Mit der Eisenbahn durch Europa

Lautlos setzt sich der ICE im Hamburger Hauptbahnhof in Bewegung. Von einem bequemen Fensterplatz aus blicke ich auf die vorbeiziehende Stadt: Industriebrachen, die Kirchtürme der City, gläserne Bürohäuser, der Gemüsegroßmarkt, der neue im Bau befindliche Stadtteil Hafencity. Nach wenigen Minuten erreichen wir die Elbbrücke, die mit drei Stahlbögen den Strom überspannt, und nun geht es gen Süden! Meine Eisenbahntour hat begonnen und das Reisefieber, das mich schon gestern Abend packte, legt sich allmählich. Über mir ruht mein Koffer im Gepäckfach und alles, was jetzt nicht eingepackt ist, hat Pech gehabt. Ich war rechtzeitig am Bahnhof und wartete auf dem richtigen Bahnsteig, der Zug kam pünktlich und mein reservierter Sitzplatz war auch noch frei, und nun bin ich unterwegs und atme durch.

Ist es nicht herrlich, mit der Bahn zu fahren? Man reist nicht, um anzukommen, sondern um unterwegs zu sein und kann entspannt in kurzer Zeit große Entfernungen zurücklegen. Im Ausland ist es praktisch, per Interrail zu reisen (früher hieß es auch Euro Domino). Es gibt Zeit- und frei wählbare Tageskarten, die auf jeden Fall für längere Strecken preiswerter sind als der Spontankauf eines Tickets vor Ort.


Auf dieser Seite und in meinen Ebooks beschreibe ich meine Erlebnisse auf Eisenbahnfahrten durch Europa. Auf den meisten Reisen waren wir zu zweit, mein in der Schweiz wohnender Großcousin Werner ist genauso bahnbegeistert wie ich. Wir fuhren tagsüber, wechselten oft die Züge, guckten uns die Zielorte an und übernachteten im Hotel.

Der erste Band enthält Fahrten in Deutschland, der Schweiz, Italien, Spanien und Tschechien. Er ist erhältlich bei allen wichtigen Buchhändlern.

Ein feiner Zug bei Weltbild

Thalia

Neobooks

Amazon

ciando





 Ein feiner Zug nach Norden - meine Eisenbahnreisen in den Norden Europas. Ich fuhr nach Stockholm, mit dem Nachtzug zur Erzbahn ins vereiste Lappland und an der norwegischen Schärenküste zurück nach Oslo, besuchte den Weihnachtsmann am Polarkreis in Finnland, durchkreuzte das schottische Hochland, fuhr von Dublin nach Belfast und von Edinburgh nach Cambridge. Erhältlich zum Herunterladen in vielen Buchhandlungen.




Ein feiner Zug nach Norden
Besucherzaehler


Untergeordnete Seiten (2): Auf nach Norden Weiter nach Norderney