Unsere Touren‎ > ‎2017‎ > ‎

2017-06-25 Piz Beverin (2.998m)



Ausgangs- und Zielpunkt:  Alp Mursenas (1.932m)
 
Anfahrt: A13 - Chur - Thusis - Ausfahrt Zillis - Zillis - Donat - Mathon; in Mathon zweigt rechts die Straße ab zur Alp Mursenas. Gleich am Beginn Mautticket lösen!
 
Route: Alp Mursenas - Alp Nursin - Beverin Pingt - Piz Beverin (2.998m) - Beverin Lücke - Alp Nursin - Alp Mursenas
 
Höhendifferenz: ca. 1.100 m
 
reine Gehzeit: ca. 5:00 Stunden
 
Schwierigkeitsgrad: schwer   T4 (eigentlich nur wegen der Leiter - sonst T3)
 
Distanz: ca. 8,5 km

Vorgefundene Verhältnisse: Gesamte Tour schneefrei. Wege trocken und gut begehbar.

Gesamteindruck der Tour: Tolle Tour in fantastischer Umgebung; mit der Leiter kurz etwas hochalpines Gefühl, ansonsten aber einfach zu gehen.
 
Einkehrmöglichkeit(en): in Mathon
 
Entfernungen:
 
Alp Mursenas - Alp Nursin 1:15
Alp Nursin - Beverin Pingt 0:30
Beverin Pingt - Piz Beverin 1:15
Piz Beverin - Beverin Lücke 0:30
Beverin Lücke - Alp Nursin 0:45
Alp Nursin - Alp Mursenas 0:45
 
Gipfelstürmer: Mark, Paul, Sabine, Anna, Ursula, Verena, Franz, Philipp und Stefan.
 
 
Wichtiges:

Mautgebühr für die Straße von Mathon auf die Alp Mursenas aktuell CHF 10,-- (Tagesgebühr)


Aufstieg:

Hinter der Alp Mursenas beginnt ein schöner Wanderweg der in angenehmer Steigung über die Wiese zur Alp Nursin führt. Nach einem zwischenzeitlich etwas steileren Anstieg erreicht man unschwierig die Alp Nursin,
wo man sich dann entscheiden kann welchen Aufstiegsweg man nimmt. Wir haben uns für den Anstieg über den Beverin Pingt - und damit über die 8 Meter hohe Leiter - entschieden.
Auf den Pingt geht es dann gleich sehr steil aufwärts. Nach rund 30 Minuten erreicht man aber dann die Hochfläche. Nachdem es kurz etwas flacher weitergeht steigt der Weg dann wieder steiler an, wird zum Ende hin immer schmaler und fällt dann ostseitig fast senkrecht ab.

So erreicht man schließlich die 8 Meter hohe Leiter, die man von dieser Seite aus absteigen muss. Anschließend geht es über Geröll und Platten ohne große Schwierigkeiten die letzten 200 Höhenmeter hinauf auf den Gipfel.


Abstieg:

Vom Gipfel aus geht es einige Meter auf dem Aufstiegsweg zurück und dann rechts bei der Abzweigung hinunter zur schönen Beverin Lücke. Im felsigen Gelände wird es kurz ein wenig anspruchsvoller was die Trittsicherheit angeht, eine Stelle ist sogar mit einer Kette gesichert. Anschließend wandert man aber schön und ohen Schwierigkeiten hinaus zurück bis zur Alp Nursin.

Von dort auf dem Aufstiegsweg zurück zum Ausgangspunkt!

Die  Fotostory

Direktlink zum Album für Handynutzer

Piz Beverin ‎(2.998m)‎, 25. Juni 2017




2D-Höhenprofil



3D-Höhenprofil


3D-Kartenflugreise


Der Weg in Google Maps


Comments