße für den weiteren Verkehr freizugeben, war es erforderlich die Fahrbahn von etlichen abgerissenen Fahrzeugteilen zu befreien.

Die Bundesstraße 210 musste während der gesamten Bergetätigkeit gesperrt werden. Die Rettungskräfte standen zwei Stunden im Einsatz.


Folgeeinsatz

Während der Bergetätigkeiten meldete der Leitstellendisponent der Bezirksalarmzentrale Baden einen weiteren Einsatz, ein Baum stürzte kurz vor Sattelbach auf die Bundesstraße 210 und versperrte den Fahrzeugen die Weiterfahrt.



Der Einsatzleiter stellte die Mannschaft das Kommandofahrzeugs der FF Siegenfeld für diesen Folgeeinsatz ab, welche den Baum mithilfe der Motorsäge zerkleinerten und die Straße reinigten.







Fotos: FF Siegenfeld

Verkehrsunfall mit vier Fahrzeugen

veröffentlicht um 18.10.2017, 02:28 von SBÖA FFSIEGENFELD   [ aktualisiert: 18.10.2017, 02:29 ]


In den letzten Tagen hatten die Mitglieder der Feuerwehr Siegenfeld etliche Verkehrsunfälle und Fahrzeugbergungen abzuarbeiten. (Genaue Einsatzberichte können im Bereich „aktuelle Meldungen“ nachgelesen werden.) Als unmittelbarer Gefahrenbereich stellt sich hierbei die Bundesstraße 210 im Helenental dar. Auch in den Mittagsstunden des 17. Oktober wurde die Feuerwehren Siegenfeld und Baden Stadt zu einem Verkehrsunfall durch den diensthabenden Leitstellendisponenten der Bezirksalarmzentrale Baden alarmiert. Diesmal waren vier Fahrzeuge in einem Unfall verwickelt.



Nach dem Eintreffen am Einsatzort wurde unmittelbar dem Einsatzleiter durch die anwesende Exekutive mitgeteilt, dass es zum Glück keine verletzten Personen gibt. Jedoch glich der Einsatzort einem Trümmerfeld. Vier Fahrzeuge, darunter ein KFZ mit Ladepritsche, waren in dem Unfall verwickelt.





Bei drei Fahrzeugen waren jeweils die Achsen gebrochen. Dieser Umstand erschwerte die Bergetätigkeit, bei welcher die Bundesstraße für zwei Stunden gesperrt werden musste.




Durch den erheblichen Austritt von Betriebsflüssigkeiten wurde die Straße zuerst von abgerissenen Fahrzeugteilen befreit und anschließend der betroffene Bereich gereinigt. Die teils schwer beschädigten Fahrzeuge wurden nach Rücksprache mit der Exekutive und den Fahrzeuglenkern mithilfe des Wechselladers gesichert auf einer Freifläche abgestellt.




Fotos: FF Siegenfeld

Verkehrsunfall mit erheblichem Sachschaden

veröffentlicht um 16.10.2017, 00:26 von SBÖA FFSIEGENFELD   [ aktualisiert: 16.10.2017, 00:30 ]


Am Samstag, 14. Oktober ereignete sich im Helenental auf der Bundesstraße 210 im Bereich des Parkplatzes gegenüber der Cholerakapelle ein Verkehrsunfall mit erheblichem Sachschaden.



Die Fahrzeuglenker blieben zum Glück unverletzt. Die defekten Fahrzeuge wurden nach Rücksprache am angrenzenden Parkplatz gesichert abgestellt.



Durch den erheblichen Austritt von Betriebsmitteln musste eine größere Menge Ölbindemittel aufgebracht und die Fahrbahn gereinigt werden.



Um die Straße für den weiteren Verkehr freizugeben, war es erforderlich die Fahrbahn von etlichen abgerissenen Fahrzeugteilen zu befreien.





Die Bundesstraße 210 musste während der gesamten Bergetätigkeit gesperrt werden. Die Rettungskräfte standen mehr als zwei Stunden im Einsatz.


Fotos: FF Siegenfeld


Bergung nach Fahrzeugkollision

veröffentlicht um 12.10.2017, 04:37 von SBÖA FFSIEGENFELD   [ aktualisiert: 12.10.2017, 05:05 ]


Zu einem Verkehrsunfall kam es in den Morgenstunden des 12. Oktober auf der Bundesstraße B210 im Helenental, Gemeindegebiet von Siegenfeld.



In einer Kurve kollidierten zwei Fahrzeuge. Da bei einem PKW die Vorderachse beschädigt wurde und ein selbstständiges Weiterfahren nicht mehr möglich war, wurde das verunfallte Fahrzeug mit Rangierrollern von der Fahrbahn entfernt, vom Wechselladefahrzeug aufgeladen und gesichert auf einem Parkplatz abgestellt.



Die anwesende Exekutive hielt für die Dauer der Bergearbeit den Verkehr an. Nach rund eineinhalb Stunden konnte der Einsatz beendet werden.





Fotos: BI Andreas Hönigsberger, FF Siegenfeld


Verkehrsunfall im Helenental

veröffentlicht um 02.10.2017, 02:58 von SBÖA FFSIEGENFELD   [ aktualisiert: 02.10.2017, 03:01 ]


Am 1. Oktober ereignete sich in den Nachmittagsstunden in einer Linkskurve auf der B210, zwischen Schulzheim und Cholerakapelle ein Verkehrsunfall. Das Fahrzeug war in Fahrtrichtung Baden unterwegs, kollidierte in der Kurve mit der angrenzenden Verkehrsleitschiene und prallte von dieser an die gegenüberliegende Steinmauer und kam quer über die rechte Fahrbahn zum Stillstand.



