Erdbeertorte Erdbeeren mit süßem Pesto Erdbeer Schoko Beignets-Erdbeer Rharbarber Grütze-Erdbeer Waldmeister Kuppeltorte-Käsecreme-Tartemit Erdbeeren-Frisches Obst mit Fruch Dipp-Fruchtige Lapachobowle-Frühlingshaft Rhabarber Erdbeer Käsecremetorte-Rhabarber-Erdbeertorte mit Vanille-Marzipansauce-

 Rhabarber-Götterspeise mit Erdbeeren und Waldmeisterschaum- Rhabarbercreme auf Erdbeer-Honig-Soße  Baba-Rum mit marinierten Erdbeeren -Marinierte Erdbeeren mit Amaretto-Zabaione - Erdbeerherz

 

Erdbeertorte

Ein Rezept von: Irmtraut Walter

 

Einkaufsliste:

Für den Teig:
250 g Butter 
250 g Zucker 
1 Päckchen Vanilliezucker
6 Eier 
40 g Mandeln, gemahlen
75 g Speisestärke
165 g Mehl
2 TL Backpulver 

Zum Tränken:
2 cl Mandellikör 

Für die Creme: 
375 g Erdbeeren 
80 g Zucker
Saft 1/2 Zitrone 
7 Blatt Gelatine 
1/4 l Sahne 

Für den Fruchtbelag:
125 g Erdbeeren 
1/2 Päckchen Tortenguss

Für die Verzierung: 
1/4 l Sahne 
8 Erdbeeren 
16 Minzblättchen 
2 EL Pistazien, gehackt

Zubereitung:

Für den Teig:
Für den Teig Butter schaumig rühren, dann Zucker und Vanillezucher unterrühren und nach und nach die Eier zufügen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Mandeln mit Speisestärke, Mehl und Backpulver mischen und unter den Teig rühren. Aus dem Teig nach und nach 5 Böden backen. Dazu immer etwas Teig auf den gefetteten Boden einer Springform (26 cm Durchmesser) streichen und bei 175 Grad ca. 12 Minuten backen. 

Die einzelnen Böden gut auskühlen lassen. Dann mit dem Mandellikör einpinseln.

Für die Creme: 
Für die Creme 375 g Erdbeeren waschen, putzen und pürieren. Zucker und Zitronensaft zugeben und gut verrühren. Die Gelatine einweichen, auflösen und in das Püree rühren. Die Sahne steif schlagen, unter das Püree heben und kurz kalt stellen. 

Einen Boden mit 1/3 der Creme bestreichen. Darauf den 2. Boden legen, diesen mit in Scheiben geschnittenen Erdbeeren (125 g) belegen. Den Tortenguss kochen und darüber geben. Darauf den 3. Boden legen und diesen wieder mit 1/3 der Creme bestreichen. Den 4. Boden darauf geben, die restliche Creme darauf streichen und den 5. Boden darauf geben. Den Kuchen kurz kühl stellen.

Für die Verzierung: 
Für die Verzierung die Sahne steif schlagen, ein Teil auf den 5. Boden streichen, mit restlicher Sahne Tupfen auf jedes Stück spritzen und darauf die halbierten Erdbeeren setzen. Mit Minzeblättchen und gehackten Pistazien ausgarnieren.

 

 

Erdbeeren mit süßem Pesto

Anfang

Koch/Köchin: Frank Bundschu

 

Einkaufsliste:

50 g geröstete Pinienkerne
150 g frische Basilikumblätter
100 g geriebene weiße Schokolade
50 ml flüssige Butter
50 ml Orangenlikör
500 g Erdbeeren
evtl. frischer Pfeffer oder grüner Pfeffer

 

Zubereitung:

Alle Zutaten außer die Erdbeeren in einem Küchenmixer oder Mörser zu einer flüssigen Paste zerkleinern und mischen.

Das süße Pesto frisch über die klein geschnittenen Erdbeeren geben. Je nach Geschmack etwas Pfeffer aus der Mühle oder etwas grünen Pfeffer darüber geben.

