Vorstand


Aktueller Vorstand:


 
Mirko Simmank
(Vorsitzender)

Im CVJM Görlitz angekommen bin ich als 13 jähriger Teenager und Volleyballanfänger ohne Plan von Vereinsleben. Mit der Zeit lernte ich die Strukturen kennen, die notwendig sind, damit Angebote, Gruppen und der Verein selbst funktionieren. Ich habe gelernt wie wertvoll die eigene Leidenschaft für ein Hobby ist, wenn man andere dafür begeistern will und ich bin im Glauben an Jesus Christus gewachsen und erlebe ihn als eine unverzichtbare Grundlage für das Vereinsleben des CVJM Görlitz.

Ich bin im Vorstand, um Strukturen zu schaffen, die das Vereinsleben erleichtern und bereichern. Ich will Menschen für Sport begeistern und bin daher selbst in nahezu alle sportlichen Aktivitäten des Vereins involviert. Ich will Menschen von Jesus begeistern, denn er hat mein Leben verändert und ohne ihn gäbe es weder unsere Angebote noch unseren Verein.

 


 
 
 Tobias Rothe
(Stellvertretender Vorsitzender)

Mein Name ist Tobias Rothe, ich bin verheiratet, habe zwei Töchter und arbeite als Gemeindepädagoge in der evangelischen Kreuzkirche in Görlitz.

Meinen ersten Kontakt mit dem CVJM hatte ich im Jahr 1993. Während meines Zivildienstes wurde ich zu einem Sportangebot des CVJM eingeladen. Mir gefiel besonders, dass man hier auf unkomplizierte Art miteinander Volleyball, Fußball, Tischtennis und Basketball spielen konnte. Wir probierten auch ungewöhnlichere Sportarten wie z.B. Baseball aus. Nachdem ich das erste Mal da war, wurde ich von dem Leiter des Angebotes Roland Starke mit den Worten: „Schön, dass du da warst.“ verabschiedet. Das hat mich sehr beeindruckt, weil eigentlich ich dankbar war, dort mitspielen zu dürfen. Im Laufe der Zeit wurden mir die Andachten immer wichtiger und ich begann immer mehr persönlich an Jesus Christus zu glauben.

Später wurde unsere Sportgruppe angefragt, ob wir gegen die Inhaftierten des Görlitzer Gefängnisses Volleyball spielen würden. Wir waren sofort begeistert, verloren dort aber die meisten Spiele. Deshalb wollten wir gern richtig trainieren und öfter Volleyball spielen. Daraufhin gründeten wir die Volleyballgruppe am Sonnabend und ich wurde Mitarbeiter.

Ich freute mich auf jeden Sonnabend.  Noch heute denke ich gern an diese Jahre zurück.

Es mir sehr wichtig ist, dass noch viele junge Leute die Möglichkeit haben, ähnliche Erfahrungen machen zu können und vielleicht der ein oder andere durch unsere Angebote zu einem lebendigen Glauben an Jesus Christus, einem Glauben, der im Leben trägt, findet. Ich denke auch, dass unsere Angebote einzigartig in und wichtig für unsere Stadt sind.

Aus diesen Gründen arbeite ich gern im Vorstand des CVJM Görlitz mit.


 
 Sarah Simmank
(Kassierer)

Als ich 2004 zur Volleyballgruppe des CVJM Görlitz dazukam und meine erste Andacht hielt, hatte ich Gott vorher gebeten mir zu zeigen, ob das wirklich meine Aufgabe sein soll.

Nachdem die Andacht gut geklappt und ich tolles Feedback bekommen hatte, war deutlich, dass hier meine Aufgabe(n) liegen soll(en). Nach und nach kam die Vereinsarbeit hinzu und mein Interesse an Zahlen, Finanzen etc. war bald gefragt.

Der Posten des Kassierers macht mir Freude und motiviert mich, bei der Finanzierung unserer zahlreichen Vereinsaktivitäten mit zu tun. Ich freue mich, dass ich an dieser Stelle mit meinen Gaben dienen kann.


 
Bernhard Gröll
(Schriftführer)

Die ehrenamtliche Mitarbeit in der christlichen Kinder- und Jugendarbeit unserer Stadt Görlitz liegt mir sehr am Herzen. Bereits im Jahr 1988 startete ich als Mitarbeiter in der Jungschararbeit in Königshufen und in der Kellerkirche. Im Jahre 1992 konnte ich ein freiwilliges missionarisches Jahr absolvieren. Dies war auch mein Einstieg in die Vorstandsarbeit unseres CVJM Görlitz e.V.

