Informationen‎ > ‎

Berichte 2011

Gürtelprüfung des Anfängerkurses

veröffentlicht um 20.12.2011, 12:27 von Jörg Bischoff

Der erste Teil des Anfängerkurses hat heute erfolgreich die Prüfung zum weiss-gelben Gürtel abgelegt. 
Herzlichen Glückwunsch! 











Auch der Rest der Gruppe hat heute die Prüfung zum weiss-gelben Gürtel bestanden - ebenfalls herzlichen Glückwunsch! 

Jahresabschlussfeier

veröffentlicht um 19.12.2011, 01:26 von Jörg Bischoff

Auch dieses Jahr kamen wieder über 100 Judoka, Eltern und Fitness-Sportler zu unserer Jahresabschlussfeier in der Sportschule. 

Nach einem Auftritt unserer drums alive-Gruppe gab es wieder die Bilder des Jahres  zu sehen. Nach dem Buffet erfolgte die Ehrung unserer erfolgreichsten Sportler.

Auch die "Saalwette" wurde gewonnen: Unsere Trainer mussten einen "Weihnachtsbaum" bilden und O Tannenbaum singen!






Bezirks-Kyu-Prüfung

veröffentlicht um 16.12.2011, 01:46 von Jörg Bischoff

In Wachendorf führte der Bayerische Judo-Verband, Bezirk Mittelfranken die Gürtelprüfung zum blauen und braunen Gürtel durch. Acht Judoka der Sportschule Bischoff nahmen erfolgreich teil. 

Drei Prüferteams bewerteten das Können der insgesamt rund 20 mittelfränkischen Judoka. Erstes Prüfungsfach war die Kata - hier sind Wurftechniken in genau festgelegter Reihenfolge und Form zu demonstrieren. 
Dann mussten die Prüflinge Wurf- und Bodentechniken in Wettkampfform zeigen und schliesslich standen noch mehrere Randori (Übungskämpfe) auf dem Programm.

Nach knapp zwei Stunden gratulierte der Bezirksprüfungsbeauftragte Hennry Schott allen Teilnehmern zum bestandenen neuen Gürtel.

Aus Ansbach bestanden die Prüfung zum blauen Gürtel: Veronika Schuster, Lena Naser, Jana Pfahler, David Naser, Christian Harter.
Den Braungurt tragen nun Thore Knippelberg, Thomas Schönfeld und Christopher Schindler.
Herzlichen Glückwunsch!


Mannschaftsspiele der U11 und Franken-Turnier der U14 und U17

veröffentlicht um 20.11.2011, 08:45 von Jörg Bischoff

Bei den letzten Turnieren des Jahres gab es noch einmal gute Ergebnisse für die Judoka der Sportschule Bischoff. Beim Franken-Turnier in Schweinfurt schafften alle Starter eine Medaille. Die U11er erkämpften bei den Mannschaftsspielen den dritten Platz. 
Bis 34kg in der U14 gingen Tobias Harter und Jonathan Bögelein an den Start. Beide siegten in der Vorrunde zweimal sicher und trafen dann im Finale aufeienander. Diesmal konnte Jonathan knapp die Oberhand behalten und gewann damit Gold.
Thore Knippelberg hatte leider -43kg keinen Gegner und durfte somit kampflos die Goldmedaille in Empfang nehmen. 
Andreas Pfeiffer und Paul Arendt (-50kg) starteten mit Siegen ins Turnier. Paul unterlag dann sehr knapp holte aber im kampf um Platz drei sicher Bronze. andreas schaffte den Einzug ins Finale und unterlag dort Pauls Gegner ebenfalls - Silber für ihn. 
Ebenfalls Bronze holten Kristina Freytag (-44kg) mit zwei schönen Siegen bei einer knappen Niederlage, Andreas Aleev (+60kg), der sein erstes Turnier bestritt und Lars Knippelberg (-37kg). In der U17 erkämpfte Thomas Schönfeld -60kg die gleiche Plazierung.

Gleichzeitig startete eine U11-Mannschaft in Fürth bei Mannschaftsspielen. Dort waren drei Judo-Stationen und drei allgemeinsportliche Stationen zu meistern. Die noch sehr junge Mannschaft schlug sich gegen teilweise deutlich schwerere Gegner wacker und punktete insbesondere beim Seilklettern, beim Standweitsprung und beim Hindernislauf. Nach den Judo-Stationen Sumo-Kampf, Haltegriff halten und Hakelkampf belegten die ansbacher den dritten Rang in der Endabrechnung.
 

