NEWS

   

Verunfallter Motorradfahrer stürzt ins Bachbett

veröffentlicht um 12.06.2018, 00:58 von SBÖA FFSIEGENFELD   [ aktualisiert: 12.06.2018, 01:01 ]


In den Vormittagsstunden des 09. Juni 2018 ereignete sich auf der Landestraße 2099 im Bereich Rosental/Siegenfeld ein schwerer Motorradunfall.



Eine kleine Motorradgruppe fuhr aus Siegenfeld kommend in Richtung der LB210 Helenental, als einer der 4 Motorradfahrer laut Polizeiangaben im Bereich der letzten Kurve plötzlich die Kontrolle verlor und auf die rechte Seite kippte. In Folge schlitterte der Verunfallte mit seinem Motorrad auf die Gegenfahrbahn.




Der Lenker wurde unterhalb der Leitschiene durchgeschleudert und stürzte ca. 3 Meter in den dort noch vorbeifließenden Bach. Er kam schwer verletzt auf dem Rücken zu liegen. Seine Mitfahrer hielten sofort an und lösten die Rettungskette aus. Als die alarmierten Einsatzkräfte der örtlich zuständigen Freiwilligen Feuerwehr Siegenfeld vor Ort eintrafen, stellte sich bei der Erkundung für den Feuerwehreinsatzleiter BI Andreas Hönigsberger rasch heraus, dass aufgrund der exponierten Lage zusätzliche Unterstützung benötigt wird. Da die Freiwillige Feuerwehr Baden-Stadt an diesem Wochenende ebenso wie ihre Siegendfelder Kollegen ihr diesjähriges Feuerwehrfest veranstalteten, wurde zusätzlich laut Sonderalarmplan auch die FF Baden-Leesdorf mit alarmiert.





Bis zum Eintreffen der weiteren Feuerwehreinsatzkräfte mit Sondergerätschaften brachten die Siegenfelder Florianis eine Schiebeleiter in Stellung, um den alarmierten Rettungskräften und dem Notarztteam einen schnelleren Zugang ins tiefer liegende Bachbett zu ermöglichen.



Auch unterstützten sie die Rettungskräfte bei der Versorgung des Motorradfahrers. Laut leitenden Notarzt vom Roten Kreuz Baden vor Ort, war gerade die Lage und der Verletzungsgrad des verunfallten Motorradfahrers eine besondere Herausforderung bei der notwendigen Erstversorgung im Bachbett.



Mittels Rettungswanne, Vakuum-Matratze und der Drehleiter konnte dann der Verletzte besonders schonend aus dem Bachbett auf die Straße gehoben werden. Aufgrund der Schwere der Verletzungen forderte der Notarzt den ÖAMTC Rettungshubschrauber zum weiteren Abtransport nach. Für dessen Landung musste seitens der Polizei die LB210 im Kreuzungsbereich mit der L2099 gesperrt werden. Es dauerte aber dann noch längere Zeit bis der Patient für den eigentlichen Abtransport stabilisiert werden konnte.



Die FF Siegenfeld barg anschließend noch das Unfall Motorrad. Nach ca. 2 Stunden konnte dann alle Straßensperren wieder aufgehoben und der Feuerwehreinsatz beendet werden.


Bericht: Stefan Schneider FF Baden-Stadt
Fotos: © Andreas Hönigsberger FF Siegenfeld

Verkehrsunfall – Lenkerin eingeklemmt

veröffentlicht um 05.06.2018, 02:48 von SBÖA FFSIEGENFELD   [ aktualisiert: 08.06.2018, 01:54 ]


Am 4. Juni um 12:50 ereignete sich in einer Rechtskurve auf der Bundesstraße 210 kurz vor Sattelbach ein Verkehrsunfall. Ein PKW, mit zwei Personen aus Deutschland, kam von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Verkehrsleitschiene und kam seitlich zum Stillstand. Der Beifahrer konnte das Fahrzeug verlassen, die Lenkerin wurde im Beinbereich eingeklemmt und konnte den PKW nicht verlassen.




Zufällig vorbeikommende Kameraden der Feuerwehr Baden Stadt leisteten sofort erste Hilfe und setzten den Notruf bei der Bezirksalarmzentrale Baden ab. Die örtlich zuständige Feuerwehr Siegenfeld und wie im Alarmplan vorgesehen die Feuerwehren Heiligenkreuz und Baden Stadt wurden alarmiert.