 

 

Erdbeer Schoko Beignets

Anfang

Koch/Köchin: Frank Bundschu

 

Einkaufsliste:

500 g Erdbeeren
250 g Mehl
50 g Kakao
50 g Zucker
250 g Weißwein
50 g zerlassene Butter
2 Eier
1 Prise Salz
Fett zum Ausbacken

 

Zubereitung:

Das Mehl in eine Rührschüssel geben und mit dem Kakao, Zucker und Salz vermischen. Die Eier dazugeben und zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig mit dem Weißwein und der flüssigen Butter fertig stellen.

Feste Erdbeeren in den Teig tauchen und in heißem Fett ausbacken.
Die Erdbeerbeignets mit Vanilleeis, Erdbeersauce oder Weinschaum servieren.

Erdbeer-Rhabarber Grütze

Anfang

Koch/Köchin: Frank Bundschu

 

Einkaufsliste:

100 g Zucker
50 ml Roter Portwein
250 ml Rotwein
500 ml Wasser
1 Vanilleschote
15 g Speisestärke
300 g Erdbeeren
2 Rhabarberstangen

Zubereitung:

Erdbeeren waschen und putzen, Rhabarber schälen und in kleine Stücke schneiden. Einen Topf vorheizen, darin den Zucker karamelisieren lassen. 1/3 der Erdbeeren und 1/3 Rhabarberstücke dazugeben, mit Portwein, Rotwein und Wasser ablöschen.

Das Mark der Vanilleschote im Fond aufkochen. Die Speisestärke mit etwas Rotwein anrühren und damit die kochende Grütze binden. Mit einem Mixstab die verkochten Früchte pürrieren. Die restlichen Erdbeeren und den klein geschnittenen Rhabarber in die kochende Grütze geben, vom Herd nehmen und auskühlen lassen.

 

 

Erdbeer-Waldmeister-Kuppeltorte

Anfang

Ein Rezept von: Peter Scharff

 

Einkaufsliste:

Für den Mürbeteig:

60 g kalte Backmargarine
70 g kalte Butter
50 g Zucker
15 g Vanillezucker
1/2 Ei
1 Prise Salz
15 g Speisestärke
200 g Mehl
2 Tropfen Bittermandelaroma
1/2 TL abgeriebene Zitronenschale (unbehandelt)

Für die Wiener Masse:

4 Eier
80 g Zucker
10 g Vanillezucker
1 Prise Salz
1 TL abgeriebene Zitronenschale (unbehandelt)
65 g Mehl
45 g Speisestärke
40 g Butter

Für den Waldmeisterfond:

250 ml Weißwein
250 ml Wasser
8 cl weißer Portwein
1 Zitrone
160 g Zucker
2 g Waldmeister, gefroren

Für die Kuppel:

450 g Erdbeeren
10 g Puderzucker
1 Kuppelform (2l) oder Schüssel

Für die Mousse:

250 ml Waldmeisterfond
4 Eigelb
40 g Zucker
4 Blatt Gelatine
250 g Sahne, geschlagen

Für die Tränke:

100 ml Waldmeisterfond
20 g Zucker
Erdbeerabtropffond

Für das Gelee:

125 ml Waldmeisterfond
1 Päckchen Tortenguss
100 g Pistazien, fein gehackt

zusätzlich:

2 EL Erdbeermarmelade

Zubereitung:

Für den Mürbeteig:

Alle Zutaten für den Mürbeteig außer Stärke und Mehl schnell glatt kneten. Darunter Mehl und Stärke arbeiten. Den Teig 10 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Dann ausrollen, einen Ring von ca. 26 cm ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. (Teigreste können problemlos eingefroren werden.) Den Teig mehrmals mit einer Gabel einstechen und anschließend 10 Minuten im 180 Grad heißen Ofen backen.

