Genußfrucht

 

Genussfrucht Erdbeere

 

 

 

Eigentlich erfüllt die Erdbeere ihren Zweck bereits dadurch, dass sie so gut schmeckt. Ihre zusätzliche Stärke liegt jedoch darin, dass sich mit dem Genusswert auf höchst angenehme Weise ein sehr hoher Gesundheitswert verbindet. Die Erdbeere ist nicht umsonst die erste heimische Frucht des Jahres. Die Natur versorgt uns nach den lichtarmen Wintermonaten über die Erdbeere genau mit den Stoffen, die wir zu Beginn der Obstsaison brauchen.

 

 

 

Launeheber Erdbeere

 

 

 

 

Bei der lebenswichtigen Folsäure gilt die Erdbeere als Rekordfrucht. Keine andere Obstart enthält soviel wie die Erdbeere.

Die meisten Menschen haben tendenziell Mangel an diesem B-Vitamin. Folsäure spielt eine zentrale Funktion bei zwei Nervenreizstoffen: Noradrenalin steigert die Begeisterungsfähigkeit für die Aufgaben des Tages, Serotonin wirkt dämpfend und beruhigend, so dass wir sorglos in den Schlaf finden. Besonders das Optimismushormon Noradrenalin fehlt sofort, wenn nicht ausreichend Folsäure zur Synthese bereit steht. Dementsprechend spüren wir Folsäure-Unterversorgung in Form von Unruhe, Missmut, Schlafstörungen, Blutarmut, Gedächtnisschwäche und vorzeitigem Ergrauen.

Dabei genügen bereits 500 g frische Erdbeeren, um den Tagesbedarf zu decken und uns dabei gute Laune zu schenken.

 

Comments