Lehrgang mit Frank Wieneke und Ulrich Klocke

veröffentlicht um 13.11.2011, 10:08 von Jörg Bischoff

Der Olympiasieger von 1984 und ehemalige Männer-Bundestrainer Frank Wieneke und Uli Klocke, Autor mehrerer Judo-Bücher (z.B. "Judo lernen" und "Judo anwenden"), hielten in Bubenreuth einen Zweitageslehrgang ab. 
Unter den rund sechzig Teilnehmern waren von der Sportschule Iris Bischoff, Andreas Kucharski und Jörg Bischoff vertreten.
Thema war Seoi nage in allen Varianten und Würgen. Ausserdem hielt Frank Wieneke einen Vortrag zum Thema "Der Weg zum Olympiasieger als Athlet und als Trainer"

Bezirkslehrgang in unserem Dojo

veröffentlicht um 30.10.2011, 08:10 von Jörg Bischoff

Rund 50 Judoka aus ganz Mittelfranken nahmen am U12+U15-Lehrgang teil, der in unserem Dojo stattfand. Unter der Leitung der Bezirkstrainer Annelie Schiller, Kai Brandes und Kilian Tschöpe absolvierten die Judoka vier Einheiten mit Technik- und Randoritraining.










Geisternacht

veröffentlicht um 30.10.2011, 03:44 von Jörg Bischoff

30 Geister und Gespenster waren bei unserer Geisternacht im Dojo und mussten sich durchs Spinnennetz kämpfen, durften Judo im Dunkeln ausprobieren und  Mumien herstellen.
Zu Essen gab es abgehackte Finger und andere Leckereien und auch bei der Übernachtung auf der Matte hatten alle ihren Spass!









Bayerische Mannschaftsmeisterschaft U17 und Süddeutsche EM U14

veröffentlicht um 25.10.2011, 02:08 von Jörg Bischoff

Bei der bayerischen U17-Mannschaftsmeisterschaft in München landete das Judo-Team Ansbach auf dem 7. Platz. Gleichzeitig kämpfte die U14 in Pforzheim auf der Süddeutschen Meisterschaft. Mit Platz fünf schaffte hier Jonathan Bögelein die beste Plazierung. Die anderen drei Starter kamen alle auf den neunten Rang. 

Leider konnte in der U17 wegen zwei Ausfällen die Mannschaft nicht optimal besetzt werden. Nach einem Freilos ging es gegen die Mannschaft vom TSV Großhadern. Diese setzte sich klar durch und schickte die Ansbacher in die Trostrunde. Dort war nach einem weiteren Freilos gegen Wernberg Endstation. Am Start waren für Ansbach Christian Harter, Marcel Leuner, Tobias Geilersdorfer, Christopher Schindler. Jakob Merklein, Philipp Siemon und Janik Richter (beide TSV Rothenburg) sowie Florian Schwob (TV Erlangen).

Bei der Süddeutschen Meisterschaft der U14 in Pforzheim zeigte Jonathan Bögelein -34kg wieder eine Top-Leistung. Zwar unterlag er in der ersten Runde schnell gegen Mollet (DJK Eppelheim), doch in der Trostrunde besiegte er zuerst Bächer (JC Münchberg) mit zwei Strafen. Danach setzte er sich mit einem schönen Tai otoshi (Körpersturz) durch und augab es folgende Ergebnisse: 
Jonathan Bögelein 5.Platz ch gegen Ludwig Scholz vom TV Fürth siegte er diesmal vorzeitig mit zweimal Wazaari-Wertung für einen Fußwurf und einen weiteren Tai otoshi. 
Damit stand Jonathan im Kampf um Platz drei und er traf nochmals auf Jonas Mollet, der im Halbfinale unterlegen war. Diesmal konnte der Ansbacher die Begegnung ausgeglichen gestalten und nach drei Minuten stand es unentschieden, so dass die Partie in die Verlängerung ging. Kurz vor Ende gaben die Kampfrichter Jonathan eine Strafe wegen verlassen der Matte, und so ging der Sieg an Mollet. Dennoch ist der fünfte Platz auf der höchsten Meisterschaft dieser Altersklasse ein toller Erfolg, zumal Jonathan in diesem Jahr erstmals in der der U14 am Start ist.
In der gleichen Gewichtsklasse und ebenfalls als jüngster Jahrgang erkämpfte Tobias Harter den neunten Platz. Tobias setzte sich in der ersten Runde mit sauberer Technik durch, unterlag dann aber mit Ippon. In der Trostrunde zeigte er einen guten Kampf gegen Scholz unterlag aber zuletzt mit Haltegriff. 
Etwas zu sehr setzte sich Paul Arendt (-50kg) unter Erfolgsdruck. Zwar startete er ebenfalls mit einem Sieg ins Turnier, doch im Anschluss konnte er sein Potenzial nicht abrufen und verlor mit Ippon für Hüftfeger. In der Trostrunde führte er bereits mit Yuko und Wazaari, lief dann aber noch in einen Konter und landete somit ebenfalls auf dem neunten Rang.
Ralf Berner verlor seinen Auftaktkampf -55kg konnte dann aber in der Trostrunde überzeugen und gewann eine Begegnung. Im Anschluss konnte er trotz offensivem Kampf eine knappe Niederlage nicht verhindern und musste ebenfalls mit Platz neun zufrieden sein.