Für die Wiener Masse:

Für die Wiener Masse (Biskuit) die Butter in einem Topf schmelzen und einmal aufkochen lassen, dann vom Herd ziehen. Eier, Zucker, Vanillezucker, eine Prise Salz und Zitronenschale im Wasserbad kurz warm aufschlagen. Dann Schüssel vom Wasserbad wegnehmen und 6-8 Minuten kalt weiterschlagen. Mehl und Stärke darauf sieben und unterheben. Zum Schluss die flüssige warme Butter unterheben.
Die Masse in eine 26er Springform oder in einen 26er Ring, der auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech liegt, füllen. Im auf 180 Grad (Umluft) heißen Ofen 2 Minuten backen, dann auf 165 Grad herunterschalten und ca.18 Minuten weiterbacken.
Vom ausgekühlten Boden 2 ca. 1 cm dicke Scheiben abschneiden

Für den Waldmeisterfond:

Wasser, Weißwein, weißer Portwein, Zitronensaft und Zucker in einen großen Topf geben und einmal aufkochen lassen. Dann vom Herd ziehen, den Waldmeister zugeben und ca. 30 Minuten ziehen lassen. Dann absieben.

Für die Kuppel:

Die Kuppelform mit Wasser ausschwenken und mit Klarsichtfolie auslegen. Die Erdbeeren der Länge nach in ca. 2 mm dicke Scheiben schneiden und die Kuppelform damit auslegen. Die Anschnitte der Erdbeeren in kleine Würfel schneiden und mit dem Puderzucker verrühren, in einem Sieb abtropfen lassen.

Für die Mousse:

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Den Fond mit dem Zucker aufkochen und unter ständigem Rühren zu den Eigelben geben. Alles auf dem Wasserbad zur Rose abziehen (unter ständigem Rühren auf ca. 60 Grad erhitzen). Dann vom Wasserbad nehmen und die eingeweichte Gelatine unterrühren und auflösen. Die Masse auf Eiswasser kalt rühren. Sobald die Gelatine anfängt anzuziehen, die geschlagene Sahne unterziehen.

Für die Tränke:

Alle Zutaten vermischen, einmal aufkochen lassen und wieder abkühlen.

Tortenaufbau:

Ein Drittel der Mousse in die mit Erdbeeren ausgekleidete Kuppelform geben. Eine Biskuitscheibe zurechtschneiden und auf die Moussemasse legen. Den Boden mit der Tränke einstreichen. Die restliche Moussemit den Erdbeerwürfeln vermischen und darauf geben. Dann wieder mit dem Biskuitboden abdecken. Darauf den mit der Erdbeermarmelade bestrichenen Mürbeteigboden geben. Die Torte 3 Stunden kühl stellen.

Dann auf den Mürbeteigboden stellen und vorsichtig die Form abziehen. 
Den Waldmeisterfond mit dem Tortenguss aufkochen und die Erdbeeren damit abglänzen. Den Biskuit mit den gehackten Pistazien verkleiden.

 

Käsecreme-Tarte mit Erdbeeren

Anfang

Rezept für eine Tarteform von 24 cm Durchmesser

 

Einkaufsliste:

200 g Löffelbiskuit
125 g Butter
200 g Ricotta
400 g Doppelrahmfrischkäse
100 g Schmand 
40 g Puderzucker
1 Zitrone 
Grand Marnier
250 g Erdbeeren 
Waldmeister

Zubereitung:

1. Ricotta in einem Tuch ausdrücken. Butter schaumig rühren.

2. Löffelbiskuit fein zerbröseln, unter die Butter rühren, damit die Tarteform auskleiden und kalt stellen.

3. Ricotta, Doppelrahmfrischkäse und Schmand glatt rühren. Zitronenschale fein reiben und mit Puderzucker unter die Käsecreme rühren. Mit etwas Grand Marnier aromatisieren.

4. Den durchgekühlten Tarteboden mit der Creme füllen und die vorbereiteten Erdbeeren darauf verteilen.

5. Mit Waldmeisterblättchen dekorieren.
Tipp: Man kann dieses Dessert je nach Jahreszeit mit Früchten der Saison variieren.
Erscheint die Creme zu flüssig, mit Biobin andicken.

