Filme des spanischen Schulkinos "Cinescolar"

Zurück zur Haupseite mit Bestellmöglichkeit

NEU: Aus Spanien/Deutschland: LOS COLONOS DEL CAUDILLO/FRANCOS SIEDLER (Untertitel deutsch), geeignet ab 12 Jahre, Themen: Vergangenheitsbewältigung/Diktatur/Memoria histórica in Spanien im Vergleich zu Deutschland, 1h 52 min Trailer

Ein Film von Lucía Palacios und Dietmar Post

In den Jahren der Franco-Diktatur von 1939-1975 werden in ganz Spanien circa 300 Dörfer mit Modellcharakter gegründet. Der von den Grimme-Preisträgern Lucía Palacios und Dietmar Post (play loud! productions) gedrehte Dokumentarfilm Die Siedler Francos zeichnet ein differenziertes Porträt des 1955 gegründeten Dorfes Llanos del Caudillo ("Hochebene des Führers").

Zum einen kommen Zeitzeugen zu Wort, die offen ihre Bewunderung für den Diktator äußern und noch heute von ihrer aktiven Beteiligung in der Diktatur profitieren. Zum anderen liefert der Film ein präzises Abbild des Lebens unter Franco mitsamt der kleinen Geschichten der Gängelung und des Missbrauchs, die das System einer korrupten Gesellschaft offenlegen.

NEU: Aus Uruguay: A 60km/h (Untertitel: deutsch) Trailer
geeignet ab 14 Jahre Thema: Beziehung zu den Eltern, Reisen, fremde Kulturen
Der Zuschauer spürt die Sehnsucht nach Freiheit: Mario aus Uruguay möchte mit seinen etwas mehr als 50 Jahren nochmal etwas anderes machen und beschließt mit seinen beiden Söhnen in einem alten Citroën Méhari um die Welt zu fahren - fast ohne Geld und gegen alle Widerstände. Während der (manchmal sehr schwierigen) Fahrt werden er und seine Söhne dafür belohnt, sich getraut zu haben.
Ein großer Erfolg in Uruguay und eine Geschichte, die überall auf der Welt spielen könnte!

NEU: Aus Spanien: PACO DE LUCÍA - AUF TOUR (Untertitel: deutsch oder spanisch) Trailer
geeignet ab 14 Jahre
  Themen: Flamenco, Spanische Diktatur

Der Film begleitet einen der bekanntesten Flamenco Gitarristen weltweit auf Konzerten, Studioaufnahmen und in sein privates Refugium.Historische Aufnahmen gemischt mit aktuellen Konzerten geben Einblicke in seine Sozialisation, seinen beruflichen Werdegang und die Entwicklung der Flamenco Musik.
Gedreht von seinem Sohn Curro Sánchez Varela kurz vor Paco de Lucia´s Tod im Februar 2014.


NEU: Aus Mexiko/Deutschland: VIACRUCIS MIGRANTE - KREUZWEG DER MIGRANT-INNEN (Trailer) Untertitel: deutsch, empfohlen ab 12 Jahren, Thema:Migration, pädagogisches Begleitmaterial vorhanden

„Viacrucis Migrante“ ist ein Dokumentarfilm über Männer, Frauen und Kinder, die vor den existenziell bedrohlichen Verhältnissen in ihren Heimatländern Honduras, El Salvador und Guatemala Richtung Norden fliehen. Sie begeben sich auf eine lebensgefährliche Reise mit ungewissem Ausgang. Kurz hinter der südmexikanischen Grenze finden sie eine Herberge mit Menschen, die ihnen dabei helfen wollen, das Martyrium der mindestens 1.700 Kilometer langen Reise Richtung USA zu überstehen.

NEU: Aus Spanien: YO TAMBIÉN (Trailer)
Untertitel: deutsch, empfohlen ab 12 Jahren, Thema: Behinderung, pädagogisches Begleitmaterial vorhanden.
Daniel ist es gewöhnt, dass andere ihm wenig zutrauen und ihn verstohlen verschämt anschauen. Er hat ein klitzekleines Chromosom zu viel - Daniel ist mit dem Down-Syndrom zur Welt gekommen. Jetzt, mit 34 Jahren, hat er ein Studium mit Auszeichnung abgeschlossen. Das hätte wirklich niemand für möglich gehalten! Voller Energie, Lust und Freude beginnt er seinen neuen Job und trifft doch wieder auf alte Vorbehalte bei Freunden, Kollegen und selbst bei seiner Familie. Als sich zwischen seiner Kollegin Laura und ihm eine intensive Freundschaft entwickelt, sind alle völlig ver-unsichert. Die Ablehnung, auf die ihre Freundschaft stößt, führt diese beiden rebellischen Seelen noch enger zusammen: sie verlieben sich – unerwartet und überraschend für sie selbst und unvorstellbar für alle Anderen. Vorurteile, Ressentiments und eingefahrenen Verhaltensweisen werden kräftig durchgeschüttelt.

