Unsere Touren‎ > ‎2017‎ > ‎

15.10.2017 Sulzfluh Klettersteig für AV Feldkirch

Start- und Zielpunkt: St. Antönien (CH) - Parkplatz Nummer 6 (ca. 1.650m)
Anfahrt: A13 bis Ausfahrt Nummer 14 (Davos, Landquart); weiter Richtung Davos bis nach Küblis; gleich am Ortseingang Beschilderung nach St. Antönien folgen; fahren bis kurz vor Partnun (Parkplatz  ist nur noch mit Halbjahres- oder Jahreskarte genehmigt).
 
Route: Parkplatz - Partnun - Sulzfluh (2.817m) - Partnunsee - Partnun - Parkplatz
 
Höhendifferenz:  ca. 1.200 m
 
reine Gehzeit: ca. 5:20 Stunden

Daten Klettersteig
 
Höhenmeter Steig: ca. 450
Höhenmeter insgesamt: ca. 1.200
 
Schwierigkeit: D (schwierig)

Zeit im Steig: . ca. 2:00 Stunden
 
Zustieg: ca. 1:40 Stunden
Abstieg: ca. 1:30 Stunden

Einkehrmöglichkeiten: Gasthof Alpenrösli

Vorgefundene Verhältnisse:

Zustieg schneefrei! Vom Gipfel weg über das Gemschtobel noch ein wenig Restschnee, der aber sehr gut abgerutscht werden kann.  Die seilversicherte Schlüsselstelle am Gemschtobel (steil, leicht ausgesetzt) ist bereits trocken und schneefrei!

Gesamteindruck der Tour:

Sehr schön angelegter Klettersteig! Einziges Manko sind die wirklich zahllosen Eisentritte die durchgehend angebracht wurden. Im unteren Bereich bis in etwa zur Mitte des Steiges gibt es viele natürliche Griff- und Trittmöglichkeiten, die zum Spaßklettern einladen. Im oberen Bereich dann sehr glatter Fels und somit in diesem Bereich auch richtigerweise viele Stufen und Leitern. Insgesamt aber ein toller Steig. Empfehlenswert, aber aufgrund der Länge und im Sommer der Hitze in der Südwand konditionell nicht zu unterschätzen. Genügend Flüssigkeit mitnehmen.

 
Entfernungen:
 
Parkplatz - Partnun 0:25
Partnun - Einstieg Klettersteig ca. 1:15
Sulzfluh Klettersteig ca. 2:00
Ausstieg Klettersteig (Gipfel) - Partnunsee 1:15
Partnunsee - Partnun 0:10
Partnun - Parkplatz 0:15
 
Gipfelstürmer: Mark Führung für AV-Feldkirch
 
 
Wichtiges:
 
P5 und P6 haben keinen Parkautomaten! Es ist am einfachsten das Ticket gleich in St. Antönien am P1 zu lösen. Aktuell CHF 5,-- für 10 Stunden, CHF 6 Tagesticket.
 
 
Aufstieg:
 
Vom Parkplatz weg geht es über eine kleine Brücke und dann einen Wiesenweg in mittlerer Steigung nach Partnun hinauf. Nach einigen Metern auf dem Güterweg zweigt ein recht steiler Wanderweg nach Norden hin ab. Auf einer Höhe von rund 2.100 Metern kann man dann westlich über den Güterweg laufen oder schöner noch einige Meter weiter aufsteigen bevor es westlich zur Carschinahütte und zum Einstieg in den Klettersteig geht. Der Weg wird dann immer steiler und geht im Schotter schließlich in einigen Serpentinen bis zum Einstieg.

Der Klettersteig selbst ist wunderbar in die schöne Südwand eingebaut worden. Meist geht es recht steil bis senkrecht die Wand hinauf, immer wieder mit Querungen versehen. Zwischen den Steilstufen gibt es oft aber nicht immer Rastmöglichkeiten. Die Querungen sind teilweise recht anspruchsvoll, dafür aber umso schöner. Praktisch kein Gehgelände! Man ist mehr oder weniger durchgehend am Drahtseil. Nach dem Ausstieg geht es nur noch wenige Meter über ein paar Felsen hinauf bis zum Gipfel der Sulzfluh.


Abstieg:

Vom Gipfel steigt man zuerst über einige Felsen westlich ab, bevor man über ein Schneefeld (derzeit) nach Norden hin dreht und schließlich östlich in das sehr schöne Gemschtobel absteigt. Das Tobel ist steil und derzeit noch voll Restschnee, der aber wie gesagt sehr gut abgerutscht werden kann. Achtung: im Abstieg hier dann eher auf der linken (nördlichen) Seite des Tobels halten, da man sonst in steiles Gelände (Absturzgefahr) gelangt. Die seilversicherte Schlüsselstelle war schneefrei und sehr gut passierbar.

Anschließend kann man einen kleinen Weg hinunter zum Partnunsee nehmen oder zurück zum Aufstiegsweg gehen. Der idyllische und wirklich wunderschöne Partnunsee ist aber den kleinen Umweg auf alle Fälle wert! Von dort dann auf dem Güterweg zurück nach Partnun und über den Aufstiegsweg oder der Straße entlang zurück zum Ausgangspunkt!

Die Fotostory

https://photos.app.goo.gl/Tc1JtBJcikCNcTCl1





Comments