Unsere Touren‎ > ‎2017‎ > ‎

2017-06-11 Leistchamm (2.101m) und Flügenspitz (1.703m)



Ausgangs- und Zielpunkt: Arvenbüel (ca. 1.250m) - Parkplatz nach Ortseingang

Anfahrt: Autobahn A13 bis Sargans. Weiter auf der A3 Richtung Walensee. Nach dem See Ausfahrt Weesen/Amden. Immer Richtung Amden und durch den Ort weiter bis nach Arvenbüel. 

Route: Arvenbüehl - Alp Looch - Flügenspitz (1.703m) - Leistchamm (2.101m) - Alp Looch - Arvenbüel
 
Höhendifferenz: ca. 1.000 hm
 
reine Gehzeit: ca. 4:00 Stunden
 
Schwierigkeitsgrad: mittel, , T2+

Distanz: ca. 9 km
 
Einkehrmöglichkeit(en): Alp Looch
 
Entfernungen:

Arvenbüel - Alp Looch 0:50
Alp Looch - Flügenspitz 0:20
Flügenspitz - Leistchamm 1:30
Leistchamm - Alp Looch 0:50
Alp Looch - Arvenbüel 0:35

 
Tourengeher: Mark, Paul, Sabine, Ursula, Franz, Stefan, Anna und Claudia.
 
Gesamteindruck der Tour: Sehr schöner Aussichtsberg mit Blick über den Walensee und auf der anderen Seite bis zum Bodensee! Auch der Flügenspitz hat seinen Reiz. Einfache Tour, auch für Kinder geeignet.

Vorgefundene Verhältnisse: Alle Wege in sehr gutem Zustand. Nur der Aufstieg zum Flügenspitz war noch etwas matschig.
 
 
Wichtiges:

Es gibt zwei große Parkplätze im Ort. Man sollte den ZWEITEN, hinteren Parkplatz nehmen. Dieser ist 24 Stunden geöffnet und etwas günstiger als der Erste. Der Erste schluckt vor 08:00 Uhr (Parkverbot) alle Münzen.......


Aufstieg:

Vom Parkplatz weg geht es zuerst der Betonstraße entlang etwas abwärts (ca. 40 Höhenmeter). Die Straße geht dann in einen Güterweg über. Man kann den Güterweg über einen schönen Wanderweg über die Wiese abkürzen und gelangt etwas unterhalb der Alp Looch dann wieder auf den Güterweg. Diesem folgt man bis zur Alp Looch. Hinter der Alp geht es links durch ein Wäldchen hinauf auf den Flügenspitz. Die letzten Meter geht man über einen gar nicht mal so breiten Kamm. Der Rundblick ist wirklich schön für diesen ansonsten doch recht niedrigen Berg.

Auf dem Kamm geht es zurück und über eine kleines Joch gelangt man zum Gipfelaufbau des Leistchamms. Oft steinig und steil geht es dann mit etlichen Serpentinen höher bis man auf den Kamm kommt, über den man dann von Nordosten her nicht mehr ganz so steil über einen Wiesenhang auf den Gipfel steigt.


Abstieg:

Zurück bis zum Joch wie im Aufstieg. Anschließend über ein schönes Wanderweglein westlich hinunter zur Alp Looch und auf dem Aufstiegsweg zurück zum Ausgangspunkt!

Die Fotostory

Direktlink zum Album für Handynutzer

Leistchamm ‎(2.101m)‎, 11.06.2017


2D-Höhenprofil


3D-Höhenprofil


3D-Kartenflugreise


Der Weg in Google Maps


Comments