05. Germany

Index:

Blöck, Lars

Title:

Die spätlatènezeitliche Siedlungslandschaft am südlichen Oberrhein / Lars Blöck ... [et al.]

Published:

Verlag des Römisch-Germanischen Zentralmuseums, 2012

Note:

Offprint from: L Âge du fer entre la Champagne et la Vallée du Rhin : 34e colloque international de l`Association Frann?caise pour l'Étude de l'âge du Fer du 13 au 16 mai 2010 á Aschaffenburg = Die Eisenzeit zwischen Champagne und Rheintal : 34. internationales Kolloquium der Association Frann?caise pour l'Étude de l'âge du Fer vom 13. bis zum 16. Mai 2010 in Aschaffenburg / Martin Schönfelder, Susanne Sievers (Hrsg.). - Mainz : Verl. des Römisch-Germanischen Zentralmuseums, 2012. - (Römisch-Germanisches Zentralmuseum ; 14). - P. 381-418 

 

Index:

Castelin, Karel O. 1902-1981

Title:

Die Kreuzmünzen in Süddeutschland / Karel Castelin

Source:

Schweizerische Numismatische Rundschau 49 (1970) p. 77-108

 

Index:

Dahmen, Karsten

Title:

Ein Sequanerpotin aus Krefeld-Gellep / Karsten Dahmen

Source:

Schweizer Münzblätter 205 (März 2002) p. 1-2

 

Index:

Diss, Philipp

Title:

Beitrag zur Bestimmung des Goldgewichts der sogenannten Regenbogenschüsselchen / von Philipp Diss

Published:

München : C. Wolf und Sohn, 1861

Note:

Offprint from: Oberbayerischen Archiv 21 (1861) p. 299-319, pl. 2

 

Index:

Féliu, Clément

Title:

Monnaies et frontières dans la vallée du Rhin supérieur à La Tène finale / Clément Féliu

Published:

Mainz : Verlag des Römisch-Germanischen Zentralmuseums, 2012

Note:

Offprint from: L'Âge du fer entre la Champagne et la Vallée du Rhin : 34e colloque international de l`Association Française pour l'Étude de l'âge du Fer du 13 au 16 mai 2010 á Aschaffenburg = Die Eisenzeit zwischen Champagne und Rheintal : 34. internationales Kolloquium der Association Frann?caise pour l'Étude de l'âge du Fer vom 13. bis zum 16. Mai 2010 in Aschaffenburg / Martin Schönfelder; Susanne Sievers (Hrsg.). - Mainz : Verlag des Römisch-Germanischen Zentralmuseums, 2012. - P. 459-467

Abstract:

Coins are frequently used to determine the sphere of influence of various Celtic tribes. What is more, by means of coin finds from the Upper-Rhine valley it has been possible to compare the traditional methods for defining Celtic tribal areas (borders of Medieval dioceses, toponyms … ) with the distribution areas of coins from the tribes on both sides of the river. In this way, the border between the Mediomatrici and the Rauraci can be located more precisely.

 

Index:

Forrer, Robert 1866-1947

Title:

Die keltogermanischen Triquetrumgepräge der. Marser, Sugambrer, Tenkterer und Ubier / von R. Forrer

Source:

Jahrbuch der Gesellschaft für Lothrigische Geschichte 22 (1910) p. 442-486

 

Index:

Heinrichs, Johannes

Title:

Ubier, Chatten, Bataver : Mittel- und Niederrhein ca. 70-1 v. Chr. anhand germanischer Münzen / von Johannes Heinrichs

Source:

Kontinuität und Diskontinuität : Germania inferior am Beginn und am Ende der römischen Herrschaft : Beiträge des deutsch-niederländischen Kolloquiums in der Katholieke Universiteit Nijmegen (27. bis 30.06. 2001) / hrsg. von Thomas Grünewald und Sandra Seibel. – Berlin : de Gruyter, 2003. – (Ergänzungsbände zum Reallexikon der germanischen Altertumskunde ; Bd. 35). – P. 266-344

