Sportarten‎ > ‎

Obedience

 Ansprechpartner

Obfrau für Obedience
Judith Kraus-Ebel
Tel: 06483-3118
Mobil: 0176-21793463
Email: OfO@dvg-hrp.de

Der faszinierende Hundesport "OBEDIENCE"

  
 
                                                            Metallapport über die Hürde (OB 2)                                                      
Geruchsidentifizierung aus 6-8 Holzgegenständen (OB 2 + OB 3)

Obedience heißt übersetzt „Gehorsam“ und hat seinen Ursprung in England.  Diese Hundesportart zählt zu den jüngsten Hundesportarten Deutschlands und ist grundsätzlich für alle Rassen geeignet.

Obedience ist eine Prüfungsform im Hundesport, bei der ein Hund freudig mit seinem Teamgefährten Mensch verschiedene Übungen meistert und ein kontrolliertes Verhalten in unterschiedlichen Situationen zeigt. Eine weitere große Herausforderung ist die Distanzarbeit, bei der der Hund auch mit einem großen Abstand zum Hundeführer bereitwillig gehorcht.

Die freudige Zusammenarbeit zwischen Mensch und Hund begeistert immer mehr Hundefreunde. Die Faszination für Obedience entsteht durch die Harmonie zwischen Mensch und Hund, die exakte Ausführung der Übungen und die Arbeitsfreude und Geschwindigkeit, die der Hund in den Übungen zeigt.

Ein gut ausgebildeter Obediencehund muss nicht arbeiten sondern will arbeiten. Um dieses Ziel zu erreichen, benötigt man für die Ausbildung viel Zeit und sehr viel Geduld. Jede Übung wird in viele Teilstücke zerlegt, die individuell von jedem Team mit Hilfe unterschiedlicher Übungen und vielen Wiederholungen erlernt und abgesichert werden. Am Ende werden alle Teilstücke wieder zusammengesetzt und als eine Übung freudig und fehlerfrei vorgeführt. Zu den Grundlagen für den Erfolg im Obedience zählen neben einem abwechslungsreichen und konsequenten Training, viel Spiel und Spaß und eine gesunde Portion Ehrgeiz.

Obedience-Prüfungen werden in den Leistungsstufen Beginner-Klasse, Klasse 1, Klasse 2 und Klasse 3 durchgeführt. In der Beginner-Klasse wird auch auf das Wesen des Hundes geachtet und seine Sozialverträglichkeit mit Artgenossen und fremden Menschen bewertet. In den Leistungsklassen Obedience 1, 2 und 3, wird eine kontinuierlich ansteigende Leistungsanforderung und Weiterentwicklung der Übungen erkennbar.

Die Durchführungen in den Klassen Beginner-Klasse, Klasse 1 und 2 werden durch die VDH-ObediencePrüfungsordnung (VDH-OB PO) geregelt. Die Klassen 1 und 2 sind angelehnt an die FCI Klassen 1 und 2, eine zwingende/automatische Anpassung an Veränderungen der FCI Klassen erfolgt nicht.  Die Klasse 3 wird durch das FCI-Reglement vorgegeben und entspricht der FCI-Internationalen-Obedience-Klasse.
                  

Übungen und Koeffizienten




SelectionFile type iconFile nameDescriptionSizeRevisionTimeUser
Ċ
Anzeigen
  30.01.2017, 04:32 Stephan Schega
Ċ
Anzeigen Herunterladen
  82 k v. 1 12.06.2017, 09:35 Judith Kraus-Ebel
Ċ
Anzeigen Herunterladen
  160 k v. 1 22.02.2017, 07:30 Judith Kraus-Ebel
Ĉ
Anzeigen Herunterladen
  11 k v. 1 22.02.2017, 07:58 Judith Kraus-Ebel
Untergeordnete Seiten (1): Berichte Obedience
Comments