Unsere Touren‎ > ‎2018‎ > ‎

07.04.2018 Rauher Kopf (3.101m), Skitour für AV Feldkirch

Ausgangs- und Zielpunkt: Bielerhöhe (2.037m)

hierher mit Vermuntbahn und Tunnelbus 

Route: Bielerhöhe - Rauher-Kopf-Scharte - Rauher Kopf (3.101m) - Rauher Kopf Scharte - Bielerhöhe
 
Höhendifferenz: ca. 1.200 m
 
Gesamtzeit: ca. 04:30 Stunden
Reine Aufstiegszeit: ca. 03:30 Stunden
Abfahrt: ca. 45 Minuten (plus 15 Minuten Gegenanstieg zurück auf die Bielerhöhe oder Schlepplift)

Schwierigkeit: WS- (bis Rauher-Kopf-Scharte); S (Gipfel) 
 
Distanz:  ca. 15 km
 
Einkehrmöglichkeit(en): Berggasthof Piz Buin

Entfernungen:

Bielerhöhe - Rauher Kopf Scharte 03:00
Rauher Kopf Scharte - Rauher Kopf 0:30
Rauher Kopf - Rauher Kopf Scharte 0:20
Abfahrt Rauher Kopf Scharte - Bielerhöhe (mit Gegenanstieg) 1:00

vorgefundene Verhältnisse:
ausreichend Schnee, auch noch recht gut zu fahren.

Gesamteindruck der Tour: Wenig schwierige, aber beeindruckende Tour bis zur Rauher Kopf Scharte. (Gipfel Rauher Kopf: S - klettern bis II, Schlüsselstelle aktuell schneefrei und problemlos zu klettern!)

Tourengeher: AV-Feldkirch
 
Wichtiges:

wer den Gegenanstieg am Ende nicht mehr machen möchte kann den Schlepplift für € 3,50 pro Person (Winter 2017/18) nutzen. 


Aufstieg:

Von der Bielerhöhe geht es anfangs kurz entlang der Skipiste bis zum Eingang des Bieltales. Hier dann nach einer Mulde auf den kleinen Hügel hinauf und anschließend in etwa 4 km flach bzw. nur minimal ansteigend das Tal hinein. Rechts vorbei an der Haagspitze und anschließend wird es langsam immer steiler. Zur Rauher-Kopf-Scharte hinauf sind die letzten rund 500 Höhenmeter dann anhaltend steil, aber nicht schwierig.
Der Gipfel ist dann nur zu Fuß erreichbar. Links von der Scharte führt eine kleine Rinne auf den Grat (sehr steil). Anschließend hinüber zum Felsen und je nach Schneelage in leichter Kletterei (bis II. Grad) die Steilstufe hinauf oder - falls ausreichend Schnee - im Trittschnee die steile Stufe aufwärts. Auf dem Grat flach weiter und schließlich in die recht steile Gipfelflanke schneestapfend unter das Gipfelkreuz und mit wenigen Schritten zum Ziel.

Abstieg:

Zu Fuß auf dem Aufstiegsweg zurück zur Scharte. Abfahrt entlang der Aufstiegsroute. Am Ende kann man sich aussuchen, ob man die rund 70 Höhenmeter hinauf zur Bielerhöhe wieder auffellen möchte oder bequem den Schlepplift nimmt (derzeit € 3,50 pro Person). 


Die Fotostory

https://photos.google.com/share/AF1QipNXPh3eTPMPdui82tAjg8gNSSEfTPMLz-FqtabzI_R9qih9Ye4AzSmF5lFP-h_GNg?key=WjRQQkU3SDdQMHlscUxXMUtUZ3V3aHhFVWF5cWpn&hl=de





Comments