 

Index:

Lauwers, Christian

Title:

Coins et ateliers monétaires celtes : de l’'oppidum' aux artisans itinérants / Christian Lauwers

Source:

Revue Belge de Numismatique 161 (2015) p. 55-72

Abstract:

This article intends to appraise differences in the degree of monetization between urban and rural contexts in the Celtic world, on the basis of the distribution of the means for producing coinage. Various sets of archaeological evidence, amongst which eighty-three dies and twenty-eight punches, corroborate the existence of about fifteen Celtic mints, mainly on oppida, but also in rural settlements, as well as the activity of some itinerant craftsmen. The case of the Vindelici, a federation of tribes in the south of Bavaria where archaeological traces of five workshops were discovered, show the decentralization of monetary production, from the oppida to the country­side. The lack of precision of the available chronology does not permit to date this decentralization process more accurately than between the middle of the second and the middle of the first century BC, and thence to infer whether this decentralization was contemporary of the peak of the oppida or rather was a result of their decline starting in the years 80 BC.

 

Index:

Nick, Michael

Title:

Zum Ende der keltischen Münzgeldwirtschaft in Südwestdeutschland / Michael Nick

Source:

Die Kelten und Rom : neue numismatische Forschungen = Les Celtes et Rome : nouvelles études numismatiques / hrsg. von Jeannot Metzler und David Wigg-Wolf. - Mainz am Rhein : von Zabern, cop. 2005. – P. 147-157

 

Index:

Schlapke, Mario

Title:

Zwei keltische Münzen als Altfunde vom Dolmar : ein Beitrag zur Gruppe der stark barbarisierten Athena-Nike-Nachahmungen / Mario Schlapke

Source:

Alt-Thüringen 41 (2008-2009) p. 270-284

 

Index:

Schulze-Forster, Jens

Title:

Der Dünsberg und die jüngsten keltischen Münzen in Hessen / Jens Schulze-Forster

Source:

Die Kelten und Rom : neue numismatische Forschungen = Les Celtes et Rome : nouvelles études numismatiques / hrsg. von Jeannot Metzler und David Wigg-Wolf. - Mainz am Rhein : Von Zabern, cop. 2005. - (Studien zu Fundmünzen der Antike ; Bd. 19). - P. 159-181

 

Index:

Wielandt, Friedrich 1906-1996

Title:

Keltische Fundmünzen aus Baden / Friedrich Wielandt

Source:

Jahrbuch für Numismatik und Geldgeschichte 14 (1964) p. 97-115, pl. 6-8

 

Index:

Wigg-Wolf, David George 1956-

Title:

Coins and cult at the Martberg : a case study / David Wigg-Wolf

Source:

Die Kelten und Rom : neue numismatische Forschungen = Les Celtes et Rome : nouvelles études numismatiques / hrsg. von Jeannot Metzler und David Wigg-Wolf. - Mainz am Rhein : Von Zabern, cop. 2005. - (Studien zu Fundmünzen der Antike ; Bd. 19). - P. 297-311

 

Index:

Wigg-Wolf, David George 1956-

Title:

Coins and ritual in late Iron Age and early Roman sanctuaries in the territory of the 'Treveri' / David Wigg-Wolf

Source:

Iron Age coinage and ritual practices / ed. by Colin Haselgrove and David Wigg-Wolf. - Mainz am Rhein : Von Zabern, cop. 2005. - (Studien zu Fundmünzen der Antike ; Bd. 20). – P. 361-379

 

Index:

Wigg-Wolf, David George 1956-

Title:

The function of Celtic coinages in Northern Gaul / David Wigg-Wolf

Source:

Barter, money and coinage in the ancient mediterranean (10th-1st centuries BC) : actas del IV encuentro peninsular de numismática antigua (EPNA), Madrid 2010 / Maria Paz Garcia-Bellido, Laurent Callegarin, Alicia Jime énez Di íez (ed.). - Madrid : Consejo Superior de Investigaciones Científicas, Instituto de Historia, 2010. - (Anejos de Archivo Español de Arqueología ; 58). - P. 301-314