Aus Uruguay: ANINA (Trailer)
Untertitel: deutsch und spanisch, empfohlen ab 10 Jahren, pädagogisches Begleitmaterial vorhanden.
Anina Yatay Salas: Was für ein herrlicher, klangvoller Name! Jeder Teil davon ist vorwärts wie rückwärts gelesen genau gleich. Eigentlich könnte die Zehnjährige stolz sein auf dieses dreifache Palindrom, aber für sie stellt der Name – anders als für den Vater – ein großes Problem dar. Aninas Mitschüler machen sich einen Jux daraus, vor allem von Ysel wird sie ständig verspottet. Dass sie die dicke Rivalin als »Elefant« bezeichnet, ist natürlich auch nicht sehr fein. Als sich die Mädchen auf dem Pausenhof prügeln, hat die strenge Direktorin eine ganz spezielle disziplinarische Maßnahme für sie parat. Beide müssen eine Woche lang einen versiegelten schwarzen Briefumschlag bei sich tragen, den sie keinesfalls eher öffnen und von dem sie auch niemandem berichten dürfen. Von Alpträumen geplagt, ziehen sich die sieben Tage endlos in die Länge. Zusammen mit ihrer besten Freundin schmiedet Anina Pläne, um schon früher an den Inhalt des Kuverts zu kommen. Dabei geht manches schief, aber sie erkennt auch in Yisel eine Schicksalsgenossin, die noch größere Probleme hat als sie selbst. Eine zaghafte Annäherung beginnt. Was sie dann im Umschlag finden, überrascht die Mädchen – und Anina wird am Ende gar ihrem seltsamen Namen etwas abgewinnen können. Eine handgezeichnete Animationsfilmperle: mit viel Charme, trockenem Witz und (kinder-)philosophischem Tiefgang, der auch auf der Berlinale überzeugen konnte.
Sehr gute, interaktive Filmwebsite aus Uruguay zum Arbeiten auf Spanisch im Unterricht und zum Download verschiedener Grafiken.
Begleitmaterial bestellbar über begleitmaterial((ät))cinescolar.de
Neu: Filmtipp Vision Kino

Aus Spanien: 18 Comidas (Trailer)
Untertitel: deutsch, empfohlen ab 12 Jahren, pädagogisches Begleitmaterial vorhanden.
Locker, leicht und nur allzu lebensnah kommt der Film daher und lässt den Zuschauer an der spanischen Lebensart teilnehmen. Er zeigt: Beim Essen entspannt sich nicht nur der Gaumen, sondern auch die Seele des Menschen. Sympathisch gespielt und durchgehend unterhaltsam.“ (kino.de) Ein Reigen des Essens und Redens in Santiago de Compostela, begleitet von den Gerüchen der Küche und den Farben der Früchte, des Gemüses und des Weins. Vom Frühstück bis zum Abendessen sprechen, plaudern, streiten und lachen 18 verschiedene Menschen miteinander. Bei brutzelnden Scampi, Pasta, Pesto und Jámon Serrano geht es um heimliche Sehnsüchte, Beziehungskrisen und Freundschaften. Um die Trauer um den sterbenden Vater, das Erschrecken über ein Coming-Out und das Glück einer Liebe. FSK 6 Jahre, erforderliche Spanischkenntnisse: Mittel                             

Aus Mexiko: Abel (Trailer)
Untertitel: deutsch, empfohlen ab 12 Jahren, pädagogisches Begleitmaterial vorhanden.
Dem sechsjährigen Abel hat es vor Schreck über den Wegzug seines Vaters in die USA die Sprache verschlagen. Da er findet, dass die Familie ein männliches Oberhaupt braucht, macht er sich kurzerhand selbst dazu. Diego Luna (" Y Tu Mama También") ist eine handfeste Komödie gelungen, die uns alle zum Lachen bringt.
Abel tiene 6 años y pierde la voz asustado por la ida de su papá a EE.UU. Èl piensa que su familia necesita un padre y asume el papel... Diego Luna (" Y Tu Mama También") ha logrado hacer una comedia maravillosa que nos hace reir todos. 81 Minuten, FSK 12 Jahre und feiertagsfrei

