Cine Global konzentriert sich seit 2008 auf Filme in der Originalfassung, weil

  • Filme unabhängig vom Fernsehen oder einer Filmförderung ins Kino gebracht werden können
  • die Filme authentischer in der Originalfassung als in der synchroniserten Form sind
  • es Spass macht, mit der jeweiligen ausländischen Zielgruppe in Kontakt zu treten 

In einem immer stärkter umkämpften Markt, ist es das Ziel, sich sinnvoll von der Konkurrenz abzugrenzen und Produkte zu schaffen, die auch ohne Einsatz grosser finanzieller Mittel zum Erfolg führen und authentisch das Lebensgefühl eines Landes wiedergeben. Hierfür wurde u.a. die spanischsprachige Filmtournee Cinespañol und das Spanische Schulkino mit dem Ziel geschaffen, über die Jahre eine feste Marke in der spanischsprachigen Community in Deutschland zu etablieren und Filme statt über einen Einzelstart mit diesem Konzept über einen längeren Zeitraum im Kino zu halten.Bei der Auswahl der Filme wird insbesondere Wert auf Innovation in der Geschichte, Erzählweise und der visuellen Gestaltung gelegt.

Cine Global bringt die Filme ins Kino, die ins Kino gehören, aber von den grösseren Verleihfirmen nicht ins Kino gebracht werden, weil sich nicht genug Geld mit Ihnen verdienen lässt, es zu wenig oder keine Förderung gibt und/oder ein Verkauf ans Fernsehen nicht möglich ist.

Cine Global bringt pro Jahr etwa 6 Filme ins Kino.

Wenn Sie wissen möchten, wie alles angefangen hat, können Sie hier einen Artikel über Cine Global aus der Süddeutschen Zeitung
und hier die Diplomarbeit über die Filmwirtschaft in Argentinien herunterladen.