Willkommen‎ > ‎

Fragen und Antworten zum Begleiteten Fahren ab 17 Jahre

1.  Ausbildung in der Fahrschule

Ab welchem Alter darf mit der Ausbildung in der Fahrschule begonnen werden?

Ab 16 ½ Jahre.

Muss die Fahrschule informiert werden, ob ich an dem BF17-Modell teilnehme?

Es ist empfehlenswert, uns darüber zu informieren, dass der Antrag bei der zuständigen Behörde gestellt wurde. Wir helfen auch bei der Antragstellung.

Wie werde ich ausgebildet?

Die Ausbildung erfolgt wie in der "normalen" Klasse B.

2. Antragstellung bei der Fahrerlaubnisbehörde

Welche Unterlagen muss ich einreichen?

Neben den üblichen Antragsunterlagen für die Erteilung einer Fahrerlaubnis

(Sehtest, Sofortmaßnahmen am Unfallort, Passbild und gültiger europäischer Personalausweis bzw. Pass),*)

(Wir empfehlen Ihnen die VITA-GUARD-RETTUNGSSCHULE Tomczak

     Hauptstr. 162, 44892 Bochum-Langendreer 150 m vom S-Bahnhof entfernt.

    Tel. 0234353420 oder Mail: vita-guard-rettungsschule@t-online.de)

ist zusätzlich der Antrag zur Teilnahme am BF 17-Modell und für jede Begleitperson erforderlich.

Diese Vordrucke erhalten Sie bei der Fahrerlaubnisbehörde oder bei uns  in der Fahrschule.

Wer darf mich begleiten?

• Personen, 

   - die mindestens 30 Jahre alt ist,

• - maximal 1 Punkt in Flensburg haben,

• - 5 Jahre ununterbrochen im Besitz der Fahrerlaubnisklasse B (oder 3) sind,

• - damit einverstanden sind, mich zu begleiten,

• - wenn meine gesetzlichen Vertreter zugestimmt haben.

Wie erfährt der Begleiter seinen aktuellen Punktestand im Flensburger Register?

Der Begleiter muss sich nicht um die Auskunft in Flensburg kümmern. 

Die Fahrerlaubnisbehörde fragt den Punktestand selbst ab.

Sofern der Begleiter aber seinen Punktestand vor der Abgabe seiner Zustimmungserklärung  als Begleiter erfahren möchte, kann er eine kostenlose Selbstauskunft im Verkehrszentralregister beantragen.


3. Fahrerlaubnisprüfung

Wann kann die Fahrerlaubnisprüfung frühestens durchgeführt werden?

Theorieprüfung 3 Monate und Praxisprüfung 1 Monat vor dem 17. Geburtstag.

Welches Dokument bekomme ich nach bestandener Prüfung?

Sofern das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet ist, wird eine Prüfbescheinigung ausgestellt. Damit kann man aber nur in Deutschland fahren. Im Ausland ist diese nicht gültig (ausgenommen Österreich).

Wann bekomme ich meinen Kartenführerschein?

Der Kartenführerschein wird erst mit Vollendung des 18. Lebensjahres ausgehändigt.


4. "Autofahren" während der Begleitphase

Bis wann muss ich von einer Person begleitet werden?

Bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres.

Darf ich auch ohne Begleiter fahren?

Nein! Es darf nur mit einem in der Prüfbescheinigung benannten Begleiter gefahren werden.

Wo muss der Begleiter im Fahrzeug sitzen?

Der Begleiter muss nicht unbedingt auf dem Beifahrersitz Platz nehmen, es reicht aus, wenn er im Fahrzeug mitfährt.

Bin ich ein Inhaber der Fahrerlaubnis auf Probe?

Ja, die Probezeit beginnt mit Aushändigung der Prüfbescheinigung.

Welche Folgen hat dieses?

Es werden die gleichen Maßnahmen bei Verstößen gegen die Straßenverkehrsordnung und gegen das Straßenverkehrsgesetz ergriffen, wie bei anderen Inhabern der Fahrerlaubnis auf Probe auch.

Kann die Fahrerlaubnis widerrufen und die Prüfbescheinigung eingezogen werden?

Ja, insbesondere wenn der Fahrerlaubnisinhaber gegen die Auflagen verstößt.

Was sind "eingeschlossene Klassen"?

Mit dem Erwerb der Fahrerlaubnis der Klasse B werden auch die Fahrerlaubnisklassen AM und L miterteilt. Diese Klassen berechtigen zum Führen dieser Kraftfahrzeuge ohne Begleitung.

Darf ich mir vor Vollendung des 18. Lebensjahres schon einen Kartenführerschein für die Klassen AM oder L ausstellen lassen, z.B. für die Nutzung entsprechender Kraftfahrzeuge im Ausland?

Ja, das ist auf Antrag möglich.

                                              




 Fahrschule Udo Noreisch
 Bahnhofstrasse 66 
44892 Bochum

Fahrschule:                      Telefon / Fax: 0234/ 28 41 45 
Fahrlehrer:         Udo Noreisch, mobil: 0172/ 5611642


Mail:

kontakt@fahrschule-noreisch.de