Aus Spanien: Camera Obscura (Trailer) Untertitel: deutsch und spanisch, empfohlen ab 12 Jahren, pädagogisches Begleitmaterial vorhanden.
Die dreizehnjährige Ane ist blind. Während ihre Eltern sie deshalb immer wieder operieren lassen wollen, kommen für sie selbst mit der Pubertät ganz andere Fragen auf: Was bedeutet es schön zu sein? Werde ich auch so jemandem gefallen? Während die Familie die Ferien in einem Küstenort verbringt, taucht Antonio, der Cousin ihres Vaters, auf und bringt Leben ins Haus. Er ist Photograph, eine schillernde Persönlichkeit, und hat die halbe Welt bereist. Für Ane ist es der Sommer der ersten Liebe. Zusammen mit Antonio entdeckt sie die Photographie. Mit der Kamera in der Hand, dokumentiert sie zum Ärger ihrer Mutter das tägliche Leben, bis sie auf etwas stößt, das niemand sehen oder zur Kenntnis nehmen möchte. Ane will sich nicht als Opfer sehen, sondern kämpft darum, trotz ihres Handicaps ihren eigenen Weg im Leben zu finden. Spanien 2012 Regie Maru Solores,90 Min, Omdu und OmSpU, DCP, empfohlen ab 12 Jahre  Filmtipp Kinofenster

Aus Chile: El Verano de los peces Voladores (Trailer) Untertitel: deutsch und spanisch, empfohlen ab 12 Jahren, pädagogisches Begleitmaterial in Arbeit
In einer abgelegenen Gegend im Süden Chiles wo die Eltern von Manena ein Ferienhaus besitzen, kommt es immer wieder zu Konflikten zwischen den weissen Landbesitzern und den Ureinwohnern, der Mapuche Bevölkerung. Die Regisseurin Marcela Said erzählt in metaphorischen Bildern von den unterschiedlichen Herangehensweisen der Beteiligten.Während die Eltern sich aus Angst und Gewohnheit abschotten, lernt Manena Pedro, einen Jungen der Mapuche, kennen, der ihr eine neue Sichtweise auf die Dinge eröffnet.
Gewinner des Preises für das beste Erstlingswerk auf dem Filmfest Havanna und ausgewählt für die Reihe "Quinzaine" des Filmfestivals von Cannes.

Aus Argentinien:Escuela Normal (Trailer)
Untertitel: deutsch, empfohlen ab 12 Jahren, empfohlen ab 12 Jahren, pädagogisches Begleitmaterial vorhanden.
Eine Oberschule in Argentinien - die Schüler wählen gerade die Schülermitverwaltung und merken dabei, dass Realität und Wunsch oft nicht dasselbe sind.Detailliert und liebevoll gezeichnetes Bild der Regisseurin Celina Murga über ein stellenweise chaotisches Schulleben.En una escuela secundaria de Argentina los alumnos tendrán que votar a sus representantes mientras descubren que deseos y realidad no coinciden en la política.Este film nos muestra una realidad bien descripta de los jóvenes entre los 10 a 18 anos de Argentina, permitiéndonos distinguir diferencias interesantes con los jovenes alemanes.

Aus Kolumbien: Jardín de Amapolas (Trailer) Untertitel: deutsch, empfohlen ab 12 Jahren, pädagogisches Begleitmaterial vorhanden.
Ein zehnjähriger Junge gerät zwischen die Fronten der kolumbianischen Drogenmafia und des Militärs, aber eine tiefe Freundschaft zu einem Mädchen hilft ihm, alle Abenteuer zu bestehen. Für alle, die im Unterricht die Drogenproblematik in Lateinamerika besprechen, außerdem am besten für unsere kleinsten Zuschauer geeignet, da stark aus der Perspektive der Kinder erzählt. Sehr aktuell, aufgrund der momentan stattfindenden Friedensverhandlungen zwischen FARC und Militär. Un joven está metido entre las fronteras de la mafia colombiana y los militares, la profunda amistad con una chica le ayuda sobrevivir todas esas aventuras. Recomendada para los intersados en la problemática de las drogas en Latinoamerica e ideal para el público jóven, es una historia relatada desde la perspectiva de un chico de 11 anos. La historia esta involucrada en un tema actual sobre las negociaciones de paz entre la FARC y el gobierno Colombiano.

Aus Kuba: Melaza (Trailer) Untertitel deutsch und spanisch, empfohlen ab 12 Jahren
Nach der Schließung der örtlichen Zuckermühle ist der kleine kubanische Ort Melaza praktisch ausgestorben. Unter den wenigen Bewohnern, die noch dort ausharren, sind Aldo und Monica, die sich lieben, aber nicht ganz wissen, wie es weitergehen soll. Doch Kuba wäre nicht Kuba, wenn man nicht mit Improvisation und Einfallsreichtum trotz seiner Absurditäten nach einer Lösung suchen würde. Gewinner des Filmfests Mannheim Heidelberg als bester Newcomer (Begründung der Jury: Wir vergeben den Großen Preis von Mannheim-Heidelberg an den Film „Melaza“ für den enormen Mut dieses Films, eine wichtige Botschaft, klar und einfach, wie ein Glas Wasser, erzählen zu können...)