 

Frisches Obst mit Frucht Dipp

Anfang

 

Einkaufsliste:

1 frische Ananas
1 Mango
1 Papaya
500 g Erdbeeren
125 ml Läuterzucker
1/2 Blatt rote Gelatine

Zubereitung:

1. Die Ananas am Stück schälen, der Länge nach vierteln, den Strunk herausschneiden und in schmale Spalten aufteilen. Die Mango mit dem Sparschäler häuten, das Fruchtfleisch in möglichst großen Stücken vom Kern lösen und in Streifen schneiden. Das Gleiche geschieht mit der Papaya. Die Erdbeeren kurz durchs Wasser ziehen und auf Küchkrepp trocknen, am Stück lassen. 
2. 250 g der Erbeeren zusammen mit dem Läuterzucker in einen Mixer geben und pürieren.
3. Durch ein Sieb streichen. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
4. Etwa 4 Esslöffel Fruchtmark in einem Topf erhitzen. Die Gelatine darin auflösen und die Masse unter das Fruchtmark rühren. Den Dipp mit Früchten garnieren.

 

 

Fruchtige Lapachobowle

Anfang

Ein Rezept von: Dagmar von Cramm

 

Einkaufsliste:

Zutaten für 1 Liter:
1 Liter Wasser
1 EL Lapachorinde
250 g Erdbeeren
1/2 kleine Ananas (für ca. 250g Fruchtfleisch)
2 EL Honig
Eiswürfel

Zubereitung:

Wasser zum Kochen bringen. Lapachorinde in eine Teekanne geben und mit dem heißen Wasser übergießen. 15-20 Minuten zugedeckt ziehen lassen. Inzwischen die Erdbeeren waschen, putzen und halbieren, große Erdbeeren vierteln . Ananas schälen, Strunk entfernen und das Fruchtfleisch in kleine Stücke schneiden. Früchte in einem Bowlengefäß mit dem Honig mischen und durchziehen lassen. Tee vollständig abkühlen lassen, dann mit den Früchten mischen. Kurz vor dem Servieren die Eiswürfel in die Bowle geben.

Servieren:
Tipp: Für eine alkoholische Variante kurz vor dem Servieren 1 Flasche eisgekühlten Prosecco oder Sekt zur Bowle geben.

 

 

 

Frühlingshafte Rhabarber-Erdbeer-Käsecremetorte

Anfang

Ein Rezept von: Konditormeister Dieter Endle

 

Einkaufsliste:

Wienerboden 
4 Eier
l Eigelb
120g Zucker
80g Mehl
80g Weizenpuder
60g Butter, heiß

für die Füllung
400g Erdbeeren, das Grün entfernen
Stengel Rhabarber
ca.80g Zucker

Decoreier
4 halbe Eierschalen

Käsecreme
5 Blatt Gelatine
200g Sahne, flüssig
100g Zucker
25 Weizenpuder
2 Eigelb
Salz
300g Magerquark
600g gekühlt Sahne, geschlagen

Fruchtspiegel von Rhabarberkonfitüre 
100 ml Rhabarbersaft
100g Gelierzucker

Zubereitung:

Die Torte besteht aus 2 Lagen Wienerboden, Käsesahnecreme, Erdbeeren, Rhabarber, einem Fruchtspiegel als Glasur und dem Decor aus Käsecreme in der Eierschale und gekauften Drageeiern. (24 cm Durchmesser, Ringhöhe 5 cm)

Wienerboden
Eier, Eigelb und Zucker schlagen. Mehl und Weizenpuder sieben und vorsichtig unter die Eimasse heben. Die Butter zum Schluß unterheben. Die Masse in die Backform füllen und bei l 70 Grad 15-20 Minuten backen. Die Oberfläche des Bodens sollte elastisch sein.

für die Füllung
Aus dem gebackenen Wiener Boden zwei Lagen schneiden, je l cm dick. Die erste Lage in die Backform legen, die Erdbeeren halbieren und mit der Schnittfläche nach außen direkt an den Rand des Ringes stellen. Die restlichen Früchte würfeln.
Die Haut des Rhabarbers abziehen und in 3 cm lange Stücke schneiden. Den Rhabarber in 200 ml Wasser mit Zucker gesüßt blanchieren. Er sollte noch Biß haben. Den Rhabarbersaft aufbewahren.

Decoreier
Die Eierschalen mehrmals auswaschen. Mit etwas Alkohol desinfizieren und danach trocknen lassen.