In Absprache mit dem Notarzt wurde das Fahrzeug mit einer Seilwinde gesichert, mit Hebekissen gehoben und schonend mithilfe Steckleiterelemente in dessen Ausgangsposition gedreht. Im Anschluss die Person aus dem PKW befreit und dem Notarztteam übergeben.




Die Fahrerin wurde unbestimmten Grades im Bein und Armbereich verletzt und in ein Krankenhaus überstellt.




Weiter wurde die Fahrbahn von abgerissenen Fahrzeugteilen gesäubert und das defekte Fahrzeug nach Rücksprache mit der Polizei gesichert abgestellt.



 

Fotos: PFM Heimo Obmann – FF Siegenfeld

Einen weiteren Bericht mit zahlreichen Fotos finden Sie auf der Homepage der Bezirksalarmzentrale Baden.

http://www.bfkdo-baden.com/cms/front_content.php?idcat=18&idart=4406




Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag

veröffentlicht um 04.06.2018, 03:24 von SBÖA FFSIEGENFELD   [ aktualisiert: 04.06.2018, 03:27 ]


Am Sonntag, den 3. Juni wurden die Feuerwehren Heiligenkreuz und Siegenfeld zur Geburtstagsfeier unseres ehemaligen Pfarrers Pater Pio in den Pfarrhof Trumau eingeladen.

Die Mitglieder der Feuerwehr Siegenfeld gratulieren zum
50. Geburtstag sehr herzlich!


Die Abordnung der Feuerwehren Siegenfeld und Heiligenkreuz, Bürgermeister Franz Winter, Pater Pio
und Altabt des Stiftes Heiligenkreuz Gregor Henckel-Donnersmarck

Wasserrohrbruch in einem Einfamilienhaus

veröffentlicht um 01.06.2018, 06:02 von SBÖA FFSIEGENFELD   [ aktualisiert: 01.06.2018, 06:10 ]


In den Nachtstunden des 1. Juni wurden die Mitglieder der Feuerwehr Siegenfeld zu einem Wasserrohrbruch in ein Einfamilienhaus in der Krainerhüttensiedlung gerufen.

Um 01.08 ging der Notruf bei der Bezirksalarmzentrale Baden ein. Der Besitzer meldete massiven Wassereintritt im Keller durch einen Bruch der Leitung vor dem Wasserzähler.


Nach dem Eintreffen an der angegeben Adresse wurde als erstes die Hauptwasserleitung zum Haus abgesperrt. Weiter der Wassermeister der Gemeinde Heiligenkreuz telefonisch in Kenntnis gesetzt.


Da das Wasser bereits die Höhe einiger Stromsteckdosen erreichte, wurde auch der komplette Kellerbereich stromlos geschalten.



Im Anschluss wurden die Kellerräume mit mehreren Tauchpumpen vom Wasser befreit.

Die Feuerwehr Siegenfeld stand bis 04:15 im Einsatz.



Fotos: FF Siegenfeld

Erfolgreich abgelegte Abschlussprüfung

veröffentlicht um 29.05.2018, 00:31 von SBÖA FFSIEGENFELD   [ aktualisiert: 29.05.2018, 00:37 ]


Am Freitag, 25. Mai fand im Feuerwehrhaus Oberwaltersdorf das Abschlussmodul Truppmann, vormals Feuerwehr Grundlehrgang statt. Der Abschlussprüfung ging eine halbjährige intensive Ausbildung in der Feuerwehr Siegenfeld – geleitet von Ausbilder Feuerwehrtechniker Ing. Markus Hörmann und Kdt. Stv. OBI Andreas Hönigsberger - voraus, in welcher das Basiswissen für den Feuerwehrdienst theoretisch als auch praktisch vermittelt wurde. Der praktische Teil wurde gemeinsam mit den Kameraden des Unterabschnitts 6 organisiert und durchgeführt.

 

Die Abschlussprüfung teilt sich in eine schriftliche und praktische Erfolgskontrolle, wobei die Kandidaten der Feuerwehr Siegenfeld jeweils die volle Punktzahl erreichen konnten.

 

Die praktische Prüfung wurde per Los zugeteilt.

