ferienakademiker

"Ethik der Technik: Selbstverständnis und Verantwortung beim Gestalten von Technik"

Hallo und willkommen

Schön, dass Sie sich für Ethik interessieren. Auf diesen Seiten finden Sie vielleicht das eine oder andere, das Ihnen noch neu war, vielleicht auch ein paar Anregungen oder Denkanstöße.

Wir jedenfalls haben uns ein paar Gedanken gemacht über das Spannungsfeld zwischen Technik in einer modernen Gesellschaft, den Problemen, die sich besonders Ingenieuren oder Wissenschaftlern stellen einerseits, und der Ethik, den Denkansätzen, die zu technokratischen Entscheidungen eine Alternative bieten, die auch einen Techniker einmal über den Suppentellerrand der eigenen Wissenschaft hinausschauen lassen.

Wir, das ist die Gruppe 10 der vergangenen Ferienakademie 2005, die seit 20 Jahren regelmäßig von der Universität Erlangen-Nürnberg, der TU München und der Universität Stuttgart im Sarntal in den italienischen Alpen veranstaltet wird und von der wir, da sind wir uns einig, nicht guten Gewissens abraten können. Wir sind eine gemischte Gruppe von Studenten, Ingenieuren, Naturwissenschaftlern, Geisteswissenschaftlern, allesamt nach dem Vordiplom. Ich würde vorschlagen, wenn Sie mehr über uns wissen wollen, sehen Sie einfach hier nach.

Wir haben uns gedacht, es wäre doch schade, wenn die Themen, über die wir diskutiert haben letztendlich in unseren Regalen verstauben. Außerdem, ganz eigennützig, haben wir so den direkten und unheimlich praktischen gegenseitigen Zugriff auf unsere Produkte. Wer merkt sich schon alles, was er einmal gehört hat? Nebenbei gibt es ja auch noch ein paar schöne Erinnerungen abseits des Diskurses.

Viel Spaß beim Stöbern

Ihre Ferienakademiker!