ÖKOLOGISCH. ÖKONOMISCH. SOZIAL VERTRÄGLICH.
NEUE WEGE GEHEN UND NEUE WERTE LEBEN

Als Dipl.-Designer bin ich im hohen Maße mitverantwortlich dafür, wie unsere Welt gestaltet wird. Mir ist bewusst, dass Design prägt, Vorbild ist und neues Bewusstsein schaffen kann. Design verbraucht aber auch Ressourcen – manchmal mehr, manchmal weniger. Dem nachhaltigen Umgang mit den natürlichen Ressourcen, mit der Umwelt und mit den Menschen, die noch über Generationen in dieser Welt leben werden, muss Design gerecht werden.

Aus diesem Grund folgen ich bei meiner Arbeit dem Prinzip der Nachhaltigkeit – von der Konzeption über die Gestaltung bis hin zur Umsetzung. Ich verpflichtet mich der „Charta für nachhaltiges Design“, initiiert von der Alliance of German Designers (AGD). Ich sehe nachhaltiges Design als Prozess in der Entwicklung, Konzeption, Beratung und Realisation von Designlösungen für Unternehmen. Hier lassen sich Lösungen entwickeln, die im Sinne der Nachhaltigkeit Ressourcen schonen, Kosten reduzieren und sozial verträglich sind.

Nachhaltiges Corporate Design
Ein konsequent gelebtes Corporate Design unterstützt den Gedanken eines nachhaltigen Designs. Dies beginnt bereits bei der Entwicklung eines Logos, dass bei der Reproduktion Ressourcen schonen sollte. Auch wiederkehrende Elemente aus dem Corporate Design wie Farbe, Formen, Schriften und Materialien reduzieren die Entwicklungskosten in der kreativen Arbeit und schonen die Umwelt bei der Herstellung von Printmedien.
 
Klimaschutz – ein Wettbewerbsvorteil! 
Die Wichtigkeit des Themas Klimaschutz ist längst in den Köpfen der Menschen angekommen. Wer sich für den Klimaschutz engagiert, hat die Change von der Zielgruppe bevorzugt zu werden. Damit ist Klimaschutz ein wichtiges Verkaufsargument.


Das ist mein  Weg, Verantwortung zu übernehmen – für Umwelt, Mensch und unsere Zukunft.
 
Folgende Anforderungen stellen ich an meine Arbeit:
  • materialeffizient und materialgerecht
  • energieeffizient
  • schadstoffarm
  • abfallarm, beziehungsweise abfallvermindernd
  • langlebig
  • recycling- und entsorgungsgerecht
  • logistikgerecht
  • nutzungsgerecht
  • sozial verträglich
  • wirtschaftlich effizient
Unser Handlungsspielraum 
  • bei der Beratung unserer Kunden
  • bei der Konzeption und Gestaltung (Arbeitsabläufe, Prozesse, Entwicklungen usw.)
  • bei der Materialauswahl in den Printmedien
  • bei der Wahl der Zulieferer und Hersteller
  • im Arbeitsumfeld

Vorrangig arbeiten wir mit Dienstleistern, Zulieferanten und Herstellern zusammen, die den Gedanken der Nachhaltigkeit tragen.



Ich unterstütze die Initiative