Käsecreme
Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen und ausdrücken. Aus Sahne, Zucker, Puder, Eigelb und Salz die Creme rühren. Die Gelatine dazugeben. Den Quark unter die Creme rühren und die geschlagene Sahne vorsichtig unterheben. Mit der restlichen Creme die 4 Eierschalen mit einem Spritzbeutel füllen. Auf jedes Ei noch einen Kleks Aprikosenmarmelade geben und in den Kühlschrank stellen. Nun die Erdbeerwürfel und Rhabarberstücke unter die Sahnecreme heben. 1/3 der Creme in den Ring geben, leicht kuppeiförmigstreichen. Darauf die zweite Lage des Wiener Bodens geben und mit etwas Rhabarbersaft tränken. Mit der restlichen Käsecreme auffüllen und glattstreichen. Die Torte 3-4 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.

Fruchtspiegel von Rhabarberkonfitüre
Den Rhabarbersaft mit dem Gelierzucker zu Konfitüre, ca. 4 Minuten kochen. Die Konfitüre in eine Schüssel füllen und mit Folie abdecken, damit sich keine Haut bildet. Die Rhabarberkonfitüre glattrühren und mit einer Palette auf die Torte streichen. Den Ring entfernen und die gefüllten Eierschalen als Garnitur auflegen. Nach Wunsch die Torte noch mit Drageeiern verzieren.

 

Rhabarber-Erdbeertorte mit Vanille-Marzipansauce

Anfang

Ein Rezept von: Konditormeister Dieter Endle

 

Rhabarber-Erdbeertorte

 

Einkaufsliste:

Boden
500g Blätterteig, frisch oder aus der Tiefkühltruhe

Füllung
500g Rhabarber, geschält und in 2 cm lange Stücke geschnitten
500 ml Wasser
300g Zucker
8 Blatt Gelatine, in kaltes Wasser eingeweicht
500g Erdbeeren, in Scheiben geschnitten oder halbiert

Sauce
500ml Milch
120g Zucker
100g Rohmarzipan
1 Vanilleschote
6 Eigelbe

Zubereitung:

Boden
Den Teig 2-3 mm dick ausollen. Für den Tortenrand Streifen von 1,5 cm Breite abschneiden. Zusammen sind sie 75 cm lang. Die restliche Teigplatte mit einem Kuchenring (Durchmesser 26 cm) ausstechen und auf das Backblech legen. Das Blech vorher mit Wasser bestreichen. Den Blätterteigrand mit Ei bestreichen und die Streifen auflegen. Mit einer Gabel den Boden mehrmals einstechen. Für eine Stunde kühl stellen. Dann bei 190 Grad ca. 10 Minuten backen. Der Boden soll goldbraun sein.

Füllung
Die eingeweichte Gelatine ausdrücken und unter die nur kurz abgekochten Rhabarberstücke rühren, dann auf 40 Grad abkühlen lassen. Die Erdbeeren unter den Rhabarber heben, in eine Schüssel mit rundem Boden füllen und 3-4 Stunden kühlen. Danach die Schüssel kurz bis zum Rand in warmes Wasser stellen und auf den Blätterteigboden stürzen.

Sauce
Milch, Zucker, Marzipan und Vanille aufkochen. Die Eigelbe aufschlagen, die kochende Milch unter die Eigelbe rühren und auf ca. 80 Grad (zur Rose) erhitzen. Langsam aber beständig kalt rühren.

Die gestürzte Rhabarber-Erdbeer-Torte mit Erdbeeren und ein paar Pfefferminzblättchen garnieren. Mit der Sauce anrichten.

 

 

 

Rhabarber-Götterspeise mit Erdbeeren und Waldmeisterschaum

Anfang 

Ein Rezept von: Frank Stebisch vom Hotel "Farchauer Mühle"

 

Rhabarber-Götterspeise mit Erdbeeren und Waldmeisterschaum

 

Einkaufsliste:

7 Blatt rote Gelatine
500 ml Rhabarbersaft
150 g Zucker
250 g Rhabarber
100 ml trockener Rotwein
375 g Erdbeeren
175 ml Milch
25 g Honig
getrockneter Waldmeister
4 Stiele mit Blättern von frischem Waldmeister zum Garnieren

Zubereitung:

5 Blatt Gelatine in kaltem Wasser 10 Minuten einweichen. Rhabarbersaft mit 75 g Zucker zum kochen bringen. Von der Kochstelle nehmen, die ausgedrückte Gelatine in der heißen Flüssigkeit auflösen. Bei Zimmertemperatur abkühlen lassen.
Rhabarber putzen und in 1 cm breite Stücke schneiden. Rotwein mit dem restlichen Zucker in einem Topf aufkochen. Rhabarber hineingeben und bei mittlerer Hitze unter Rühren in 7-8 Minuten weich kochen, ohne dass er zerfällt. Restliche Gelatine einweichen. Rhabarber von der Kochstelle nehmen und die ausgedrückte Gelatine im heißen Kompott auflösen. In eine Schüssel geben und auskühlen lassen.
Erdbeeren putzen und vierteln. 150 g Erdbeeren mit Schneidstab pürieren. Erdbeerpüree unter das abgekühlte Rhabarberkompott ziehen.
1/3 des abgekühlten Rhabarbersaftes in 4 Gläser füllen. Gläser in den Kühlschrank stellen und den Saft gelieren lassen. Die Hälfte des Rhabarberkompotts in die Gläser geben, kühl stellen und etwas anziehen lassen. Mit dem restlichen Saft und Rhabarberkompott so weiter verfahren, dabei jede Schicht fest werden lassen. Zwischen letzter Schicht und Glasrand sollten ca. 1,5 cm frei bleiben.
Milch auf ca. 60°C erhitzen, von der Kochstelle nehmen. Honig und getrockneten Waldmeister zugeben, 30 Min. in der Milch ziehen lassen. Absieben und kurz vor dem Servieren noch einmal bis knapp unter dem Siedepunkt erhitzen und mit einem Milchschäumer oder Schneebesen schaumig schlagen.

Servieren:
Jedes Glas mit einer Haube versehen und mit etwas frischem Waldmeister garnieren.

 

 

 

 

 

Rhabarbercreme auf Erdbeer-Honig-Soße

Anfang

Ein Rezept von: Ursula Kostmann, VCH Hotel "Haus Chorin"

 

Rhabarbercreme auf Erdbeer-Honig-Soße

 

Einkaufsliste:

500 g Rhabarber 
5 Blatt weiße Gelatine 
150 g Zucker 
1/4 l Schlagsahne 
100 g Erdbeeren 
50 g Puderzucker 
3 EL Honig 
1 EL gehackte Pistazien

Zubereitung:

Gelatine in kaltem Wasser einweichen
Rhabarber putzen, waschen, schälen und in Stücke schneiden. Mit Zucker vermischen und bei kleiner Hitze zugedeckt langsam weich dünsten. Gelatine ausdrücken und unter den heißen Rhabarber ziehen. Anschließend auskühlen lassen.
Kurz vor dem Gelieren die steif geschlagene Sahne unterziehen. Kleine Förmchen mit kaltem Wasser ausspülen, die Rhabarbercreme einfüllen und einige Zeit kalt stellen.
Erdbeeren waschen, putzen und in Stücke schneiden, mit Puderzucker und Honig pürieren.

Servieren:
Etwas Erdbeersoße in die Tellermitte geben, gestürzte Rhabarbercreme darauf setzen und mit gehackten Pistazien bestreuen.

 

 

 

Anfang

 

 

 

Ein Rezept von: Eva Heß

 

Erdbeerherz

Einkaufsliste:

Zutaten für den Mürbeteig:
150 g Mehl
100 g Butter
50 g Puderzucker
2 EL Milch

Zutaten für den Biskuitteig:
3 Eiweiß
80 g Zucker
3 Eigelb
60 g Mehl
30 g Weizenstärke
1 Prise Salz

Zutaten für den Fruchtbelag:
200 g Vanillepudding
500 g Erdbeeren
1 /4 l Fruchtsaft ( z.B. Apfelsaft/klar)
1 /4 l Wasser
2 Päckchen Tortenguss, weiß

Zutaten für die Garnitur:
200 g Schlagsahne
2 Päckchen Vanillezucker

Zubereitung:

Für den Mürbeteig die Zutaten schnell und kühl verarbeiten und in Folie hüllen und mindestens 2 Stunden kalt stellen, ausrollen, herzförmig ausstechen und auf Backtrennpapier umsetzen. Bei 180°C ca. 8 Minuten anbacken.

