NEWS

   

Waldbrandverordnung Bezirk BADEN in Kraft getreten!

veröffentlicht um 04.06.2017, 12:19 von SBÖA FFSIEGENFELD


Eine Information des Bezirksfeuerwehrkommandos Baden

Auf Grund der vorherrschenden Witterungsverhältnisse und der damit einhergehenden Trockenheit sowie der damit verbundenen erhöhten Gefahr von Waldbränden, ist die Verordnung für das laufende Jahr, am 31. Mai 2017 gemäß § 41 Absatz 1 des Forstgesetztes 1975, seitens der zuständigen Bezirksverwaltungsbehörde für den Bezirk Baden, in Kraft getreten.




Quelle: http://www.bfkdo-baden.com/cms/front_content.php?idcat=17&idart=4144


Florianitag des Abschnitts Baden Land in Pfaffstätten

veröffentlicht um 26.04.2017, 01:37 von SBÖA FFSIEGENFELD   [ aktualisiert: 26.04.2017, 02:00 ]


Am 23. April fand in Pfaffstätten der diesjährige Florianitag des Abschnitts Baden Land statt. Einige Mitglieder der Feuerwehr Siegenfeld wurden im Rahmen dieses Festaktes für deren Tätigkeit im Gebiete des Feuerwehr- und Rettungswesens geehrt.

 

Jeweils ein Ehrenzeichen für 60 Jahre verdienstvolle Tätigkeit auf dem Gebiete des Feuerwehr- und Rettungswesens erhielten Ehrenverwalter Johann Neulinger und Löschmeister Franz Stiegler.


  

Das Kommando der Feuerwehr Siegenfeld bedankt sich bei beiden Kameraden für deren Arbeitseinsatz und gratuliert zur Verleihung der Verdienst- und Ehrenzeichen.


   






Fotos: FF Siegenfeld und Daniel Wirth, ASB ÖA Baden Land


Wintereinbruch sorgt für Verkehrschaos und gesperrte Straßen

veröffentlicht um 20.04.2017, 04:27 von SBÖA FFSIEGENFELD   [ aktualisiert: 23.04.2017, 01:35 ]


Bedingt durch den starken Schneefall wurden zahlreiche Feuerwehren im Bezirk Baden zu technischen Hilfeleistungen alarmiert. Die Zufahrtstraße L2099 von der B210 im Helenental nach Siegenfeld musste durch die große Anzahl von Bäumen und Ästen, welche durch die schwere Schneelast knickten und ein Weiterfahren verhinderten, gesperrt werden.



Die Mitglieder der Feuerwehr Siegenfeld wurden von 19. auf den 20. April im Zeitraum von 18:30 bis 03:45 zu mehreren Einsätzen gerufen.


18:36 Baum über Straße in der Radschuhkurve




19:26 Baum fällt auf Telefonleitung im Helenental


20:40 mehrere morsche Bäume auf der L2099 drohen auf Fahrbahn zu stürzen; Straßensperre wird beantragt, Drehleiter der FF Baden Stadt zur Unterstützung alarmiert um Gefahrenquellen zu beseitigen.


  

21:30 mehrere Bäume und Äste versperren die Weiterfahrt auf der B210; Kontrollfahrt und Beseitigung der Bäume und Äste.

23:15 Baum fällt auf Nachbargrundstück und versperrt Hauszugang eines Einfamilienhauses auf der Gaadnerstraße.

23:28 ca. 15m lange Fichte entwurzelt und fällt auf ein Hausdach im Rosental; Sicherung gefährdeter Bäume mit Zurrgurt.

01:17 Baum und mehrere Äste über Straße in Siegenfeld



01:30 Baum über Straße auf der B210

02:30 mehrere Bäume und Äste versperren die Weiterfahrt auf der B210; Kontrollfahrt und Beseitigung der Bäume und Äste.


Nach Reinigung der Gerätschaften und Aufrüsten der Ausrüstung konnten um 03:45 die körperlich fordernden Einsätze beendet und noch wenige Stunden bis zum nächsten Arbeitstag mit ein wenig Schlaf genutzt werden.


Quelle Fotos: FF Siegenfeld


Bericht des Bezirksfeuerwehrkommando Baden

http://www.bfkdo-baden.com/cms/front_content.php?idcat=18&idart=4102


Personenrettung unter Atemschutz

veröffentlicht um 17.03.2017, 03:01 von SBÖA FFSIEGENFELD


So lautete das Thema der Atemschutzübung, welche im Feuerwehrhaus Siegenfeld durchgeführt wurde. Nach einer kurzen Wiederholung der Übungsverantwortlichen wurde das Übungsziel – Personenrettung über eine Leiter unter Verwendung von Atemschutz – bekanntgegeben.



