FeG bedeutet...



Freie

Freiwillig entscheiden sich einzelne, entsprechend den Aussagen der Bibel, ihr Leben mit Jesus zu leben.

Das führt zu einer persönlichen Entscheidung für Jesus, indem der einzelne seine Sünden bei Jesus los wird und durch die Vergebung seiner Sünden ein freier Mensch wird.

Wer diese Befreiung erlebt hat, möchte dies mit anderen Menschen, die das auch erfahren haben, teilen und auch Freunde und Bekannte einladen, sich damit zu befassen und frei zu werden.

Das führt dazu, dass sich aus vielen von Gott wunderbar verschieden geschaffenen Menschen eine Gemeinde zusammenfügt.

Evangelische

„Evangelisch"  kommt von „Evangelium", es ist die gute Nachricht von Gott in der Bibel. Die Bibel ist ohne Auszüge in voller Länge und mit geballter Ladung Inhalt die Grundlage für unseren Glauben und das Selbstverständnis im Zusammenleben - sonntags und im Alltag.

An der Bibel freuen wir uns, weil darin Gottes Zusagen stehen, die uns Hoffnung und Sinn geben, aber auch die Herausforderungen, die der Glaube an unser Leben stellt: im Umgang mit uns selbst und mit unserem Nächsten, mit Freunden, "Feinden", mit Ehepartnern, mit lästigen Nachbarn, mit zuvorkommenden Personen, mit Vorgesetzten, etc...

So bleibt das Leben spannend und in Bewegung. Wir ermutigen einander, Gottes Willen zu tun und uns unsere Freiheit nicht durch kleinkarierte Menschlichkeit wieder rauben zu lassen.

In einer Zeit, in der jeder nach seiner Fasson selig werden will, funktioniert Gemeinde harmonisch, wenn alle die Bibel als Grundlage haben und von ganzem Herzen nach Gottes Willen fragen.

Gemeinde

„Gemeinde" steht für diese Ansammlung von ganz verschiedenen Charakteren und Menschentypen, die sich im Glauben und in der Hoffnung so einig sind, daß es ihnen wert ist, sich aufeinander einzulassen, miteinander fröhliche Zeiten zu erleben, aber sich auch gegenseitig im Gebet zu unterstützen oder auch ganz praktisch zu helfen, wenn es mal hart auf hart kommt. In Gottesdiensten und Hauskreisen sowie in Kindergottesdiensten und im Teenkreis wird daher in der Bibel Orientierung gesucht und gefunden und die Ergebnisse gelebt.



Wer mehr über die Geschichte der Freien evangelischen Gemeinden in Deutschland wissen möchte, der darf gerne hier stöbern:

http://www.feg.de/index.php?id=121