Folgende praktische Stationen wurden für die Teilnehmer vorbereitet:

 

·         Herstellen einer Saugleitung aus einem offenen Gewässer

·         Absichern einer Unfallstelle nach einem Verkehrsunfall

·         Anleitern und Aufziehen einer Löschleitung

·         Tätigkeiten des Melders sowie durchführen eines einfachen Funkgesprächs




 

Das Kommando der Feuerwehr Siegenfeld gratuliert Ing. Sebastian Selb und Heimo Obmann (im Bild vorne l. n. r.) zur bestandenen Abschlussprüfung und wünscht weiterhin viel Spaß und Freude im Dienste der Allgemeinheit.


Schadstoffeinsatz infolge Steinschlag

veröffentlicht um 24.05.2018, 02:20 von SBÖA FFSIEGENFELD   [ aktualisiert: 24.05.2018, 02:33 ]


Am 23. Mai wurden die Mitglieder der Feuerwehr Siegenfeld zu einem Schadstoffeinsatz auf die Bundesstraße 210 alarmiert. Steine auf der Fahrbahn waren die Ursache, dass die Ölwanne eines PKW aufgerissen wurde.


            


Der Riss der Ölwanne hatte eine ca. 50m lange Ölspur zur Folge.
Der Verursacher samt Fahrzeug war beim Eintreffen der Einsatzkräfte nicht mehr vor Ort.


    


Tätigkeit:
Binden der Ölspur mit Bindemittel.
Aufbringen von Bioversal.
Straße reinigen mit der Hochdruckeinrichtung.
Abtragen der kontaminierten Erde am Fahrbahnrand.
Fachgerechte Entsorgung der Erde und des Ölbindemittels.
Info an die Straßenmeisterei (Aufstellen von Hinweisschilder „Achtung Ölspur“)

Nach 2 ½ Stunden konnte der Einsatz beendet werden.



Fotos: FF Siegenfeld


Ankauf PKW Anhänger

veröffentlicht um 18.05.2018, 02:39 von SBÖA FFSIEGENFELD   [ aktualisiert: 18.05.2018, 02:43 ]


Im Mai 2018 wurde durch den Ertrag der abgeschlossenen Haussammlung ein neuer PKW Anhänger der Marke GW Wiener Neustadt angekauft.



Mit diesem Anhänger werden alle logistischen Aufgaben der Feuerwehr Siegenfeld wie

  • die Verbringung verunfallter, nicht mehr fahrtauglicher Motorräder

  • Transport verschmutzter Einsatzgeräte

  • Allgemeiner Schlauchtransport

  • Transport verschiedener Materialien für Ölsperren (Schwechat)

  • Transport diverser Schutzmaterialien (Sandsäcke, Pölzholz) bei Hochwasser und

  • Gerätschaften und Materialien des allgemeinen Zivilschutzes

    durchgeführt.

Bei diesem Anhänger handelt es sich um einen ungebremsten Einachsanhänger in hochwertiger Leichtbauweise.

Die Ladefläche verfügt über die Maße von 2.100 x 1.090 x 700 mm.

Die Rückwand ist mit einem Alu-Riffelblech verkleidet und im gekippten Zustand als Rampe verwendbar.

Der Anhänger besitzt eine Aufsatzwandgarnitur mit einer Höhe von 350 mm, eine Flachplane und ist mit einem Stützrad ausgestattet.

Das Eigengewicht beträgt 175 kg und hat ein max. zulässiges Gesamtgewicht von 750kg.


 


Die Mitglieder der Feuerwehr Siegenfeld bedanken sich bei jedem einzelnen


Gemeindebürger aus Siegenfeld, Rosental und der Krainerhüttensiedlung für die


Spende bei der letzten Haussammlung!



„Von der Bevölkerung – für die Bevölkerung“


Vielen herzlichen Dank an jeden einzelnen Unterstützer!


