Starter des LV erfolgreich bei der BSP THS

veröffentlicht um 09.08.2018, 12:11 von Frieder Fritz   [ aktualisiert 10.08.2018, 10:07 von Nicole Haberer-Diedrichs ]
Am 27.-29. Juli fand die DVG BSP/BJSP THS in Flaesheim bei Haltern am See statt. Die anhaltend
hohen Temperaturen führten im Vorfeld zu einigen Überlegungen seitens des DVG sowie des
ausrichtenden Vereins MV Recklinghausen bezüglich der Gesundheit von Hunden und Hundeführern. 
Es wurde beschlossen, die Zeiten und Punkte der Landesmeisterschaften als Qualifikationsergebnisse
für die VDH DM heranzuziehen. Damit wurde es jedem Team ermöglicht, seinen Start bei der
Bundessiegerprüfung zurückzuziehen, ohne einen möglichen Start bei der Deutschen Meisterschaft
zu gefährden. Außerdem wurde der 5000m-Lauf auf eine Distanz von 2700m verkürzt.

Aus dem Landesverband Hessen/Rheinland-Pfalz qualifizierten sich auf der Landesmeisterschaft 
im Vierkampf 3: Andrea Kühn mit Baya’s Amy von den Hohenheimer Herdern (RFV Aachen e.V.),
im Geländelauf 5000m: Johannes Dufner mit Cita (HSV Köln-Mülheim e.V.),
im Geländelauf 2000m: Johannes Dufner mit Findus, Katja von Stumberg mit Leni (beide HSV KölnMülheim),
                                    Daniele Schilling mit „Socke“ Follow the Dark Side vom Soester Land
                                    und Konrad Wolff mit Tobi (beide HSC Hürth-Rheinland e.V.)

sowie die CSC-Mannschaft „Hürther Piraten“ bestehend aus
Isabell Sommer mit Alia vom Ostertal,
Julia Vogelsberg mit Sir Cedrik
und Konrad Wolff mit Tobi
(ebenfalls vom HSC Hürth-Rheinland e.V.).

Socke, Tobi und Andrea mit Amy sahen damit ihrem ersten Start auf einer Bundessiegerprüfung
entgegen.

Nachdem am Freitag die Anreise, Meldungen und Mannschaftsführerbesprechung absolviert
wurden, begann am Samstagmorgen der Wettkampf mit dem verkürzten GL 5000m. Johannes
Dufner und Cita behaupteten sich in einem starken Starterfeld der Altersklasse m19 mit einer Zeit
von 09:28min.
Im Geländelauf 2000m erlief sich Katja von Stumberg mit Leni eine Zeit von 08:32min in der AK w15.
Johannes Dufner startete mit Findus und erreichte eine Zeit von 06:40min in der AK m19.
In den AK m50 und w35 gingen unsere Neulinge Tobi (mit Konrad Wolff) und Socke (mit Daniele
Schilling) an den Start und meisterten ihre Läufe souverän in 08:19min sowie 08:18min. 
So erfolgreich ging es auch für Andrea und Amy weiter, die sich am Mittag dem Sportteil des VK3
unterzogen. Sie erreichten in der Altersklasse w50 212 Punkte und lagen damit in der
Zwischenwertung auf dem 2. Platz!
Den Abschluss des Tages machte die CSC-Mannschaft „Hürther Piraten“, für die auf der BSP der
olympische Gedanke zählte. Die Laufzeit von 68,54sec (+7) reichte wie erwartet nicht für die
Finalläufe, aber die Mannschaft ging zufrieden vom Platz und konnte sich am Sonntag voll und ganz
auf´s Anfeuern konzentrieren, denn Andrea und Amy hatten ja noch den Gehorsam vor sich.

Und das frühe Aufstehen hat sich gelohnt, die beiden zeigten am warmen Morgen eine sehr schöne
Vorführung, die mit 52 Punkten belohnt wurde und damit 264 Gesamtpunkte im VK3 einbrachte.
Im Laufe des Tages zog sich der Himmel etwas zu, was den Startern der 4x400m Staffel zugute kam.
Besonders bei der Staffel konnte man einen tollen Einblick in den Zughundsport gewinnen und
faszinierende Leistungen mit einigen riskanten Überholmanövern beobachten.
Der LV HRP schickte Daniele mit Socke, Katja mit Leni, Konrad mit Tobi und Johannes mit Findus ins
Rennen. Mit einer Zeit von 03:45min und gerade einmal einer Sekunde Unterschied zu den
Vorplatzierten fand sich die Staffel auf dem 8. Platz wieder.

In der Siegerehrung wurde die Leistung unserer Starter nochmal gewürdigt; der Landesverband HRP
darf einen kompletten Medalliensatz sein eigen nennen. 
Katja von Stumberg mit Leni erreichte den 3. Platz im GL 2000m w15
Johannes Dufner mit Cita belegte den 2. Platz im verkürzten GL 5000m m19
Und mit Andrea Kühn und Baya’s Amy von den Hohenheimer Herdern haben wir sogar eine
Bundessiegerin in unseren Reihen, sie erreichten den 1. Platz im Vierkampf 3 w50.
Die weiteren Ergebnisse:
Johannes Dufner mit Findus  6. Platz 2000m m19
Daniele Schilling mit Follow the Dark Side vom Soester Land  9. Platz GL 2000m w35
Konrad Wolff mit Tobi  12. Platz GL 2000m m50
Isabell Sommer mit Alia vom Ostertal, Julia Vogelsberg mit Sir Cedrik, Konrad Wolff mit Tobi als
„Hürther Piraten“  26. Platz CSC

An dieser Stelle herzlichen Glückwunsch an alle Sieger und Platzierten. 
Vielen Dank dem ausrichtenden Verein für seine Arbeit. Die BSP war sehr gut organisiert und es gab
jederzeit ein offenes Ohr für Fragen, Probleme und andere Anliegen. Wir haben uns an diesem
Wochenende sehr wohl gefühlt.
Danken möchten wir auch Isabell Sommer, die in diesem Jahr den Posten der Mannschaftsführerin
übernommen hat, bei jedem unserer Starts dabei war und uns mit allen wichtigen Informationen
versorgt hat. 

Es war schön, viele bekannte Gesichter aus anderen Landesverbänden zu treffen und neue
Freundschaften zu knüpfen.
Mit acht Startern waren wir wieder mit einer der kleinsten Landesverbände bei der BSP, über ein
vergrößertes Starterfeld im nächsten Jahr würden wir uns sehr freuen. Deshalb appellieren wir an
alle THS’ler: Traut euch zu starten und meldet zahlreich zur LM 2019, bei uns ist jede(r) willkommen.
Die Stimmung innerhalb des Landesverbandteams war wieder super und wir freuen uns schon auf die nächste Bundessiegerprüfung!

Julia Vogelsberg

Comments