Bürgerengagement

Die Erde braucht Freunde -
der Bund Naturschutz in Bayern e.V. setzt sich für den Naturschutz - den Umwelt- und den Tierschutz ein.
Wir wollen zu diesen Themenschwerpunkten sachliche Mitteilungen mit Bildern - von Ihnen - aus der Gemeinde sammeln,  die Sie positiv        oder negativ      beurteilen.
 
Wir werden Ihre Meinungen einstellen, die dem "Schutz" der drei Themenbereiche dienen.
Bitte teilen Sie uns Ihren Namen und den Ortsteil mit, in dem Sie wohnen. Auf Wunsch stellen wir Ihre Informationen auf dieser Seite anonym ein.
 
Die Beiträge werden durch ein Gremium jährlich bewertet. Der beste Beitrag erhält einen schönes Geschenk - ganz im Sinne der Zielvorgaben.
 
Engagieren Sie sich - schreiben Sie uns!
Dezember 2012
 
 
 
Ihre Beiträge:


März 2015

Das "Biotop" für die Amphibien am Waldlehrpfad im Gemeindeteil Neukeferloh. Seit Monaten liegt der Schutzzaun niedergerissen am Boden.

 




April 2013
 
 der jetzt naturnah bewirtschaftete Waldabschnitt beim Friedhof in Neukeferloh. Leider fehlen die so wichtigen alten Bäume mit einem großen Stammumfang. Kein Quartier für die Spechte und Co.
 
 
 
 
                                         
Dichte Hecken bieten Vögeln gute Brutmöglichkeiten.               Liegen gelassene Äste, Altholz, Laub... sorgt für ein gutes Erdreich und bieten Igel und Co. Lebensbereiche.
 
 
 
 
 
 
Oktober 2010
 
 
 
 
Durch eine Firmenspende wurde Im Ortsteil Neukerferloh die Pflanzung nicht heimischer Bäume finanziert.
Darunter sind z.B.
  • Chilenische Araukarie (Argentinien/Chile)
  • Atlas Zeder (Algerien/Marokko)
  • Weißer Maulbeerbaum (China)
  • Trompetenbaum (Amerika)
  • Pargoden-Hartriegel (Ostasien)
  • Lebkuchenbaum (Ostasien)
Etliche dieser Neupflanzungen haben den ersten Winter 2011/2012 nicht überlebt. Auch der heimischen Tierwelt dienen diese Gewächse nicht als Nahrungsquelle.