Datenschutzrechtliche Erklärung

Die Erhebung personenbezogener Daten, insbesondere Name, Anschrift, Telefonnummer, Bankdaten sind für die Vereinsführung notwendig und erforderlich und werden auf Grundlage gesetzlicher Berechtigungen erhoben.

Zur Erfüllung der Zwecke und Aufgaben des Vereins werden unter Beachtung  der
Vorgaben der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und des
Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) diese personenbezogenen Daten über persönliche und sachliche Verhältnisse der Mitglieder im Verein verarbeitet.

Den Organen des Vereins, allen Mitarbeitern oder sonst für den Verein Tätigen ist es untersagt, personenbezogene Daten unbefugt zu anderen als dem jeweiligen
Aufgabenerfüllung gehörenden Zweck zu verarbeiten, bekannt zu geben, Dritten zugänglich zu machen oder sonst zu nutzen. Diese Pflicht besteht auch über das Ausscheiden der oben genannten Personen aus dem Verein hinaus.

Der Förderverein verpflichtet sich,

  • die Vorgaben der EU-Datenschutz-Grundverordnung und des
    Bundesdatenschutzgesetzes zu beachten und
  • personenbezogene Daten ausschließlich satzungsgemäß für vereinsinterne Zwecke zu gebrauchen.