Angelobung beim Florianitag in Günselsdorf

veröffentlicht um 24.04.2018, 04:14 von SBÖA FFSIEGENFELD   [ aktualisiert: 26.04.2018, 23:22 ]


Am Sonntag, 22. April fand der Florianitag des Abschnitts Baden Land in Günselsdorf statt. Neben der Feldmesse, Segnung eines neuen Fahrzeuges der FF Günselsdorf, Auszeichnung langjährig verdienter Feuerwehrmitglieder und diverser Ansprachen wurden auch alle neuen Feuerwehrmitglieder des Abschnittes für den Feuerwehrdienst angelobt.



v.l. Kdt. Roland Wagenhofer, Ing. Sebastian Selb, Heimo Obmann, Kdt. Stv. Andreas Hönigsberger


Ing. Sebastian Selb und Heimo Obmann von der Feuerwehr Siegenfeld fehlt nach der offiziellen Angelobung noch die am 25. Mai in Oberwaltersdorf stattfindende Abschlussprüfung der Grundausbildung um die umfangreichen Anforderungen eines Feuerwehrmannes zu erfüllen.

Einen ausführlichen Bericht des Florianitages in Günselsdorf finden Sie auf der Homepage des Bezirksfeuerwehrkommandos Baden.

http://www.bfkdo-baden.com/cms/front_content.php?idcat=17&idart=4366



Motorradunfall im Helenental

veröffentlicht um 24.04.2018, 04:09 von SBÖA FFSIEGENFELD   [ aktualisiert: 24.04.2018, 04:12 ]


Am Samstag, 21. April wurden die Mitglieder der Feuerwehr Siegenfeld zu einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 210 alarmiert.

Bei dem Verkehrsunfall, neben dem Parkplatz Cholerakapelle, waren ein Kleinbus und ein Motorrad beteiligt. Es wurde eine Person verletzt, von der Rettung versorgt und in ein Krankenhaus überstellt.


Nach dem Aufbau des Brandschutzes wurde das Motorrad in ein Privatfahrzeug verladen, die Straße von abgerissenen Fahrzeugteilen gesäubert und die ausgelaufenen Betriebsmittel mit Bindemittel gebunden und entsorgt.





Der Verkehr wurde von der anwesenden Polizei für die Zeit der Rettungs- und Bergetätigkeit in beiden Fahrtrichtungen gesperrt.





Fotos: FF Siegenfeld

Übung in einem landwirtschaftlichen Betrieb

veröffentlicht um 24.04.2018, 03:56 von SBÖA FFSIEGENFELD   [ aktualisiert: 24.04.2018, 04:06 ]


Am 19. April 2018 fand eine Übung der Freiwilligen Feuerwehren Siegenfeld und Baden Stadt in einem landwirtschaftlichen Betrieb in Siegenfeld statt.

Die Übungsausarbeiter stellten den Übungsteilnehmern vier unterschiedliche Szenarien. Unmittelbar nach dem Eintreffen am Übungsort wurde dem Übungsleiter vom Landwirt mitgeteilt, dass sich eine Person im Silo befindet und nicht ansprechbar ist. Weiter wird seit geraumer Zeit der zehnjährige Sohn vermisst, zuletzt wurde er am Heuboden gesehen.




Nach der Erkundung wurden sofort durch die eingeteilten Gruppenkommandanten die ersten Maßnahmen gesetzt, Kontakt mit den beiden Personen aufgenommen und diese einerseits im Soli mit Atemschutz und der am Bein verletzte Bub vom Heuboden gerettet.




Während der Rettungsmaßnahmen wurde eine weitere Meldung dem Einsatzleiter mitgeteilt. Ein Arbeiter kippte mit dem Hoftruck um und ist unter diesem eingeklemmt. Die freien Ressourcen an Übungsteilnehmer wurden sofort mit der Rettung der Person unter Verwendung von Hebekissen beauftragt.




Während der Rettungstätigkeit bemerkte der Landwirt, dass sich in der Garage Rauch entwickelt und der Seniorchef nicht auffindbar ist. Die ersten freiwerdenden Übungsteilnehmer samt Gruppenkommandant meisterten auch diese Aufgabe und befreiten die vermisste Person aus der Garage, löschten den Brand und brachten eine erhebliche Menge an Düngemittel ins Freie. Nach der Belüftung der Garage mit dem Druckbelüfter konnte auch diese Aufgabe erfolgreich bewältigt werden.

Nach zwei Stunden wurde die gemeinsame Übung mit sehr vielen neuen Erkenntnissen beendet.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei Familie Winter für die zur Verfügung Stellung des Betriebes!

Fotos: FM Anita Schwartz, FF Siegenfeld

1-10 of 189