1. Geldanlage allgemein

Es ist das Ziel jedes Anlegers- und Depotmanager eine hohe Rendite bei einer geringen Volatilität (unter geringen Schwankungen) zu erwirtschaften.
Sie sollten aber vor dem Vermögensaufbau bedenken, wie sie ihr erwirtschaftetes und erspartes Geld anlegen.
- Werfen sie nicht alles in einem Topf. Verteilen sie.
- Einen bedeuteten Teil ihres Vermögens sollten sie gestaffelt in
Immobilien, Anleihen, Fonds und Sparguthaben stecken.
Bedenken sie, dass Aktienanlagen langfristige Anlagen sind und die gewünschten Renditen sich unter Umständen erst nach mehreren Jahren entstellen können.
Wir versichern Ihnen, je nach Börsenlage für sie einen maximalen Gewinn zu erwirtschaften.

1.1 Angelegt wird ihr Geld im EAST99 überwiegend in Aktien

Unser vornehmes Anlageziel ist die Beteiligung an erfolgreichen und aussichtsreichen Unternehmen. Wir kaufen Anteilsscheine an Unternehmen in Form von Aktien.. Die Unternehmen werden direkter an Hand ihrer betriebswirtschaftlichen Kennzahlen eingeschätzt. Aktien versprechen höhere Gewinne, haben aber auch ihre Kehrseite - ein größeres Verlustrisiko.

Erkennen wir Trends in Branchen, Ländern und Regionen greifen wir auch gerne auf ETF (passiv gemanagte Fonds), seltener direkt auf Fonds zurück.
Es gibt aber auch Börsenphasen in denen Anleihen eine bessere Rendite bringen als Aktien, Wir kaufen dann Anleihen als Beimischung.
Die ersten Jahren des neuen Jahrtausend waren durch fallende Aktienkurse geprägt. In dieser Zeit höherer Zinsen waren auch Geldmarktfonds eine Möglichkeit Gewinne zu erwirtschaften und besser dazustehen, als nur mit einem Aktieninvestment..
Aus unserem Anlagespektrum fallen alle stark gehebelten Produkte, wie Hebelzertifikate, Future und Optionsscheine raus.

Wir sind überzeugt, dass Aktien die wichtigste Anlageklasse ist, mit der man bei einer vernünftigen Diversifizierung mit angemessenem Risiko Renditen erwirtschaften kann. Aktien sind unserer Meinung nach außerdem die krisensichersten Wertpapiere, da sie Sachwerte darstellen. Wenn Sie in Aktien investieren, investieren Sie in tatsächliche Anlagegüter wie Fabriken mit Produktionsanlagen, Fuhrparks und ähnliche Elemente des Anlagevermögens.

1.2 Wo legt der EAST99 an, Deutschland , Europa, USA und weltweit

Nachdem wir uns nun bewusst sind, dass Aktien die aussichtsreichste Geldanlageklasse für viele Anleger und für den Investmentclub sind, überlegen wir uns, welche Aktien für Sie relevant sind.
Voraussetzung für die Wahl ist, dass betriebswirtschaftliche Kennzahlen zur Unternehmensbeurteilung zur Verfügung stehen. Denn, die einzige Möglichkeit ein Unternehmen möglichst exakt zu bewerten, liegt in der genauen Analyse aller Geschäftsbereiche, der Durchforstung der Bilanzkennzahlen und der Einschätzung der Fähigkeiten des Managements.
Bei deutschen Unternehmen ist das natürlich am besten gegeben, hier liegt auch unser regionaler Anlageschwerpunkt.
Sofern uns verlässliche betriebswirtschaftliche Kennzahlen von aussichtsreichen Unternehmen aus Europa oder den USA vorliegen und nur dann, investieren wir auch dort.
Es wäre falsch nur in Deutschland zu investieren. Die Mutter aller Börsen ist in den USA. Diese Gewinnchancen wollen wir uns nicht entgehen lassen.
In anderen Boomregionen, z.B. den Emerging Markets investieren wir in ETF's.

