Ferdinands Blog

Tip: Sie können sich die Blogs auf meiner Seite abonnieren und kommentieren.

Ferdinand lernt mit

veröffentlicht um 23.01.2010, 04:55 von Alexander Hoefling   [ aktualisiert: 24.01.2010, 08:06 ]

Das ist doch wirklich interessant wie die Kleinen zu ihrem Wissen kommen. Dabei habe ich manchmal ein schlechtes Gewissen dem Kleinsten der Drei zu wenig beizubringen.

Maximilian wird in der Schule richtig rangenommen und muss Hausaufgaben machen und dabei durch Anke regelmäßig mit Priorität unterstützt. Auch Caroline findet Zeit mit Anke Übungen zu machen. Sie kann nun schon alle Buchstaben des Alphabets und die Zahlen bis 14. Ich hoffe auch, dass der Weihnachtskalender hier hilft die Zahlen bis 24 zu lernen ;-) Anke sagt immer, wenn Caroline sich für etwas interessiert ist das in null komma nix erlernt.

Ja und Ferdinand wird im Kindergarten zwar in Lernspiele eingebunden, muss sich sonst mit den Lernversuchen der Großen beschäftigen. Dazu gibt es immer wieder Streit wer sich tagsüber artikulieren darf. Bei fünf Personen am Tisch will jeder auf seine Kosten kommen und etwas erzählen. Ferdinand muss also auch oft mal still abwarten was die Anderen gerade berichten.


Neulich musste Maximilian das Gedicht "KNECHT RUPRECHT" lernen und hat es heute morgen nochmal beim Frühstück aufsagen sollen. Als er an der Stelle "und droben aus dem Himmelstor..." stockte er kurz. Zeit genug für Ferdinand sich zur Überraschung aller sich hier voll mit "...Sah mit großen Augen das Christkind hervor." einzubringen. Maximilian war allerdings mit dem Souffleur überhaupt nicht einverstanden und maulte Ihn an, er solle still sein wenn er, Maximilian etwas vorträgt.

Inzwischen kann also Ferdinand das Gedicht auch gut. Zuhören kann er also nicht nur sondern ist auch sehr erfolgreich damit. Redezeit gewonnen und Gedicht gelernt!

Ferdinands 4. Geburtstag

veröffentlicht um 23.01.2010, 04:53 von Alexander Hoefling

Die Nacht war pünktlich um 6.340 Uhr vorbei. Ferdinand steht vorm Bett und verlangt, dass ich aufstehe weil doch seine Geburtstagsfeier ansteht.

das war auch so vereinbart und Anke hat schon die Küche mit Geschenketischchen und Muffins mit Wunderkerze in "4"-Form aufgebaut. Auch war vereinbart, dass Ferdinand sich selber anzieht und selber Zähne putzt etc. ... hat auch alles gut geklappt. Ferdinand hat es genossen, dass er nun im Mittelpunkt steht und sich alles um Ihn dreht. Singen, Geschenke auspacken und ausprobieren der Spielsachen.... 

Für den Kindergarten wurde ein kleines Körbchen mit Süßigkeiten für die anderen Gruppenmitglieder vorbereitet. Dieses trug er stolz zu den Erzieherinnen, die sich rührend um ihn kümmerten. dass er jetzt vier Jahre alt ist und sich heute morgen die Zähne selber geputzt habe war das erste was er erzählt hat. Anders als noch mit drei Jahren durften alle Erzieherinnen Ihm zum Geburtstag gratulieren

Nachmittags wird dann mit der Familie und Freunden von Ferdinand gefeiert und die Spiele ausprobiert. Von Onkel Andi gab es ein Stapelspiel und von OPA ein Tischfussballflipperspiel. Sogar das Fusballtor wude bei strömendem Regen unter dem Carportdach ausprobiert...

Schade dass man nur einmal im Jahr Geburtstag hat - aber Weihnachten kommt ja bald.

1-2 of 2