Unsere Touren‎ > ‎2019‎ > ‎

29.05.2019 Corne Medale (1.028m) über sent. attrezzato dei Pinzetti und Sentiero dei Tecett

Start- und Zielpunkt: Lecco (241m), Via Santo Stefano

Sentiero attrezzato dei Pinzetti:

Höhenmeter Zustieg:         ca. 150 m
Höhenmeter Steig:           ca.   450 m
Höhenmeter insgesamt:  ca.    600 m

Schwierigkeit:  B

Dauer insgesamt: ca. 2:15 Stunden
Dauer Steig:         ca. 1:45  Stunden
 
Zustieg: ca.    30 Minuten (je nach Parkplatz)
Abstieg: ca.    1:00 Stunden (über Tecett ca. 1:45 Stunden)

Sentiero attrezzato dei Tecett

Höhenmeter Zustieg:         ca. 200 m
Höhenmeter Steig:           ca.   200 m
Höhenmeter insgesamt:  ca.   600 m

Schwierigkeit:  B/C

Dauer insgesamt: ca.  2:30 Stunden
Dauer Steig:         ca.  0:30 Stunden
 
Zustieg: ca.    1:00 Stunden (je nach Parkplatz)
Abstieg: ca.    1:00 Stunden 


Gesamteindruck: Tolle Runde oberhalb des Sees die auch bei nicht ganz so gutem Wetter gemacht werden kann. Sehr schöner Aussichtspunkt am Corno Medale mit Kreuz!

Vorgefundene Verhältnisse: durchwegs gute Verhältnisse. Alle Ketten in Ordnung
 
Tourengeher: Mark und Sabine

Einkehrmöglichkeiten: Ristoro Giazzima Pradello sowie in und um Lecco, Rifugio Piazza geschlossen.

Gipfel: Aussichtsplattform Belvedere mit großem Kreuz ("Croce Dalòo" - 1.108m)


Wichtig: Man kann vom Rifugio Piazza auch direkt den zweiten Steig wieder absteigen. Der zusätztliche Aufstieg über die 300 Höhenmeter in ca. 45 Minuten hinauf zum Corno Medale rentiert sich allerdings auf jeden Fall wenn man einen schönen Aussichtspunkt auf dieser Tour genießen will.
 
Beschreibung:

Zustieg:

In Lecco sucht man sich einen Parkplatz nahe zum Berg oder gibt die Via Santo Stefano im Navigationsgerät ein. Der Weg Nummer 53 beginnt auf einer Anhöhe und ist beschildert. Auf dem Weg geht es meist in Serpentinen recht steil hinauf zum Einstieg. 

Steig:

Es gibt mehrere schöne Aussichtspunkte die man unterwegs mitnehmen kann. Die Beschilderung ist anfangs etwas verwirrend, aber eigentlich recht einfach verständlich. Der Steig zieht manchmal kühn, aber insgesamt unschwierig mit tollem Ausblick auf den See meist steil hinauf. Vom Ausstieg
ist man in wenigen Minuten am Rifugio Piazza. Hinter dem Rifugio beginnt dann der nicht beschilderte, aber gut sichtbare und auch ausgebaute Weg hinauf zum Corno Medale. An den Abzweigungen immer aufwärts gehen. Schließlich an einer Abzweigung wo rechts flach hinaus auf den Kamm und auf diesem dann in wenigen Minuten zum Kreuz am Aussichtspunkt Corno Medale.

Abstieg:

Nur wenige Meter zurück auf dem Aufstiegsweg führt dann linkerhand ein Weg steil hinab. Hier ist einiges an eigener Orientierung gefragt da es immer wieder Verzweigungen des Weges gibt. Zum Beispiel führt dann ein Weg hinab nach Ranzio zum Ausgangspunkt des schwierigeren Klettersteigs "Alpini Medale". Hier hält man sich rechts. In einem weiten Rechtsbogen kommt man so dann wieder zurück zum Rifugio Piazza. Hinter dem Rifugio einige Meter abwärts und hier dann aufpassen! Der beschilderte Weg führt NICHT zur attrezzato Teicett sondern aufwärts auf den Kamm hinauf. 

Stattdessen muss man auf dem Wiesengelände unterhalb der Hütte in nordwestlicher Richtung Ausschau nach der Pfadspur halten, die vom Wiesengelände aus nur schwer erkennbar ist. Wenn man die ersten zwei Kurven gefunden hat wird der Weg aber breiter und besser sichtbar und geht schließlich in einen markierten Weg über, der dann hinunter führt zum Sentiereo attrezzato dei Tecett. Wir finden dass dieser Steig eigentlich fast ein wenig schwerer ist als der Pinzetti. Insgesamt gehen aber beide Steige eher nicht viel über die Kategorie "B" hinaus. Der Teicett ist etwas ausgesetzter und erfordert mehr Trittsicherheit. Man hat hier auch einen teilweise scharfen Tiefblick wenn man ihn im Abstieg begeht. Dafür ist der Teicett aber auch um einiges kürzer. 

Nach dem Steig geht es über einen gerölligen Weg hinunter zu einem Restaurant (Ristoro Giazzima Pradello). An diesem vorbei der Straße folgend bis die Straße durch die Unterführung zur Hauptstraße abbiegt die am See entlang. Hier kann man linksseitig einige Meter aufsteigen hinauf zu einem Pfad der entlang des großen Schutznetzes zurück zum Ausgangspunkt führt!


Die Fotostory:

https://photos.google.com/u/1/share/AF1QipNiditudvMJDkZRpRJkhIXj8sDh9cVUhP4ZNPLyzaK7LxZkAszzgQ9DO7BA3dz08A?key=X1JyblpjaVI0eDE3eW5Fd25CS19PQ3ExYjlMNUln

Comments