1.3 Spielt die Größe des Unternehmens eine Rolle.

Eindeutig , JA. Die Grenze liegt bei 100 Mio Euro Börsenwert (=Unternehmenswert).
Wir wollen nicht in Firmen investieren, die unter diese Grenze fallen, da dann die Gefahr zunimmt, das Börsenkurse gepuscht, d.h. manipuliert werden könnten.

Wert legen wir darauf, dass die Unternehmen berichtspflichtig sind. Sie sollten mindestens Quartalsberichte vorlegen, damit ihre Leistungen eingeschätzt werden können.

Deutsche Unternehmen sollte im amtlich Geregelten Markt notieren. Die Zulassungsbeschränkungen und Auflagen sind uns bei Unternehmen, die im Freiverkehr notieren zu gering.

2. Bewertungsmethode im Investmentclub

In einer 1, Stufe wählen wir das Unternehmen nach charttechnischen Gesichtspunkten aus.

In einer 2. Stufe bewerten wir das Unternehmen betriebswirtschaftlich.
Entscheidend sind die Kennzahlen regelmäßiger Cashflow, Gewinn und Umsatzentwicklung.
berücksichtigt werden weitere 20 Kriterien, wie KGV, Eigenkapitalrendite, Verschuldungsgrad,.....
Wichtig ist uns eine Analyse, ob ein Unternehmen unter- oder überbewertet ist.
Wir ermitteln u.a. dazu das PEG (Price-Earning to Growth-Ratio) für das aktuelle Jahr und 2 Folgejahre, Das KGV-Wachstums- Verhältnis dient uns für Kalkulationen über das zukünftige Gewinnwachstum und damit auch der möglichen Kursentwicklung.

In einer 3. Stufe bewerten wir die Marktsituation. Die Marksituation entscheidet erheblich mit ob eine Aktie gekauft wird. 

"Der Markt hebt alle Bote, die Ebbe legt alle Bote auf Grund".

3. Gebühren einer Geldanlage und im Investmentclub

Meist kommt diese Frage erst später. Der Anleger blickt meist nur auf den Kursverlauf. Gebühren und Steuern dürfen heute nicht mehr vernachlässigt werden, um bei einer Geldanlage profitabel zu bleiben.

- Fonds haben bis zu 5% Aufgabeaufschlag. Die müssen erst mal nach dem Kauf des Fonds erwirtschaftet werden, dazu kommen noch Performancegebühren und Mangergehälter als versteckte und jährliche Kosten. Bei geschlossenen Fonds sind sie auf Gedeih und Verderb dem Management und der Renditeentwicklung des Anlageobjektes (Schiffs-, Immobilienfond, fondgebundene Rentenpolice, etc.,) unterworfen. Sie sind bis Laufzeitende mit dem Fond verheiratet.

Solche Probleme finden sie im Erfurter-Aktien-Stammtisch nicht. Die Mitglieder der Gremien Anlage-, und Kontrollausschuss arbeiten ohne Vergütung ihrer Tätigkeiten, sie profitieren von der Wissensvermittlung und der unabhängigen Beratung.

Sie kaufen Anteile am EAST99 Clubdepot ohne Ausgabeaufschlag, dadurch können schon kleine Geldbeträge kostenfrei bei uns angelegt werdenden.

Gebühren entstehen im EAST99 durch den Handeln mit Wertpapiere an der Börse, das Betreiben der professionellen Anlagesoftware und unbedingt erforderliche Verwaltungstätigkeiten verursachen Kosten. Summa summarum liegen sie jährlich bei max. 2,5 bis 3%.

Mit dem Zuwachs von Mitgliedern und einem größeren Depotkapital werden wir die Kosten weiter reduzieren können..
Hier liegt der wesentliche Vorteil gegenüber Fonds und anderen Gesellschaften.

Egal wie viel Geld sie in einen Fond stecken, der Ausgabeaufschlag bleibt immer der Gleiche,
aber je größer das EAST99 Clubdepot - je geringer der Kostenanteil.