Für den Biskuit Eiweiß mit Zucker aufschlagen, Eigelb zugeben und zum Schluss Mehl und Stärke darüber sieben und untermischen. Die Herzform um den vorgebackenen Mürbeteig stellen und die fertige Biskuitmasse einfüllen. Anschließend weitere 12 Minuten backen.

Für den Aufbau den Boden auskühlen lassen (dauert ca. 15 Minuten ).
Anschließend die Vanillecreme auf dem Boden verteilen, mit Erdbeeren belegen, den Tortenguss darüber geben und den Rand mit Schlagsahne verzieren.

 

 

 

Baba-Rum mit marinierten Erdbeeren

Anfang

Ein Rezept von: Eva Heß

Einkaufsliste:

Für den Teig:
520 g Mehl
225 g Butter
150 ml Milch
60 g Zucker
6 Eier
30 g Hefe
1 Prise Salz

Für die Tränke:
300 ml Läuterzucker
100 ml Wasser
2 Zitronen
150 ml Rum (54% Alkohol)

Für die Verzierung:
500 g Aprikosengelee

Für die Erdbeeren:
500 g Erdbeeren
2 cl Grand Marnier
50 ml Läuterzucker
250 g Sahne, geschlagen

Zubereitung:

Für den Teig:
Kleine Savarinförmchen einfetten und mit Mehl bestäuben. Die Teigzutaten in eine Rührschüssel geben und einen gerührten Hefeteig herstellen. Den glatten Teig sofort bis 1/3 unter den Rand in die Förmchenfüllen. Dann den Teig gehen lassen, bis die Förmchen bis zum Rand gefüllt sind. Im auf 180 Grad (Umluft)vorgezeiten Ofen ca. 20 Minuten backen.

Dann etwas auskühlen lassen und 
vorsichtig aus den Förmchen stürzen.

Für die Tränke:
Für die Tränke die Zitronen auspressen und den Saft mit Läuterzucker und Wasser erhitzen, dann den Topf vom Herd ziehen und den Rum zugeben. 

Die fertig gebackenen Savarin kopfüber in die heiße Tränke legen. Nach ca. 20 Sekunden mit einer Schaumkelle vorsichtig drehen, weitere 10 Sekunden in der Tränke lassen, vorsichtig auf ein Kuchengitter setzen und gut auskühlen lassen.

Für die Verzierung:
Das Aprikosengelee aufkochen und die getränkten und ausgekühlten Savarin damit einpinseln. 

Für die Erdbeeren:
Die Erdbeeren waschen, putzen und klein schneiden. Erdbeeren mit Läuterzucker und Grand Marniermarinieren.

Savarin, marinierte Erdbeeren und Sahne zusammen anrichten und servieren.

Tipp:
Läuterzucker: Unter „läutern" versteht man das Kochen von Zucker und Wasser in einer bestimmten Menge. 2 Teile Zucker und 1 Teil Wasser in einen Topf geben und 4-5 Minuten stprudelnd kochen lassen.

 

 

 

 Marinierte Erdbeeren mit Amaretto-Zabaione

Anfang

750 g Erdbeeren, ca 50g Zucker, 2-3 EL Himmbeerlikör, 2TL Zitronensaft


Für die Zabaione:
2 Eier, 4 Eigelb, 1/8l Amaretto (Mandellikör)

Früchte waschen und Stiele entfernen. Jeweils in vier Teile schneiden. 200 g Erdbeeren pürieren, mit der Hälfte der angegebenen Zuckermenge süßen. Dass Ganze wird mit Himbeerlikör und Zitronensaft verrührt. Die Erdbeerstücke in die Marinade legen und eine Stunde lang im Kühlschrank kaltstellen. Derweil Eier und Eigelb in einem Topf verschlagen; der Mandellikör und der restliche Zucker wird nach und nach eingerührt. Im warmen Wasserbad so lange aufschlagen, bis die Masse cremig wird. Erdbeeren in Portionsschälchen füllen und mit der Zabaione übergießen. Und bitte sofort servieren.

 

 

 

 

 

Comments