Nach Abklärung der Rahmenbedingungen und Lageerkundung durch die Übungsteilnehmer wurde die Wahl eines geeigneten Anschlagpunktes für die erforderliche Seilsicherung der zu transportierenden Person unter der Verwendung eines „Spineboards“ vorgenommen.



Alle erforderlichen Übungsschwerpunkte und Ziele wurden zur Gänze erfüllt und bei einer ausführlichen Übungsnachbesprechung nochmals wiederholt und erläutert.

    
Fotos: FM Martin FLORL - FF Siegenfeld



Feuerwehreinsatz nach Felssturz im Helenental

veröffentlicht um 06.03.2017, 08:19 von SBÖA FFSIEGENFELD   [ aktualisiert: 06.03.2017, 09:00 ]

In den Sonntags Nachmittagsstunden des 05. März 2017 wurden die Feuerwehren Siegenfeld und Heiligenkreuz von der Polizei zu einem Felssturz im Helenental angefordert.

Ein in einem Steilhang gelöster tonnenschwerer Gesteinsbrocken prallte im Gemeindegebiet von Heiligenkreuz/Siegenfeld gegen eine dortige Steinschlag-Schutzwand und hatte diese durchbrochen. Es bestand jedoch die Gefahr, dass dieser große Felsen auch noch auf die direkt darunter vorbeiführende, stark befahrene, Landesstraße LB210 weiter abstürzen zu drohte.



Die alarmierten Freiwilligen Feuerwehren Heiligenkreuz und die örtlich zuständige Freiwillige Feuerwehr Siegenfeld erkundeten die Lage. Man entschied den gelösten Felsen mittels Einsatzes zweier Greifzüge (Anm. Hub- und Zuggerät) soweit zurückzuziehen, um ein mögliches weiteres Abstürzen zu verhindern.

 

Um die zwei Greifzüge am Steilhang in Stellung bringen zu können, mussten zuvor einige Sträucher und Äste entfernt werden.

 

Im ersten Schritt zog man dann den Stein vorsichtig aus den unmittelbaren Gefahrenbereich zurück und im zweiten Schritt wurde nach umsetzten der Anschlagmittel, der Felsen noch seitlich umgedreht. Anschließend entfernte man auch die gebrochenen Holzbohlen der Schutzwand aus dem Gefahrenbereich.



Während der eigentlichen Bergearbeiten wurde der Verkehr auf der Landesstraße komplett angehalten. Einsetzender Regen erschwerte die Arbeiten zusätzlich. Nach knapp 1 ½ Std. konnte der Feuerwehreinsatz beendet werden.


 






Bericht und Fotos: Stefan Schneider BFK Baden


siehe auch: http://noe.orf.at/news/stories/2829424/


Schulung Wärmebildkamera

veröffentlicht um 20.02.2017, 01:54 von SBÖA FFSIEGENFELD   [ aktualisiert: 06.03.2017, 09:00 ]


Die Verwendung einer Wärmebildkamera beschränkt sich nicht nur auf den klassischen Brandeinsatz und zur Unterstützung der eingesetzten Atemschutzgeräteträger im Innenangriff, die Kamera kann neben dem Aufspüren von Glutnestern auch zur Personensuche in Räumen und im Gelände verwendet werden.

So lässt sich zum Beispiel bei einem Verkehrsunfall durch die abgegebene Wärme feststellen, auf welchem Sitz sich eine Person im Auto befunden hat. Falls eine beteiligte Person unter Schock das Unfallfahrzeug verlassen hat kann man dies mit Hilfe der Wärmebildkamera feststellen und eine Suche einleiten.

Neben den beschriebenen Möglichkeiten ist die Kamera auch bei der Be- und Entlüftung von Gebäuden, bei Gefahrguteinsätzen - wie bei der Ausbreitung des Gefahrenstoffes - und zur Kontrolle von Füllständen in Behältern und vielen anderen Einsatzszenarien
(Bsp. Wärmeentwicklung in Silos) eine wertvolle Hilfe.

Die Wärmebildkamera wurde von Spendern und den Gemeinden des Unterabschnitts 6 des Abschnitts Baden Land finanziert und ist bei der FF Groisbach stationiert. Im Bedarfsfall wird diese über die Bezirksalarmzentrale angefordert.