4. Wir schaffen Transparenz für ihre Geldanlage im Erfurter-Aktien-Stammtisch.

Sie haben bei uns jederzeit Einblick in den Stand des Depots..
Eine transparente Geldanlage ist mit weniger Überraschungen und Risiken versetzt, als eine, bei der man keinen Einblick gewährt.
Sie können ihr Wissen ihre Informationen mit einbringen, davon lebt der Club.
Übersichtlich sollten die Gebühren einer Geldanlage natürlich sein. Nur wenn alle Gebühren übersichtlich aufgelistet sind, kann ich von einer seriösen Anlage ausgehen. Wer Gebühren verheimlicht, verheimlicht vielleicht auch noch mehr? Mindestens quartalsweise werden sie über ihren Vermögensstand informiert.
Außerdem sind in den News auf der Website aktuelle Depotnews veröffentlicht. Wir schreiben über unsere Transaktionen und über besondere Geschehnisse bei unseren Depotunternehmen, wenn diese den Aktienkurs bewegen oder bewegen könnten.

4.1 Informiert Sie ihr Banker auch so ausführlich über jedes Detail?

Manche Anleger wollen so viele Informationen gar nicht haben. Doch es ist doch ein gutes Gefühl zu wissen, dass man diese Transparenz bei Bedarf jederzeit nutzbar ist. Und wenn einmal eine Information nicht sofort auffindbar ist, dann genügt ein Anruf beim Clubmanagement, um eine Antwort auf jede fachliche Frage zu erhalten.

5. Ein Investmentclub muss flexibel sein

Wir wollen sie, das sie über ihr eingezahltes Kapital verfügen können?. Sie können 3-monatlich ihr eingezahltes Geld, ohne Gebühren versteht sich, bis zum Mindestclubbeitrag von 1000,-€ abrufen. In Ausnahmefällen auch monatlich.
Wir wollen zufriedene Anleger und Clubmitglieder und wollen, dass sie zufrieden mit unserem Clubmanagement sind..
Bei der Gründung unseres Investmentclubs im Jahre 2000 war das noch komplizierter gelöst.
Heute können sie jeden Betrag ab 25 € aufwärts bei uns monatlich anlegen. Damit können sie auch bei knapper Kasse regelmäßig ihr Vermögen aufbauen.
Mitglieder in unseren Investmentclub können jederzeit frei entscheiden, was sie mit ihrem Vermögen machen. Die Anlageentscheidungen und das Risikomanagement übernehmen wir. Sie entscheiden über Ihr Einzahlungsverhalten zu jeder Zeit selbst.

6. Der Umgang mit dem Risiko

Die wahre Kunst der Geldanlage scheint das Risikomanagement zu sein
Kein Mensch kann heute sagen, welche Marktlage in einem Monat, im nächsten Quartal oder gar in einem Jahr anzutreffen ist.
Kurs an der Börse sind von vielen Faktoren abhängig (Konjunktur, politische Lage, etc.). Wir nutzen ein abgestuftes System, um unser Depot gegen starke Börsenschwankungen zu schützen. Gegen Crash, auf Grund plötzlicher Ereignisse, ist niemand gefeit.
Wir haben nach mehr als 15 Jahren Erfurter-Aktien-Stammtisch einiges an Erfahrungen angesammelt, um mit solchen Situationen zurecht zu kommen.

Der Investmentclub

Der Erfurter-Aktien-Stammtisch ist der Investmentclub in Thüringen. Das  Anlageziel ist die trendbasierte Wertpapieranlage weltweit.
 Besonders wichtig ist uns die Auswahl der richtigen Aktien zur richtigen Zeit. Bei einer guten Investition sind die richtige Interpretation von Konjunkturdaten, die Einschränkung auf ein vernünftiges Aktienuniversum und die gezielte Auswahl der besten Werte durch eine fachlich perfekte Analysemethode zu beachten. Unser Investmentclub bietet dabei größtes Know-how und eine vielfältige  Auswahl an Aktien an.

Unser Club ist mehr als nur einen Test wert. Ohne Aufgabeausschlag und ab 1.000 Euro Anlagevolumen können Sie investieren. Monatliche Ein- und Auszahlungen sind ab 25,-€ beliebig möglich.