Informationen für Anforderer des THW

Der THW-Fachberater - für Sie im Einsatz!

Informationen für Anforderer:

Polizei, Feuerwehr, Katastrophenschutzorganisationen, KatS-Stäbe u.a.:


Im Rahmen der Katastrophen- oder Großschadensabwehr bilden die örtlich oder fachlich zuständigen Stellen die jeweilige Einsatzleitung. Die Einsatzleitungen können in verschiedenen Zuständigkeiten und Ebenen angesiedelt werden.

Um diese Einsatzleitungen zu unterstützen, sind die Hilfsorganisationen aufgefordert, Fachberater in die Einsatzleitungen zu entsenden, teilweise wird die Einbindung von Fachberatern in die Stäbe sogar gesetzlich gefordert oder zumindest angeraten.

Um Sie zu unterstützen, bietet auch das Technische Hilfswerk die Beratung und Unterstützung durch THW-Fachberater an.

Die Anforderung eines THW-Fachberaters ist für Sie in jedem Fall kostenlos und unverbindlich - und sie trägt keinesfalls zwingend die Alarmierung des Technischen Hilfswerks zur Folge, kann jedoch - sofern sinnvoll - eine Zusammenarbeit deutlich vereinfachen. Der THW-Fachberater kann sowohl an die Einsatzstelle sowie auch zu Ihrer ggf. abgesetzten Einsatzleitung oder Stab angefordert werden. THW-Fachberater stehen Ihnen im Bedarfsfall als Einzelperson als Berater zur Verfügung, sofern nicht anders gewünscht, wird auch nur ein THW-Fachberater zu Ihnen entsendet.

Die THW-Fachberater sind in der Lage, Sie unverbindlich aber umfassend über die Einsatzmöglichkeiten des Technischen Hilfswerks im konkreten Fall zu beraten.



Wann ist die Anforderung eines THW-Fachberaters sinnvoll?

Bei allen Einsatzlagen, die für Sie 'nicht ganz alltäglich' sind - ob eine Großschadenslage, ein Großfeuer, ein ManV, ein lokales oder überregionales Unwetter, Hochwasser oder ähnlichen Schadensfällen!
Also überall da, wo Sie den Ausgang und die kurzfristige Bewältigung des Schadensereignisses nicht sofort von vornherein absehen können.
Die Einsatzmöglichkeiten des THW sind vielfältig - von Beleuchtung über Verpflegung der Einsatzkräfte, Retten und Bergen, Führungsunterstützung, Stellen von Infrastruktur und vieles mehr.
Niemand erwartet, daß Sie all diese Einsatzoptionen kennen und einschätzen können.
Im THW gibt es dafür Spezialisten, die Sie dabei gerne unterstützen, ob vor Ort oder in Ihrer (abgesetzten) Einsatzleitung -
die THW-Fachberater!

Wie erreiche ich einen THW-Fachberater?

Den für Sie örtlich zuständigen THW-Fachberater erreichen Sie über den nächsten THW-Ortsverband. Er informiert Sie gerne - auch schon vor eventuellen Einsätzen - über die Einsatzmöglichkeiten des THW. Und vielleicht ist auch eine Einbindung in Ihre Alarmierungsstruktur sinnvoll?

Wie alarmiere ich einen THW-Fachberater?

In der Regel sollte der jeweils zuständigen Leitstelle - integriert, Feuerwehr, ggf. auch Polizei und Rettungsdienst eine Möglichkeit für die gezielte Alarmierung eines THW-Fachberaters zur Verfügung stehen.
Ansonsten können Sie auch über die 24h-Erreichbarkeit des nächsten THW-Ortsverbands einen Fachberater anfordern.

Warum sollte ich einen THW-Fachberater überhaupt alarmieren?

Eigentlich ganz einfach:
Einen Fachberater hinzuzuziehen kostet nichts.
Und es heißt auch nicht, daß unbedingt das THW alarmiert werden muß.
Aber vielleicht macht es Ihren Einsatz einfacher.
Und sie sind auf der sicheren Seite - ob mit oder ohne der Unterstützung des THW.
Es ist nicht immer - aber es kann sehr oft sinnvoll sein, auf das THW zurückzugreifen!
Oder zumindest die einfache Möglichkeit dazu zu haben!




Weitere Informationen für Sie als Anforderer zum THW und seinen Möglichkeiten:







Allgemeine Informationen zum THW finden Sie unter
http://www.thw.bund.de/

oder noch besser auf der Internetseite Ihres nächstliegenden THW-Ortsverbands!

Was das THW alles kann finden Sie im 'Katalog der Einsatzoptionen' unter

http://www.thw.bund.de/cln_036/nn_244766/DE/content/einsatzoptionen/Einsatzoptionen__Node.html__nnn=true


THW-Anfordererbroschüre

Für konkrete Informationen zum THW in Ihrer Nähe wenden Sie sich bitte einfach an Ihren nächstgelegenen THW-Ortsverband!