Bundesparteitag November 2009

Erfolgreiche Parteiarbeit

Wahlergebnisse

2010: Landtagswahl NRW
  • Erststimmen: 0,1%
  • Zweitstimmen: 0,4 %
2009: Bundestagswahl
  • Bayern: 0,7%
  • Nordrhein-Westfalen: 0,5%
  • Rheinland-Pfalz: 1,0%
  • Saarland: 1,5%
    (kein Bundesweiter Wahlantritt!)

2009: Kommunalwahlen Saarland
  • Saar-Pfalz-Kreis: 4,5% und damit Wiedereinzug in den Kreistag!
  • Stadtrat St. Ingbert: 13,3% und damit drittstärkste Kraft!
  • Ortsrat St. Ingbert Mitte: 12,3% und damit auch hier drittstärkste Fraktion!
  • Ortsrat in Rohrbach: 49,2% und damit die stärkste Fraktion!
  • Ortsrat in Hassel: 12,8%
  • Ortsrat in Oberwürzbach: 7,1%
  • Ortsrat in Niederwürzbach: 8,4%
2009: Landtagswahl Saarland
  • Landesliste 2.0%
2009: Wahlen zum Europäischen Parlament
  • Bundesweiter Stimmenanteil: 1,0%
2006: Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern
  • Landesliste 1,2 %
2005: Bundestagswahl
  • Bund: 0,4%
  • Bayern: 0,6%
2004: Landtagswahl Brandenburg
  • Landesliste 2,6 %
2004: Kommunalwahl Sachsen-Anhalt
  • Stadtrat Stendal 2,6%
2004: Kommunalwahl Saarland
  • Kreistag Saarpfalz-Kreis 5,9 %
  • Stadtrat St. Ingbert 9,5 %
  • Ortsräte:
Blieskastel-Niederwürzbach 12,9 %
St. Ingbert-Mitte 13,3 %
St. Ingbert-Rohrbach 12,7 %
St. Ingbert-Hassel 7,6 %
St. Ingbert-Oberwürzbach 8,0 %
St. Ingbert-Rentrisch 7,3 %

2004: Europawahl
  • Bundesweiter Stimmenanteil 1,0 %
2003: Oberbürgermeisterwahl St. Ingbert (Saarland)
  • Direktkandidatur 3,3 %
2003: Kommunalwahl Brandenburg
  • Landeshauptstadt Potsdam 4,6 %
  • Bad Liebenwerda 4,0 %

Weitere Wahlteilnahmen:
1999: Kommunalwahl Saarland
1996: Landratswahl Saarpfalz-Kreis (Saarland)
1994: Landtagswahl Saarland

1994: Kommunalwahl Saarland


















 

Attraktiv für Jugendliche

Die Familien-Partei ist auch für Jugendliche interessant. Bereits mit 14 Jahren kann man Politik aktiv mitgestalten!

Lesen Sie hier und erfahren Sie mehr von unserem derzeit jüngsten Mitglied.
Zitat des Tages:

Was ist denn Terrorismus? 
Das Schweigen aller, wenn einer geopfert wird.
Mehr braucht es nicht.
Es ist nicht die geringste tatsächliche Macht vonnöten, um einen Terrorismus zu begründen;
es genügt, dass jedermann sich ducke.

(Carl Spitteler, Kritiker, Schriftsteller, Nobelpreisträger)


BEI DEN KINDERN
MUSS ANGEFANGEN WERDEN,
WENN ES IM STAATE
BESSER WERDEN SOLL  (M. Luther)


Bundesparteitag

Von Samstag 25. Juni bis Sonntag 26. Juni 2011 fand in Kassel  der Bundesparteitag der Familien-Partei als Workshop-Wochenende statt. Bayern hat die Themen "Bildung" und "Jugendämter" moderiert. Lesen Sie hier die Rede unseres Bundesvorsitzenden Erhard Lahni.
Einzelne Impressionen vom letzten Workshop-Parteitag finden Sie hier.

Turnusgemäß fand der darauf folgende ordentliche Bundesparteitag am 19/20.11.2011 in Kassel statt.  
Es würden  u.a. eine Satzungs-Ergänzung  verabschiedet. 

Am 17./18.11.2012 wird der Bundesvorstand neu gewählt werden. Auch soll die Verabschiedung der Bundes-Resolution zum Thema Jugendämter erfolgen.

Anmeldungen unter bayern@familien-partei.de erbeten.