Die Kinder des Nebels hielten ihr Land tapfer für viele Jahre und wehrten sich gegen die verschiedensten Versuche von eifersüchtigen Nachbarn, sie aus ihrem Land zu vertreiben. Sie hielten ein vortreffliches Stückchen Land in Glenorchy im dreizehnten Jahrhundert und weitere schöne Ländereien in Perthshire und Argyllshire.

In den alten Tagen war der Sitz des Clans im Glenstrae Areal. Mit der Hilfe der Englischen Monarchie übernahmen die Campbells das meiste des MacGregor Landes was damit endete, dass der Clan auf den Bereich um Glenstrae beschränkt war. Im sechzehnten, siebzehnten und meistenteils auch im achtzehnten Jahrhundert litten die MacGregors stark unter der Verfolgung, die Ihren Namen verbot und die sie generell als Gesetzlose deklarierte.

Als die Verfolgung der MacGregors nach 171 Jahren aufgehoben wurde, wählte der Clan ein neues Clanoberhaupt, Sir John Murray MacGregor, der den Sitz des Clans nach Lanrick Castle verlegte bis 1830, als es letztendlich verkauft wurde. Der Sitz des Clans wurde dann nach Edinchip Estate in Balquhidder verlegt das 1980 verkauft wurde. Das aktuelle Clanoberhaupt wohnt in Newtyle, Angus.

Damals


Heute