Startseite

Deutschland mit Linux in die Zukunft!

Wir brauchen kein Betriebssystem mit integrierter Online-Durchsuchung durch den Hersteller auf neuen Computern!

Viele Jahre nach dem Mauerfall wächst eine neue Generation hier in Deutschland heran, für die es eine vollkomene Selbstverständlichkeit ist, sich in alle Richtungen frei zu bewegen. Doch sind diese jungen Leute heute wirklich frei? In der Schule erhalten sie Produkttraining einer Office Version eines bestimmten Herstellers, anstatt Grundwissen zu Textverarbeitung und Tabellenkalkulation vermittelt zu bekommen. Die Eltern sind gezwungen genau dieses Office Programm zu erwerben oder gar illegale Schwarzkopien auf den heimischen Computer zu installieren, obwohl es mit Libre Office eine gleichwertige freie Alternative gibt.

Überhaupt ist auf neuen Computern aus den Supermärkten und Elektronikmärkten nur noch das Betriebssystem eines amerikanischen Herstellers vorinstalliert. Mehr Infos gibt es

German TUX

unter www.windows7sins.org

Viele Mitbürger sind von Computern genervt und wollen sich auch nicht so sehr mit dem Thema auseinander setzen, doch die junge Generation muss das ausbaden. Auf dem heimischen Computer und in der Schule ist eben nur das eine Betriebssystem installiert und sie haben keine echte Chance sich frei zu entfalten und sich Grundlagen zu erarbeiten.

Auf dem Arbeitsmarkt brauchen wir aber dringend innovativen Nachwuchs, der etwas selbst entwickeln kann und nicht nur fertig gestylte und versiegelte Produkte als Endverbraucher bedienen kann. Ist es wirklich notwendig, dass wir Millionen an Lizenzkosten für unfreie Software ausgeben!? Das Geld sollte besser direkt in die Qualifikation der Lehrenden investiert werden. Dies ist nur ein kleiner Teil der Abhängigkeit, in welcher wir uns hier in Deutschland befinden. Diese Entwicklung muss dringend gestoppt werden! Mehr Information zu dem Thema gibt es bei der Free Software Foundation Europe und Förderverein für eine Freie Informationelle Infrastruktur e.V.

Freie Wahl der Software

Ubuntu-Linux ist ein benutzerfreundliches GNU/Linux-Betriebssystem, das auf der Distribution Debian basiert. Ubuntu-Linux wird von der Ubuntu Foundation gesponsert. Diese wurde am 1. Juli 2005 mit einem Startkapital von 10 Mio. US-Dollar ins Leben gerufen. Ubuntu ist mittlerweile die erfolgreichste Linux-Variante weltweit.

Das Wort Ubuntu kommt aus den Sprachen der Zulu und der Xhosa. Es steht für „Menschlichkeit“ und „Gemeinsinn“, aber auch für den Glauben an ein „universelles Band des Teilens, das alles Menschliche verbindet“.

Frei wie kostenlos, wo ist der Haken?

Freie Software steht eher für Nutzbarkeit (Freiheit), bzw. das Fehlen von Zwängen und nicht deren Preis.

Computer-Software ist vergleichbar mit einem Kochbuch. Das Kochbuch dient als Anleitung für den Koch eine Mahlzeit zu zubereiten. Die Software ist eine Anleitung für die Computerchips bestimmten Befehlen zu folgen. Das Kochbuch muss nicht kostenlos sein, auch der Koch soll nicht unentgeltlich arbeiten, aber der Inhalt dieser Bücher soll allen Menschen zu Verfügung stehen. Wissen und Bildung sind die Grundlage für die zivilisierte Welt. Wenn wir uns allerdings immer nur mit Fertiggerichten zufrieden geben, wird irgendwann Wissen verloren gehen. Diese Gefahr haben schon viele Menschen erkannt und es gibt zahlreiche Unternehmen und Stiftungen die Freie-Software aktiv unterstützen. Mehr zum Thema Freie-Software

Mit dem OEM-Installer von Ubuntu-Linux kann jeder Fachhändler (Computerhersteller) jetzt seine neuen Computer ohne Lizenzkosten mit Betriebssystem und Office-Suite vorinstalliert ausliefern. Die Distribution bietet alle Vorteile freier Software - ist schnell stabil und übersichtlich. Es eignet sich sowohl für den privaten als auch für den Einsatz im Unternehmen.

Weiter interessante Seiten zum Thema

Warum Linux besser ist - Why Linux is better, www.nosoftwarepatents.vom - Aktionsseite gegen Softwarepatente

Wichtiger Hinweis

Diese Seite dient keinem kommerziellen Zweck, sie ist reiner privater und gemeinnütziger Natur. Es ist eine reine Informationsseite.

Keine Haftung: Die Inhalte dieses Webprojektes wurden sorgfältig geprüft und nach bestem Wissen erstellt. Für die hier dargebotenen Informationen und Programme wird kein Anspruch auf Vollständigkeit, Aktualität, Qualität und Richtigkeit erhoben. Es kann keine Verantwortung für Schäden übernommen werden, die durch das Vertrauen auf die Inhalte dieser Website oder deren Gebrauch entstehen.