News‎ > ‎

Rudi Kaiser neuer Fischer-Vorsitzender

veröffentlicht um 01.07.2017, 03:21 von Markus Kammerl
Die Vereinsgewässer sind in sehr gutem Zustand. Beim Fischerfest in Burglengenfeld wurden die Fischerkönige proklamiert.
Von Josef Schaller
29. Juni 201715:00 Uhr



Die neu gewählte Vorstandschaft mit Vorsitzendem Rudi Kaiser (rechts). Fotos: bjs


Jugendfischerkönigin Veronika Schneider, Fischerkönig Lukas Ring (zweiter von rechts) mit Vorsitzendem Rudi Kaiser (rechts) und Bürgermeister Thomas Gesche Foto: bjs


BURGLENGENFELD.Der Bezirksfischereiverein hat einen neuen Vorsitzenden. Bei Neuwahlen der Vorstandschaft im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurde Rudi Kaiser an die Spitze des Vereins gewählt. Der bisherige Amtsinhaber Wolfgang Wullinger hatte sich bereits im Vorfeld der Veranstaltung entschlossen, nicht mehr zu kandidieren. Gut die Hälfte der 520 Mitglieder hat sich an der Neuwahl der Vorstandschaft beteiligt.

Bei seinem Jahresbericht bedankte sich Wullinger bei der Stadt Burglengenfeld, die ihr Einverständnis zum Bau eines behindertengerechten Angelplatzes neben der Fischerhütte gegeben hatte. Ursprünglich sei dieses Vorhaben in Mossendorf geplant gewesen. Das Wasserwirtschaftsamt habe aber die Genehmigung dazu nicht erteilt, wie der Vorsitzende sagte. Auch dem Bau einer Holzlege am Naabufer habe die Stadt zugestimmt.
Gutes Gewässer für Karpfen

Das „Topwasser“ des Bezirksfischereivereins sei die Naab, „eines der besten Gewässer für Karpfen in ganz Deutschland“, wie Wullinger betonte. Einen „sehr guten“ Fischbestand gebe es auch im Regen, dem zweiten Fließgewässer des Vereins. Die Wasserqualität dort sei hervorragend. Ebenso im Kalifornia-Weiher. Mit dem Sauerstoffgehalt des Wassers gebe es keine Probleme mehr, seit rund um den Weiher abgeholzt worden sei. Und auch mit dem vereinseigenen „DONE-Weiher“ bei Schwandorf sei alles in Ordnung, so Wullinger.

Im August letzten Jahres habe sich der Fischereiverein wieder am städtischen Kinderprogramm beteiligt. Die jungen Teilnehmer konnten dabei erste Erfahrungen beim Umgang mit der Angelrute machen. Für die Aktion „Sauberes Ufer“ hatte das Entsorgungsunternehmen Hofmann kostenlos einen Container zur Verfügung gestellt.
Lukas Ring neuer Fischerkönig

Im Jahr 2016 seien insgesamt 2500 Fische mit einem Gesamtgewicht von 7709 Kilogramm (ausgenommen: Köderfische) gefangen worden. Dies teilte Gewässerwart Otto Schmid mit. Im Gegenzug seien unter anderem 3965 Kilogramm Karpfen, 325 Hechte, 450 Zander, 2000 Nasen, 1400 Barben sowie 150 Aale im Rahmen von Besatzmaßnahmen in die Vereinsgewässer eingesetzt worden.

Das Fischerfest am Samstag und Sonntag, bei dem auch die diesjähri-gen Fischerkönige proklamiert wur-den, war auch heuer wieder sehr gut besucht. Lukas Ring mit einem gefangenen Graskarpfen von 42 Pfund und Veronika Schneider (Jugendfischerkönigin) mit einem Karpfen von 25 Pfund durften die Pokale entgegennehmen. Der Bezirksfischereiverein besteht mittlerweile seit 138 Jahren. Zurzeit hat der Verein 520 Mitglieder, davon 467 aktive Erwachsene, 21 aktive Jugendliche und 32 passive.
Comments