Sport‎ > ‎Biathlon‎ > ‎

Ehrenstraßer und Gleißl qualifizieren sich für die Deutsche Meisterschaft im Sommerbiathlon

veröffentlicht um 28.07.2019, 22:16 von Markus Kammerl

Am Wochenende fand im Hohenzollernstadion die bayerische Meisterschaft im Sommerbiathlon statt. Auf dem Programm standen die Disziplin Sprint mit 2 Schießeinlagen und der Massenstart mit 4mal Schießen. Die schwierige Laufstrecke wartet mit einigen Steigungen, Crosslaufboden und Teerabschnitten auf, was auch Biathleten aus dem benachbarten Tschechien gerne als Wettkampftraining nutzen. Bei beiden Starts ging es für Ehrenstraßer und Gleißl als Gaststarter die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft in Schmallenberg Mitte September zu erreichen.

Den Sprint beendete Ehrenstraßer als Zweitschnellste hinter Birgit Carl. Diese hatte aber im Wettkampfgeschehen eine Strafrunde zu wenig gelaufen und musste 2 Minuten Strafzeit hinnehmen, wodurch Ehrenstraßer auf Platz 1 befördert wurde. Auch für Gleißl lief sein Sprint bestens, konnte mit 2 fehlerfreien Schießen und sehr guter Laufleistung seinen Lauf gewinnen.

Am zweiten Wettkampftag, dem Massenstart wartete die anstrengende Strecke mit insgesamt 5 Runden auf die beiden Athleten. Vom Start weg lief Gleißl kontrolliert zu den liegenden Schießeinlagen und konnte diese auch mit jeweils nur 1 Fehler gut meistern. Leider hatte er bei den beiden stehenden Schießen wenig Glück und schoss von insgesamt 10 Schuss 5 daneben. Dennoch reichte es im Ziel überraschend deutlich für den Sieg auch in dieser Disziplin. Ebenso gut lief es für Brigitte Ehrenstraßer in ihrem Massenstart. Sie konnte sich von Beginn an mit Birgit Hierl vorne im Feld festsetzen und sich durch ein gutes Schießen bis zur letzten Runde leicht absetzen. Mit 20 Sekunden Vorsprung ging sie in ihre letzte anstrengende Laufrunde und konnte durch einen Kraftakt die etwas laufstärkere Hierl bis ins Ziel auf Abstand halten und ihren Lauf gewinnen.

Comments