Ein Fahrzeuginsasse wurde unbestimmten Grades verletzt, von der anwesenden Rettung erstversorgt und zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus überstellt.



Der fahruntaugliche PKW wurde mithilfe des Wechselladefahrzeugs der FF Baden Stadt zur nächsten Verkehrsbucht abtransportiert.



Anschließend die Straße von abgerissenen Fahrzeugteilen befreit und  ausgelaufene Betriebsmittel gebunden. Der Verkehr auf der B210 wurde während der Bergetätigkeit von der anwesenden Polizei angehalten.



Die Rettungskräfte der Freiwilligen Feuerwehr Siegenfeld und Baden Stadt standen ca. zwei Stunden im Einsatz.



Quelle Fotos: FF Siegenfeld

Ankündigung - Zivilschutz Probealarm 2017

veröffentlicht um 02.10.2017, 02:35 von SBÖA FFSIEGENFELD   [ aktualisiert: 02.10.2017, 02:41 ]


Am Samstag, 07. Oktober 2017, wird wieder der österreichweite Zivilschutz-Probealarm vom Bundesministerium für Inneres (BM.I) durchgeführt. Der Probealarm soll Sie mit den Zivilschutz-Signalen vertraut machen und gleichzeitig die Funktion und Reichweite der über 8.000 Sirenen und KATWARN (App) testen.

Es werden in ganz Österreich zwischen 12.00 und 12.45 Uhr nach dem Signal „Sirenenprobe" die drei Zivilschutzsignale „Warnung", „Alarmierung" und „Entwarnung" im gesamten Bundesgebiet ertönen. Österreich verfügt über ein gut ausgebautes Warn- und Alarmsystem, das vom Bundesministerium für Inneres gemeinsam mit den Ämtern der Landesregierungen betrieben wird. Damit hat Österreich als eines von wenigen Ländern eine flächen-deckende Sirenenwarnung. Die Signale können derzeit über mehr als 8.000 Sirenen abgestrahlt werden.
Die Auslösung der Signale kann je nach Gefahrensituation zentral von der Bundeswarnzentrale im Einsatz- und Koordinationscenter des Bundesministeriums für Inneres, von den Landeswarnzentralen der einzelnen Bundesländer oder den Bezirkswarnzentralen erfolgen.



Was bedeuten die Zivilschutz-Signale?

Beim österreichweiten Zivilschutz-Probealarm des Innenministeriums (BM.I) am Samstag, 7. Oktober 2017, werden ab 12.00 Uhr vier Signale im Viertelstunden-Abstand ertönen:

  • Zunächst heulen die Sirenen „probeweise" für 15 Sekunden

  • WARNUNG: 3 Minuten gleich bleibender Dauerton

Herannahende Gefahr!

Maßnahmen im Ernstfall: Radio oder TV (ORF) bzw. Internet (www.orf.at) einschalten und Verhaltensmaßnahmen befolgen.

  • ALARM: 1 Minute auf- und abschwellender Heulton

Gefahr!

Maßnahmen im Ernstfall: Schützende Bereiche bzw. Räumlichkeiten aufsuchen, über Radio oder TV (ORF) bzw. Internet (www.orf.at) durchgegebene Verhaltensmaßnahmen befolgen.

  • ENTWARNUNG: 1 Minute gleich bleibender Dauerton

  • Ende der Gefahr!

    Weitere Hinweise über Radio oder Fernsehen (ORF) bzw. Internet (www.orf.at) beachten.

    Am 7. Oktober nur Probealarm!






Fuchs verhängt sich in gekipptem Fenster

veröffentlicht um 30.09.2017, 05:19 von SBÖA FFSIEGENFELD   [ aktualisiert: 30.09.2017, 05:28 ]


Laute Tierschreie machten einen Anrainer aufmerksam, dieser hielt Nachschau und entdeckte auf seinem Nachbargrundstück einen Fuchs, welcher in einem gekippten Fenster verharrte.


Am Samstag, 30. September um 11:23 wurden die Mitglieder der FF Siegenfeld zur Tierrettung alarmiert. Das Tier zeigte sich anfangs sehr verschreckt, konnte jedoch behutsam aus seiner misslichen Lage befreit werden.


      

Da der Fuchs nicht mehr selbstständig laufen konnte, wurde das Tier nach einigen Telefonaten zu einem Tierarzt in die Nachbargemeinde Gaaden gebracht und der zuständige Jäger wurde über den Vorfall informiert.


Nach einer Stunde konnte der Einsatz beendet und die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.


Fotos: FF Siegenfeld

Fahrzeug prallt gegen Verkehrsleitschiene

veröffentlicht um 13.09.2017, 05:50 von SBÖA FFSIEGENFELD   [ aktualisiert: 14.09.2017, 02:28 ]


Am 11. September ereignete sich in einer Rechtskurve auf der B210, Höhe Schulzheim ein Verkehrsunfall. Das Fahrzeug - ein PKW - kam von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der angrenzenden Verkehrsleitschiene.




Da das Fahrzeug nach dem Aufprall nicht weiterfahren konnte, entschied der Einsatzleiter den Abtransport mit dem Wechselladefahrzeug der FF Baden Stadt.

Nach rund einer Stunde wurde die B210 für den weiteren Verkehr freigegeben.




Fotos: FF Siegenfeld


1-10 of 174