Bezirks-Jugendliga: Titel souverän verteidigt

veröffentlicht um 16.10.2011, 06:17 von Jörg Bischoff

Mit zwei Siegen gegen die KG Bubenreuth-Erlangen und die KG Neuhaus-Lauf belegte die Jugendliga-Mannschaft der Sportschule Bischoff ungeschlagen den ersten Platz in der Tabelle und verteidigte damit den Titel vom letzten Jahr. 

Eine komplette Jugendligamannschaft besteht aus Mädchen und Jungen der Altersklassen U11 und U14 in insgesamt 19 Gewichtsklassen.
Gegen die KG Erlangen legten die U11-Kämpfer wieder eine beruhigende 7:1-Führung vor, so dass die Begegnung bereits nach dem vierten Kampf in der U14 entschieden war. Mit 10:2 lagen die Ansbacher bereits uneinholbar vorne. Danach kam der Gegner nochmal etwas heran, so dass das Endergebnis 12:7 für Ansbach lautete.
Danach ging es gegen die KG Neuhaus-Lauf. Diese hätte mit einem Sieg gegen Ansbach noch eine theoretische Chance auf den Titel gehabt. Doch die U11 war zu stark: Mit 8:0 zeigten sie, wer an diesem Tag der Chef auf der Matte ist. Auch in der U14 kamen noch einige schöne Siege dazu, so dass der Endstand 13:4 lautete.
Damit ist das Ansbacher Jugendliga-Team dieses Jahr verlustpunktfrei auf Platz Eins in der Tabelle und verteidigte somit souverän seinen Titel vom Vorjahr!

Nordbayerische Mannschaftsmeisterschaft: Bronze für U17-Team

veröffentlicht um 15.10.2011, 08:06 von Jörg Bischoff

Die U17-Mannschaft der Sportschule Bischoff belegte in Lohr am Main den dritten Platz und ist damit für die Bayerische Meisterschaft qualifiziert. 
Verstärkt durch Janik Richter und Philipp Siemon vom TSV Rothenburg und Florian Schwob vom TV Erlangen gelang nach einem Freilos in Runde Eins gegen den FC Rötz ein sicherer 5:2-Sieg.
Hier gewannen Thore Knippelberg, Christian Harter, Thomas Schönfeld, Florian Schwob und Jakob Merklein. 
Damit ging es gegen die Mannschaft von Aschaffenburg um den Sieg im Pool. Christian Harter musste  bis 46kg eine Niederlage hinnehmen. Bis 50kg schaffte Thore Knippelberg, der mit gerade 40kg in die Klasse -50kg hochgestellt wurde, einen tollen Sieg mit Haltegriff. Marcel Leuner unterlag -55kg und Thomas Schönfeld stellte bis 60kg wieder den Ausgleich her. Tobias Geilersdorfer (-66kg) machte die 3:2-Führung klar, jedoch verlor Christopher Schindler -73kg, so dass die letzte Begegnung +73kg die Entscheidung bringen musste. Hier geriet Jakob Merklein in eine Würgetechnik und musste abklopfen - 4:3 für Aschaffenburg.
Als Pool-Zweiter ging es damit im Halbfinale gegen den Ersten des anderen Pools. Hier hatte sich der TSV Altenfurt durchgesetzt. Thore verlor knapp mit 3:2 Yuko-Wertungen und Christian musste sich bis 50kg ebenfalls geschlagen geben, genauso wie Philipp Siemon -55kg, der nach anfänglicher Führung noch unterlag. Thomas Schönfeld -60kg und Florian Schwob -66kg schafften mit ihren Siegen den Anschluss zum 2:3. Janik Richter beherrschte seinen Gegner bis 73kg und lag deutlich in Führung, ehe er einmal nicht aufpasste und noch verlor. Damit war kein Sieg mehr möglich, so dass Jakobs Niederlage ohne Bedeutung blieb.
Mit Platz drei tritt die Mannschaft nächste Woche in München bei der Bayerischen Meisterschaft an.  

1-10 of 47