Aus Argentinien: Mercedes Sosa, la voz de Latinoamérica (Trailer) Untertitel: deutsch und spanisch, empfohlen ab 14 Jahren, pädagogisches Begleitmaterial auf spanisch und deutsch vorhanden
Das Porträt einer großen Musikerin und ein Kapitel lateinamerikanischer Politik: Vilas Film lässt Mercedes Sosas musikalisches Genie, ihre vielschichtige Persönlichkeit und ihre Rolle im Widerstand gegen das diktatorische Regime in Argentinien wieder aufleben. Sie gab einem Kontinent eine Stimme, als diktatorische Regimes das Volk stumm halten wollten. Mercedes Sosa begründete 1963 zusammen mit anderen jungen argentinischen Künstlern das Manifest des "Nuevo Cancionero“, des "Neuen Liedermachers", das Teil der politischen Bewegung gegen die Diktaturen in Lateinamerika wurde. In den folgenden Jahren entwickelte sich die junge Folkloresängerin aus armen Verhältnissen zur weltbekannten „Stimme Lateinamerikas“, daneben war sie alleinerziehend und politisch exiliert. Vilas Film lässt mit Hilfe von Sosas Sohn und anhand von Interviews, Konzertmitschnitten und Archivmaterial eine große Musikerin und ein Kapitel lateinamerikanischer Politik wiederaufleben. (Samay Claro/DOK.fest München)

Aus Guatemala: PURO MULA (Der Faulpelz) Trailer 
Untertitel: deutsch, empfohlen ab 12 Jahren, pädagogisches Begleitmaterial vorhanden
Joel Fonseca ist ein 28jähriger Rumhänger, der jeden Morgen nur aufsteht, um Bier zu trinken oder Gitarre zu spielen. Eines Tages wird seine Routine davon unterbrochen, dass seine ältere Schwester ihn bittet, auf ihren sechsjährigen Sohn aufzupassen. Gegen seinen Willen lässt er sich überreden und denkt, dass er es schon hinbekommen wird, aber die Dinge ändern sich, als er merkt, dass das Kind verschwunden ist. Joel muss den restlichen Tag nach dem Kind suchen, bevor seine Schwester herausfindet, dass der Kleine weg ist.Auf der Suche trifft er auf verschiedene Leute aus seiner Vergangenheit, die ihn realisieren lassen, dass er sich in den letzten 10 Jahren nicht geändert hat. Joel denkt darüber nach, dass es Zeit wäre sich zu ändern. Wenn er nur seinen Neffen finden könnte....

Aus Uruguay: Tanta Agua (Trailer) Untertitel: deutsch  empfohlen ab 12 Jahren, pädagogisches Begleitmaterial vorhanden
Die 14-jährige Lucia hat es nicht leicht: feste Zahnspange, Pubertät, geschiedene Eltern und jetzt auch
noch eine Woche mit ihrem Vater und ihrem kleinen Bruder in einer Ferienanlage. Während Alberto
versucht seiner Rolle als Vater gerecht zu werden, zehren der ständige Regen, der gesperrte Pool, der
kleine Bungalow zunehmend an den Nerven. In Madelón findet Lucia eine Freundin. Dann lernt sie auch
noch den attraktiven Santiago kennen. Doch der scheint nur an Madelón interessiert.

Aus Bolivien: ZONA SUR (Trailer)  Untertitel: deutsch empfohlen ab 12 Jahren, pädagogisches Begleitmaterial vorhandenEine der seltenen Produktionen aus Bolivien, die man in Europa zu sehen bekommt und ein ganz besondere dazu. Erzählt wird die Geschichte einer Familie der Oberschicht, deren Leben sich durch die Machtübernahme von Evo Morales grundlegend ändert, die ihre Privilegien verliert, dies aber nicht wahrhaben will. Eine sensationelle Bildgestaltung zeichnet diesen spannenden Film noch zusätzlich aus.Una de las pocas producciones de Bolivia que llegan a Europa cuenta la historia de una familia de clase alta, cuya vida cambia totalmente al asumir Evo Morales como presidente. La pérdida de privilegios, la negación del nuevo status y un diseno de imágenes únicas nos transportan a una Bolivia contradictoria. 102 Minuten, FSK 0 Jahre und feiertagsfrei

Zurück zur Haupseite mit Bestellmöglichkeit

Alle pädagogischen Begleitmaterialien können Sie unter begleitmaterialien(emailzeichen)cinescolar.de kostenlos bestellen,
wenn Sie eine Schulvorführung bei uns buchen oder eine unserer DVDs mit Schullizenz bestellen!