Loch Lomond ist gleichermaßen für Schottlands Vergangenheit als auch für die Geschichte der MacGregors sehr wichtig. Die Schönheit und ruhige Ausstrahlung verleihen diesem Gebiet eine Zeitlosigkeit im Einklang mit der langen Geschichte. 
  
























Klicken Sie hier um die Lodge am Loch Lomond zu besuchen.


     Die Insel Inchcailloch

Vom Festland am Balmaha Steg ist sie die am besten zugängliche der Loch Lomond Inseln. Es gibt verschiedene Schreibweisen wie unter anderem Inis-Cailleach und Inchcailleach. Im Jahr 717 AD kamen drei Irische christliche Missionare in Schottland an. Es waren St Kentigerna, (Mutter von St Fillan), ihr Bruder und Sohn.
Die alte Frau siedelte sich auf dieser Insel an, die nach ihr Inchcailloch oder "Die Insel der Frau" benannt wurde. 

Im 12. oder 13. Jahrhundert wurde auf dieser Insel zu ihrem Gedenken eine Kirche erbaut. 500 Jahre lang vom 12. bis zum 17. Jahrhundert pilgerten die Gemeindemitglieder von der Festlandpfarrei, heutzutage bekannt als Buchanan und dann als Inchcailloch benannt, vom Hauptland zum Sonntaglichen Gottesdienst und auch um ihre Toten dort zu beerdigen.


1670 wurde die Kirche auf Inchcailloch aufgegeben, allerdings wurde der Friedhof bis zum Jahr 1947 weiter genutzt.
Eine viertel Meile über dem Landeplatz gegenüber des Balmaha Steg gelegen sind immer noch die Fundamente der Kirche sichtbar und viele Grabsteine vor allem die neueren immer noch lesbar. 

Inchcailloch war sowohl eine Grabstätte des Clan MacGregor als auch MacFarlane. Einer der Grabsteine besagt "Gregor MacGregor 1623", Clan Chief und Onkel von Rob Roy MacGregor.


Die Reste eines Hause der Ureinwohner können an der Nord-West Seite der Insel in der Nähe des Strandes gefunden werden.
Die Verpachtung wurde vor 1800 letztmalig erneuert, sodass deshalb wahrscheinlich alles aufgegeben wurde.
Die Insel ist nun im Besitz von Scottish Natural Heritage. 


Besucher können über einem Naturpfad die Spitze des Hügels der als Tom na nighean (Hügel der jungen Frauen) bekannt ist, erklimmen. Vom Gipfelaussichtspunkt, umringt von Heidekraut und geschützt durch die schottische Pinie, kann man alle Hauptinseln des Sees erblicken, die sich vom Ben Lomond im Osten bis zum Ben Vorlich im Westen erstrecken. Im Süden von Inchcailloch gibt es die sandige Bucht von Port Bawn mit einem Anlegesteg und einem Picknickbereich.