Geschichte

Infos in Wikipedia

Im 13. Jahrhundert wurde Burg Bischofstein erbaut. Den Erzbischöfen von Trier diente sie  jahrhundertelang als uneinnehmbare Festung. Erobert und zerstört wurde sie im 17.  Jahrhundert von den Franzosen. Auf den Resten erbaute der Kaufmann Erich Deku in den  30er-Jahren des 20. Jahrhunderts die Burg in der heutigen Gestalt. (Vgl. auch hier)

Historischer Überblick der Burg Bischofstein:

  • Mitte des 13. Jahrhunderts: Erzbischof Arnold II. Erbauer der Burg (?)
  • 11. September 1273: Heinrich von Bolanden schenkt Bischofstein der Trierer Kirche.
  • 1303: Rückgabe der Burg Bischofstein an Hermann von Weilnau durch Erzbischof Dieter von Nassau.
  • 1689: Zerstörung der Burg.
  • Ende des 17. Jahrhunderts: Aufbau und Erbauung des Hofhauses an der Kapelle Unterbischofstein.
  • 1880: Kauf der Burg durch die Familie Bienen aus Rheinberg von den Erben Probst. Der Burgener Pfarrer Xaver Fischer kauft die verfallene Kapelle St. Paulus.
  • 1883: Einweihung der Kapelle St. Paulus.
  • 1893: Henriette Bienen wird Besitzerin der Burg.
  • 11. April 1930: Der Darmstädter Bankkaufmann Erich Deku kauft Bischofstein von der Familie Bienen.
  • 1930-33: Wiederaufbau der Burg.
  • 15. Juli 1933: Einweihung der Burg.
  • 1933/34: Erweiterung des Grundbesitzes durch Ankäufe.
  • 1936: Konkurs Erich Dekus.
  • Im März 1937: Versteigerung der Kunstsammlung auf Bischofstein durch das Frankfurter Kunsthaus Hahn.
  • 1938: Aenny Neuerburg kauft Bischofstein.
  • 2. Juni 1938: Einweihung der Burg durch Weihbischof Bornewasser aus Trier.
  • 1941-46: Genesungsheim, Kriegslazarett und Flüchtlingsheim.
  • 1949-50: Gästehaus unter Leitung von Raymund Neuerburg.
  • 29. Juni 1954: Der Schullandheim Fichtegymnasium e.V. in Krefeld kauft die Burg.
  • 1989-2001: Sanierung der Burg und der Kapelle.
  • 1994: 40-Jahr-Feier des Schullandheims.
  • 1995: Renovierung und Einweihung der Burgkapelle.
  • 1998: Einweihungsfest des restaurierten und wieder begehbaren Bergfrieds.
  • 22. September 2001: 150-Jahr-Feier des Fichte-Gymnasiums Krefeld.
  • 03. Juli 2004: 50 Jahre Schullandheim Burg Bischofstein des Fichte-Gymnasiums Krefeld.
  • 10. März 2013: 1. Tag der offenen Tür für die Allgemeinheit
  • 2013 - 2015: Umfangreiche Sanierung der Burg
  • 04. August 2017: Turm und Sonnenterrasse werden erstmals für die Öffentlichkeit freigegeben. (April - Oktober, Fr. - So., 09 - 18 Uhr)