 

Index:

Wigg-Wolff, David George 1956-

Title:

Fundmünzen aus Reinheim 'Horres' und Umgebung / David Wigg-Wolf

Source:

Kelten, Römer und Germanen im Bliesgau / Walter Reinhard ; mit Beitr. von Kurt Werner Alt ... [et al.]. - Gersheim-Reinheim : Stiftung Europäischer Kulturpark Bliesbruck-Reinheim, 2010. - (Denkmalpflege im Saarland ; 3). - P. 291-303

 

Index:

Wigg-Wolff, David George 1956-

Title:

An inventory of finds of potin coins from west and southwest Germany / David G. Wigg

Source:

Gallia 52 (1995) p. 101-116

Abstract:

Ausgehend von einem Inventar von Funden von Potin-Münzen in West- und Südwestdeutschland wird das Vorkommen von Potin in diesem Gebiet untersucht. Potin wird vor allem in den Oppida gefunden und seine Verbreitung deckt sich in etwa mit der der Oppida : im linksrheinischen Gebiet südöstlich der Eifel, im rechtsrheinischen vor allem in Mittel- und Südhessen sowie im südlichen Baden-Württemberg. Die wichtigsten 'Prägungen' sind die Sequani 'à la grosse tête' (hauptsächlich rechtsrheinisch) und die Leuci und Remi (vor allem linksrheinisch sowie in Hessen). Es gibt keine konkreten Hinweise für eine Potinproduktion im Untersuchungsraum, obwohl eventuell in einem der treverischen Oppida in Südwestdeutschland damit zu rechnen ist. Im Gegensatz zu den oben erwähnten Potingruppen beschränken sich die treverischen Potins aufdas linksrheinische Gebiet. Allerdings ist noch nicht klar, ob dafür chronologische Faktoren verantwortlich sind, oder aber die Potins der Treverer einen eingeschränkten und nur regionalen Umlauf erführen.

 

Index:

Wigg-Wolff, David George 1956-

Title:

Die Stimme der Gegenseite? : Keltische Münzen und die augusteische Germanienpolitik / von David G. Wigg

Source:

Kontinuität und Diskontinuität : Germania inferior am Beginn und am Ende der römischen Herrschaft : Beiträge des deutsch-niederländischen Kolloquiums in der Katholieke Universiteit Nijmegen (27. bis 30. 06. 2001) / hrsg. von Thomas Grünewald und Sandra Seibel. - Berlin [etc.] : de Gruyter, 2003. - P. 218-241

 

Index:

Ziegaus, Bernward 1963-

Title:

Boische Münzen in Süddeutschland : fremde Prägungen mit überregionaler Gültigkeit? / Bernward Ziegaus

Source:

Boier zwischen Realität und Fiktion : Akten des internationalen Kolloquiums in Český Krumlov vom 14.-16.11.2013 / hrsg. von Maciej Karwowski, Vladimír Salač und Susanne Siever, - Bonn : Habelt, 2015. - (Kolloquien zur Vor- und Frühgeschichte ; Bd. 21). - P. 355-373

 

Index:

Ziegaus, Bernward 1963-

Title:

Ein Probeabschlag aus dem Oppidum von Manching (Oberbayern) / Bernward Ziegaus

Source:

De Nummis Gallicis : mélanges de numismatique celtique offerts à L.-P. Delestrée / textes réunis par Pierre-Marie Guihard et Dominique Hollard. - Paris : Société d'Études Numismatiques et Archéologiques (SÉNA), 2013. - (Recherches et Travaux de la Séna ; no 5). - P. 211-216

 

Index:

Ziegaus, Bernward 1963-

Title:

Die ‘verlorenen’ keltischen Münzen / Bernward Ziegaus

Source:

Oberbayerisches Archiv 136 (2012) p. 260–279