Empfohlene Zeitplanung

...zum Bestellen des Aufgebots

Etwa 1 Jahr im Voraus

Hochzeitsdatum aussuchen, dabei zuvor beim Standesamt erfragen, ob eine Hochzeit an diesem Tag überhaupt möglich ist und ob ein besonderer Trauort dann verfügbar ist.

Etwa 9 Monate im Voraus

Bereits jetzt beim Standesamt erfragen, welche speziellen Unterlagen (wie Abstammungsurkunden, Aufenthaltsbescheinigungen) für die Trauung erforderlich sind. Denn die Beschaffung aller Unterlagen kann u.U. längere Zeit in Anspruch nehmen.

Etwa 5 - 6 Monate im Voraus

Jetzt sollten Sie den Trauungstermin beim Standesamt reservieren. Dazu vereinbaren Sie telefonisch einen Termin für die Anmeldung beim Standesamt, zu dem Sie alle erforderlichen Unterlagen mitbringen. Bei der Anmeldung sollten Sie bereits wissen, welchen Familiennamen Sie annehmen möchten (wenn Sie Probleme mit der Entscheidung haben, berät Sie das Standesamt auch im Vorfeld bereits gerne), wer Ihre Trauzeugen sein werden und ob Sie ein Familienstammbuch oder nur eine Heiratsurkunde haben möchten..

Der Tag der standesamtlichen Trauung

Etwa 15 Minuten vor dem Termin sollten Sie beim Standesamt eintreffen und neben den Eheringen – GANZ WICHTIG - auch gültige Ausweispapiere dabei haben (Achtung: Das gilt auch für die Trauzeugen, falls Sie nicht ganz auf sie verzichten, was nunmehr auch möglich ist).

1 Woche nach der Trauung

Jetzt wartet eine Menge Schriftkram auf Sie: Namens- und Adressänderungen sind vorzunehmen: Angefangen bei Ihrem Arbeitgeber über Ihre Ausweispapiere, sämtliche Behörden, Geldinstituten, Versicherungen etc. und nicht zu vergessen Ihre Briefkastenbeschriftung. Doch so eine Hochzeit bringt ja auch finanziell etwas ein: steuerliche Vorteile nämlich. Also nicht vergessen, jetzt auch die Steuerklasse ändern zu lassen (dabei sind immer die Steuerkarten beider Partner vorzulegen). In Krefeld z.B. geht das in jeder Außenstelle des Bürgerservice.