Die Schulung teilte sich in einen allgemeinen Theorieteil und einer anschließenden praktischen Übung und Handhabung.

Vielen Dank an die Kameraden der FF Groisbach für diese interessante Schulung!


    



  
















Quelle Fotos: FF Siegenfeld

80. Geburtstag von LM Johann Hofstätter

veröffentlicht um 13.02.2017, 02:19 von SBÖA FFSIEGENFELD   [ aktualisiert: 20.02.2017, 02:00 ]


Löschmeister Johann Hofstätter feierte am Donnerstag, dem 09. Februar 2017 seinen
80. Geburtstag.

Aus diesem Grund fand sich das Kommando der Freiwilligen Feuerwehr Siegenfeld bei seinem Mitglied ein, um ihm dazu zu gratulieren und ein Geschenk zu überreichen.


Der Jubilar mit dem Kommando der FF Siegenfeld.


Quelle Foto: Ernst Stifka

Einsatzserie in den Morgenstunden des 13. Jänner

veröffentlicht um 14.01.2017, 10:57 von SBÖA FFSIEGENFELD   [ aktualisiert: 14.01.2017, 11:06 ]


Der starke Schneefall in den Nacht- und Morgenstunden des 13. Jänner 2017 sorgte für zahlreiche Feuerwehreinsätze im Bezirk Baden.
Um 7:03 wurden die Mitglieder der Feuerwehr Siegenfeld zum ersten Einsatz - einem Verkehrsunfall - alarmiert.

Der Lenker eines Pkws kam in der Ortseinfahrt Rosental von Baden kommend auf der Schneebedeckten Fahrbahn ab und in einem angrenzenden Graben zum Stillstand. Der Lenker blieb unverletzt. Da das verunfallte Fahrzeug mit der Bodenplatte auf einer Betonkante zum Stillstand kam und die Vorderachse beim Aufprall stark beschädigt wurde, entschied der Einsatzleiter den PKW mithilfe des Wechselladefahrzeuges der FF Baden Stadt zu heben und diesen gesichert am Fahrbahnrand abzustellen.






Noch während der Tätigkeiten wurde dem Einsatzleiter der Feuerwehr Siegenfeld durch den Leitstellendisponenten der Bezirksalarmzentrale Baden um 08:00 ein weiterer Verkehrsunfall, diesmal auf der B210, gemeldet.
Am Einsatzort eingetroffen wurde den Einsatzkräften (Polizei und Feuerwehr) vom Fahrzeuglenker, welcher in einer Kurve von der Fahrbahn abgekommen und mit einem Baum kollidierte mitgeteilt, dass das verunfallte Fahrzeug von einem Privatunternehmen abgeschleppt wird.

Auf dem Weg zum Feuerwehrhaus versperrte im Rosental noch ein Ast die Weiterfahrt. Der Ast und auch weitere morsche Äste des Baumes wurden mithilfe einer Motorkettensäge entfernt und somit der dritte Einsatz in zwei Stunden bewältigt.




Quelle Fotos: FF Siegenfeld


Tätigkeitsbericht 2016

veröffentlicht um 10.01.2017, 02:45 von SBÖA FFSIEGENFELD   [ aktualisiert: 10.01.2017, 03:07 ]


Einsatzstatistik: Im Jahr 2016 wurden wir zu folgenden Einsätzen alarmiert:

2 Brandeinsätze

6 Technische Einsätze (Verkehrsunfälle)

8 Alarme infolge TUS Alarm Brandmeldeanlage

4 Sturmschäden

2 Brandsicherheitswachen

1 Auspumparbeit nach Rohrbruch

1 Abtransport einer verletzten Person

1 Entfernung Wespennest

2 Fehlalarme

Ergibt in Summe:
27 Einsätze -  157 eingesetzte Mitglieder -  184 Einsatzstunden

 

Übungsstatistik: Im abgelaufenen Jahr wurden folgende Übungen durchgeführt:

5  Atemschutzübungen

2  Branddienstübungen

1  Feuerwehrmedizinischer Dienst Schulung

5  Allgemeine Feuerwehrschulungen

1  Funkübung

4  Technische Übungen

3  Schadstoffübungen

1  Gesamtübung

Ergibt in Summe:
22 Übungen -  165 eingesetzte Mitglieder -  460 Übungsstunden

 

Tätigkeiten:
30 Mitglieder besuchten, neben den eigenen veranstalteten Übungen, weitere 27 Fortbildungs-veranstaltungen (Lehrgänge) im Bezirk oder an der Landesfeuerwehrschule in Tulln und haben zusätzliche 271 Kursteilnahmestunden geleistet.

