Früherkennung

Je früher Nierenerkrankungen erkannt werden, umso besser sind die Heilungschancen!  Nierenerkrankungen verursachen im frühen Stadium zumeist keine Beschwerden. Spürbare Symptome treten häufig erst auf, wenn die Nieren bereits erheblich geschädigt sind. Umso wichtiger ist die Früherkennung!
 
In meiner Ordination wende ich moderne Testverfahren an, bei denen innovative Marker aus Blut und Urin zur Nierenfunktionsdiagnostik untersucht werden. Durch eine spezielle Ultraschalluntersuchung (Farbduplex-/doppler-Sonographie) können Durchblutungsstörungen der Nieren festgestellt werden.
Eine Früherkennung ermöglicht gute Behandlungserfolge!
 
Was sind Anzeichen für Nierenerkrankungen?
Bluthochdruck oder Magen- und Darmbeschwerden sind häufig die ersten Anzeichen für eine Nierenschädigung.
Mangelnde Flüssigkeitsausscheidung, Anzeichen von Überwässerung wie Lungenödeme oder Wassereinlagerungen im Gewebe gehen häufig mit einher. Die Patienten leiden oft unter Blutarmut, Knochenveränderungen, Juckreiz und Wadenkrämpfen.
 
Zum Nierentest: hier
 
 
 
 
     

Das Labor ist modernst ausgestattet und liefert rasch Ergebnisse der Testverfahren!              
 

Mit dem Ultraschall-Gerät können Durchblutungsstörungen der Nieren festgestellt werden.

Wussten Sie dass, ....
 
...Nierenerkrankungen bereits im Frühstadium mit einem dramatisch erhöhten Herz-Kreislauf-Risiko einhergehen?
 
... Kreatinin ein ungeeigneter Marker zur Früherkennung ist, das dieser Blutwert erst ansteigt, wenn sich die Nierenleistung bereits um 50% verschlechtert hat?