Der Wunsch glücklich zu sein

"Du bist die Welt,
wenn du deines Glückes Schmied sein kannst,
dann bist du  deines Unglückes selbst schuld!"(J.J)

So leicht und klar diese Aussage auch klingt, obwohl du es in der Hand hast deine Fahrt zu verändern, den Anker zu lichten und dich auf die Reise nach deinem Glück zu begeben und nichts 
dagegen spricht nach dem Glück zu streben, hält uns etwas innerlich zurück!
Ist es die Angst vor der Veränderung und dem Abschiednehmen vom gewohnten Lebenskreise?
Ist dein Geist der Wind, der das Schiff in Bewegung bringt? 
Deine Jugend der Sturm der Leidenschaft, der dich in alle 4 Himmelrichtungen und  5 Kontinente trägt?

Oder wurde dein Geist wie ein Schiff, das träge vom Winde des Lebens getragen wird?

Die Jagd nach dem "zeitlosen" Glück ist deine Lebensaufgabe, doch solltest du nicht nur nach dem Absoluten streben, sondern dich auch in kurzen Momenten "glückselig" fühlen. Sei es durch Geborgenheit, eine Überraschung oder Fahrtänderung, die Gewissheit im Wandel der Zeit wichtige Impulse gesetzt zu haben.

Ob die "Ekstase der Erkenntnis" dem absoluten Glücke näher ist oder die Vielzahl an kleinen "Momenten der Freude" ist nicht bedeutsam,
es gilt die "Schwere im Leben" zu meiden und in die "Leichtigkeit des Seins" einzutauchen.
Schön ist es viele Freunde zu haben, die Basis sollte sein zu sich selbst einer zu werden!
Bedenke, der größte Feind bist noch immer du Selbst, du selbst bist Schöpfer oder Zerstörer, du Selbst "Hans im Glück" oder bemitleidenswerter "Pechvogel".
Was unterscheidet jene, die an Ihren Verletzungen stärker geworden sind, von denen die an Ihnen zerbrochen sind?

Gibt es Glück?
Ob es Glück überhaupt gibt, oder ob es ein "Seinszustand" des Gebens ist, muss jeder selbst herrausfinden?

Glück geht in meinen Augen Hand in Hand mit der Freiheit, in der Freiheit existiert "Glück", doch ohne "Glücklichsein" ist man in seinen innerlichen Fesseln gefangen, steht noch im tiefen Fall und ist somit noch nicht frei.
"Luck is Freedom"
Ein altes französisches Kinderlied singt: Lámour est l ´ enfant de la libertè...
.. Die Liebe ist das Kind der Freiheit
In meiner Philosophie bilden der Trias: Freiheit, Liebe, Glück eine Synthese, den Kreislauf der absoluten Lebensqualität. Der Kreislauf beginnt mit dem "Glücklichsein", das Vertrauen in die eigene Person und in das Leben bilden das Fundament. Die neu erlangte Freiheit,  durch die Bejahung des Lebens und dem Sinn der persönlichen Existenz, ermöglicht dieBedingungslosigkeit und Lebensfreude, also die Essenz des "Seins", der Raum der Liebe. Der Kreislauf endet und beginnt sogleich mit neuer Freiheit in neuen Räumen mit absoluten Glück.(J.J.)

"Lerne Lachen.......
 Lerne Schweben....
 Immer der Freiheit entgegen......"

Traeume die nach Verwirklichung rufen

Video in 2 Akten: 1. Akt: Depression, 2. Akt: Erleuchtung




Untergeordnete Seiten (1): Elegie menschlichen Daseins
Comments