 

Des Weiteren wurden folgende Tätigkeiten durchgeführt:

  • 1 Jahreshauptversammlung, 2 Chargensitzungen, 4 Kommandositzungen und
    14 Dienstbesprechungen.
  • Teilnahme an Unterabschnittssitzungen, Florianitag, Abschnitts- und Bezirksfeuerwehrtag.
  • Teilnahme an 3 Kirchgängen – (Fronleichnam, Allerheiligen, Heldenehrung und Begräbnis)
  • Informationstag im Rahmen des Siegenfelder Dorffestes.
  • Beratung von Behörden (Teilnahme an Baubesprechung)
  • 12 Repräsentationen bei Festen, Bällen und Veranstaltungen benachbarter Feuerwehren.
  • Instandhaltungs- und Reinigungsarbeiten im Feuerwehrhaus.
  • Wartungsarbeiten an Gerätschaften und Ausrüstungsgegenständen.
  • Organisation und Durchführung unseres traditionellen Feuerwehrfestes.
  • Organisation und Durchführung der Punschhütte an den Adventwochenenden.

 

Ergibt somit ein Gesamtergebnis für das Jahr 2016 von:

27 Einsätze mit 184 Stunden

22 Übungen mit 460 Stunden

27 Kursteilnahmen mit 271 Stunden

107  Tätigkeiten mit 2492 Stunden

 

183 Ereignisse von 906 Mitgliedern mit 3407 geleisteten Arbeitsstunden

 

Wir möchten uns auf diesem Wege bei allen Gemeindevertretern, Gönnern, Sponsoren, den Siegenfelder Gewerbetreibenden und bei der Siegenfelder Bevölkerung für die laufende großzügige
Unterstützung und für die gute Zusammenarbeit bedanken.

Bei Gefahr stets für Sie bereit!

Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Siegenfeld


Wohnungsbrand in Siegenfeld

veröffentlicht um 16.12.2016, 00:47 von SBÖA FFSIEGENFELD   [ aktualisiert: 16.12.2016, 05:03 ]

Am Donnerstag, 15. Dezember, wurden um 23:13 die Mitglieder der Feuerwehr Siegenfeld zu einem Brandverdacht in ein Reihenhaus im Ortszentrum von Siegenfeld alarmiert.



Beim Eintreffen der Einsatzkräfte und der ersten Lageerkundung durch den Einsatzleiter wurde starker Rauch im gesamten Haus wahrgenommen. Unverzüglich wurde das Alarmbild auf die Alarmstufe B2 erhöht. Der Leitstellendisponent der Bezirksalarmzentrale Baden alarmierte laut Alarmplan zusätzlich die Feuerwehren Gaaden und Baden Stadt.



Der anwesende Hauseigentümer konnte genaue Angaben über die Räumlichkeiten, den Standort eines Schwedenofens und der wichtigen Information, dass sich keine Personen, aber ein Hund im Haus befinden, weitergeben.



Sofort wurde ein Atemschutztrupp zum Innenangriff entsendet. Die nachkommenden Kräfte stellten den Sicherungstrupp und einen zweiten Atemschutztrupp zur Kontrolle der restlichen Räume. Parallel wurden eine Zubringerleitung und eine zweite Löschleitung aufgebaut. Schnell konnte der Brandherd in der Küche lokalisiert und gelöscht werden. Der Hund wurde leider nur noch Tod aufgefunden.


Das komplette Haus wurde nach erfolgreicher Brandbekämpfung druckbelüftet und somit von den entstandenen Rauchgasen befreit.
Abschließend der Bereich des Brandes mit einer Wärmebildkamera kontrolliert.




Quelle Fotos: Günter Fleis, FF Gaaden





Um 0:45 konnte der Einsatz beendet werden.


Über die Brandursache konnte Vorort keine Aussage getroffen werden. Ein Brandermittler wurde von der Polizei angefordert.

Es standen drei Freiwillige Feuerwehren mit neun Fahrzeugen und 30 Mitglieder im Einsatz, weiter ein Rettungswagen mit drei Sanitätern und eine Polizeifunkstreife.





        Foto: FF Siegenfeld

1-10 of 161