Geschichte


Oerrel……

Oerrel……Ortschaft der Stadt Munster

In früherer Zeit wurde Oerrel nur – Orle –genannt. Orla oder Urla bedeutet so etwas wie kleiner Fluss…..also Oerrel (Ort an der kleinen Örtze). Erstmals wurde Oerrel 1308 urkundlich erwähnt.

1450 gab es vier Bauernhöfe in Oerrel.

1937 wurde das Waldgebiet nordwestlich von Oerrel eine Munitionsanstalt der Luftwaffe.

Nach dem Krieg 1945 räumten die englische Besatzungsmacht die militärischen Anlagen und sprengten die Bunker im Waldgebiet.

Ein großes Barackenlager entstand nach dem 2. Weltkrieg für deutsche Flüchtlinge aus den Ostgebieten. Als sich die wirtschaftliche Lage in Deutschland verbesserte, siedelten viele Familien nach Süddeutschland oder ins Rheinland um. Viele Osteuropäer aus dem Barackenlager wanderten auch nach Amerika, Kanada oder Australien aus.

Ab 1958 gab es ein ausgedehntes Barackenräumprogramm. Mit staatlicher Unterstützung entstanden viele Eigenheime in Oerrel. Durch die Baumaßnahmen entwickelte sich eine rege Dorfgemeinschaft, die bis heute Bestand hat. Feuerwehr, Sportverein und der DRK Ortsverein prägten die Gemeinschaft in Oerrel. Bis in die heutige Zeit werden Osterfeuer, Frühschoppen unter dem Maibaum, Sportfeste, Laternenumzüge, Seniorennachmittage, Sommerfeste, Knobelnachmittage, Ausfahrten und ähnliches veranstaltet.

 

 

Vorgeschichte des Deutschen Roten Kreuzes in Oerrel

In den Kriegsjahren 1939 – 1945 waren viele Frauen aus Oerrel beim Roten Kreuz tätig.

Die Frauen versorgten Verwundete, halfen Flüchtlingen und Bombengeschädigte.

Geld- und Sachspenden wurden für Soldaten im Osten gesammelt.

In den letzten Kriegsjahren wurden hauptsächlich die Flüchtlinge aus den Ostgebieten betreut. Die Bevölkerung des Ortes wuchs ständig. Ein Barackenlager wurde eingerichtet.

In den ersten Nachkriegsjahren wurde ein DRK Ortsverein ins Leben gerufen. Dieser Verein wurde im Jahre 1963 aufgelöst. Der Bestand wurde vom Kreisverband Soltau übernommen.

1968 wurde der DRK Ortsverein Oerrel, mit 23 Mitgliedern, wieder gegründet, deren Vorsitz, Frau Christa Kaune, übernahm. 1969 folgte als neuer Vorsitzender, Herr Gerhard Kohlmeyer.

Mit den Jahren verbesserte sich langsam der Mitgliederstand. Im Jahre 2011 ist der DRK Ortsverein auf 110 Mitglieder angewachsen.

Nach 26 Jahren als DRK Vorsitzender in Oerrel tritt Gerhard Kohlmeyer zurück und Gabriele Schottstedt wird DRK Vorsitzende. 1999 übernimmt Frau Irene Martin den DRK Vorsitz in Oerrel. 2008 wird Frau Brigitte Hellfritz Vorsitzende des DRK Ortsvereins Oerrel.

Comments