Mit einer kurzen Unterbrechung bin ich seit dieser Zeit Vorstandsmitglied in der Funktion des Schriftführers. Die Gemeinschaft und der Austausch über Glaubenserfahrungen im Vorstand ermutigt mich immer wieder, junge Menschen für die gute und wichtige Sache mit unserem Herrn Jesus Christus zu begeistern. Sehr gern erinnere ich mich an unsere Wandertage und den damaligen CVJM-Chor „Vielharmonie“. Vielleicht erfüllt sich mein Wunsch nach der Wiedergründung eines kleinen Jugendchores, da mir die Musik und der Lobpreis Gottes sehr wichtig geworden sind.

 



 
Norbert Kresak
(Beisitzer)

Grüß Gott!

Seit mehreren Jahren bin ich Mitglied in unserem CVJM Vorstand und freue mich somit noch aktiver an dem christlichen und sportlichen Angebot in und um Görlitz mitwirken zu können.

Vor allem der Familiensportnachmittag bereitet mir Freude in Vorbereitung und Umsetzung. Das Lachen von unseren Kleinen ist wohl das schönste „Danke“ welches das Ehrenamt kennt.

Gern möchte ich auch jeden Interessierten zu unseren Angeboten einladen. Mein erster Kontakt mit dem CVJM war während meiner Schulzeit, als Donnerstagabend ein stets wechselndes Sportangebot in der Fischmarkt-Sporthalle angeboten wurde.

Auch wir stehen mit unserem Verein vor der Herausforderung immer wieder Menschen zu begeistern, die nicht nur teilnehmen sondern auch aktiv mitgestalten.

Ich möchte mit meinem Engagement nun auch anderen etwas zurückgeben, welches mir selbst in meiner Jugend durch Vereine wie dem CVJM zu Teil wurde.

Auf ein „Sport frei“! Mit viel Segen. Euer Norbert

 

 
Marius Tietz
(Beisitzer)

Mein Name ist Marius Tietz und ich studiere derzeit Betriebswirtschaft an der Hochschule Zittau/Görlitz. 

Vor einiger Zeit, in meiner Jugend, war ich als Leichtathlet ziemlich erfolgreich. Eine schwerere Verletzung am Fuß hinderte mich dann daran, diesen Sport weiter auf Leistungsniveau auszuüben und so wechselte ich die Sportart und spiele seitdem aktiv Volleyball.

Der Wechsel vom Einzel- in den Mannschaftssport ist bei weitem kein Zuckerschlecken. So ist man auf einmal nicht der Einzige, der Schuld an einem verpatzten Wettkampf hat, sondern es ist das Team. Allerdings ist man auch nicht der Einzige, der sich über einen gelungenen Wettkampf freut, sondern auch das ist hier das Team. So kann man sagen: Geteiltes Leid ist halbes Leid, aber geteilte Freude ist mindestens die doppelte Freude. Eine „Win-Win-Situation“ für alle Beteiligten würde ich meinen.

In den letzten Jahren war ich sowohl ehrenamtlich, als auch hauptamtlich in verschiedenen Vereinen aktiv und egal worum es auch ging, stützt man sich darauf, dass ein „Verein“ eine Vereinigung ist und immer besser funktioniert, wenn man Dinge gemeinsam und im Team angeht, dann bringt das immer die besten Erfolge.

Ich als Teil dieses Vereins, möchte mich gern damit einbringen, meine Erfahrungen und mein Wissen weiterzugeben und so die Weiterentwicklung des CVJM Görlitz voranzubringen.

 



 Paul Knobloch
(Beisitzer)

Hi, mein Name ist Paul Knobloch, ich bin 1994 geboren und komme aus Kodersorf.

Derzeit studiere ich BWL an der Hochschule Zittau/Görlitz.

Ich bin im und mit dem CVJM aufgewachsen und habe mich dazu entschlossen etwas durch meine Tätigkeit im Vorstand zurückzugeben.

Mir macht die Arbeit im CVJM Görlitz unglaublich viel Freude und es ist für mich eine spannende Erfahrung so viele einzigartige Leute kennenlernen zu dürfen.

Ich finde es besonders aufregend, dass man im CVJM ständig ein anderes Mitglied der Gemeinschaft ist, ganz gleich wie lange man schon dabei ist. Einmal ist man Verantwortlicher und ein anderes Mal der totale Frischling aber jedes Mal ist man willkommen, so wie man ist.



Wer kann Vorstandsmitglied werden?

Mitglied des Vorstandes kann jedes Mitglied des Vereins werden, das die Ziele nach § 2 als verbindlich für sich selbst und den Verein anerkennt und mindestens volljährig ist. (§11 der Satzung)