Aktuelles vom Verein

...  Natur- und Landschaftsführer Sachsen e.V.


Vereins- Logo "Blattfuß" fertiggestellt - Juli 2011
siehe Titelleiste!


Mailinglisten freigeschaltet - 02.05.2011
1. Die interne Liste: https://listen.jpberlin.de/mailman/listinfo/naturfuehrer-sn

Nach dem Anklicken des Links öffnet sich der Eingangsbereich zur Liste. Bitte die erbetenen Angaben eintragen und aufmerksam die Informationen lesen! Da es sich um eine versteckte und moderierte Liste handelt, muß die Anmeldung zunächst vom Listen-Administrator bestätigt werden. Danach kann jeder Listenteilnehmer sämtliche Nachrichten an die Liste empfangen und selbst auch welche versenden. Der Vorteil liegt auf der Hand: jede Nachricht muß nur noch ein einziges Mal eingegeben werden und erreicht alle eingetragenen Mitglieder. Die lästige Pflege schnelllebiger E-Mail-Adressen gehört der Vergangenheit an. Damit ist auch schon der einzige Nachteil benannt: für die eigene Erreichbarkeit und Adreßpflege ist Jede(r) selbst verantwortlich. Der Administrator kann grundsätzlich keine Adressen anlegen oder korrigieren. Er kann nur bestätigen und löschen.

Bitte beachtet/ beachten Sie, daß die interne Liste nur zur vereinsinternen Kommunikation dient.

2. die offene Liste: https://listen.jpberlin.de/mailman/listinfo/nlf-sn

Die Anmeldung zu dieser Liste erfolgt analog der zur internen Liste. Da diese Liste jedoch zukünftig auch externen Kooperations- und Netzwerkwerkpartnern offensteht, wird um unbedingte Respektierung des Datenschutzes und Verzicht auf jeglichen Mißbrauch gebeten. Der Administrator wird Mißbrauchsversuche konsequent mit Löschung aus der Liste ahnden. Auch für diese Liste gilt: nur wer sich aktiv einträgt, ist drin und erhält Nachrichten. Die Listenmitgliedschaft kann jederzeit vom Nutzer beendet werden.

Für einen Übergangszeitraum werden einzelne Nachrichten noch über den herkömmlichen E-Mail-Verteiler versandt. Spätestens am 30.06.2011 ist damit jedoch Schluß. Damit verbindet sich zugleich die Bitte an alle Mitglieder ohne E-Mail-Adresse: springt über euren Schatten und legt euch wenigstens eine einfache, kostenlose Adresse zu. Der Verein bietet euch eine solche kostenlose, individuelle Adresse an. Ihr könnt sie weltweit von jedem internetfähigen PC (auch Internet-Café u.a. öffentliche Zugangspunkte ) aus erreichen. In Anbetracht des zu bewältigenden Informationsumfangs kann der Vorstand keine Gewähr übernehmen, daß alle relevanten Informationen ihre Empfänger zeitnah auf dem Postweg erreichen. Dies ist auch unter Kostengesichtspunkten für den Verein nicht zukunftsfähig. Rückfragen bitte an Ralf Schmädicke (Kontaktdaten unter der Rubrik "Verein").


Erste Entwürfe für Vereins-Logo liegen vor - 25.02.2011

Hier findet Ihr die ersten kreativen Resultate aus der Logo-Werkstatt. Kritik, Anmerkungen sowie eigene Ideen sind jederzeit herzlich willkommen!
Weitere Vorschläge für ein Vereins-Logo können noch bis zum 30.04.2011 eingereicht werden!


Arbeitsgruppen gegründet - 24.02.2011

Am 23.02.2011 konnten wir endlich das offizielle Gründungstreffen unserer Arbeitsgruppen abhalten. Es existieren nunmehr fünf offene Arbeitgruppen:

Arbeitsgruppe

Ansprechpartner aus dem Vorstand

Weiterbildung

Dr. Alexander Klein (Alexander.Klein[at]naturfuehrer-sn.de)

Umweltbildung

Claudia Walczak (Claudia.Walczak[at]naturfuehrer-sn.de)

Finanzen

Thomas v. Burski (Thomas.von.Burski[at]naturfuehrer-sn.de)

Öffentlichkeitsarbeit

Dr. Alexander Klein (Alexander.Klein[at]naturfuehrer-sn.de)

Grüner Tourismus

Ralf Schmädicke (Ralf.Schmaedicke[at]naturfuehrer-sn.de)



Die Arbeitsgruppen stehen auch Nichtmitgliedern zur Mitarbeit offen.


Neue Vereins-Domaine - 17.11.2010
Unsere neue Vereins-Domaine www.naturfuehrer-sn.de ist eingerichtet und kann ab sofort genutzt werden. Jedem Mitglied kann auf Anfrage eine kostenlose E-Mail-Adresse zur Verfügung gestellt werden. Das könnte so aussehen: vorname.name@naturfuehrer-sn.de. Nutzbar ist die Adresse über einen der beiden Webmailer von JPBerlin - Squirrelmail oder Roundcube - und natürlich über IMAP oder POP3 mit jedem gängigen E-Mail-Programm.


Pressemitteilung - Mittwoch, 18. August 2010
Verein Natur- und Landschaftsführer Sachsen e.V. will Grünen Tourismus fördern


Haftpflichtversicherung für Natur- und Landschaftsführer

Von Ralf Schmädicke | 18. August 2010 |

Haftpflichtversicherung für Natur- und Landschaftsführer

Eine der ersten Aktivitäten des neuen Vereins Natur- und Landschaftsführer Sachsen e.V. war die Suche nach einem umfassenden und bezahlbaren Haftpflichtversicherungsschutz für seine Mitglieder. Bereits vor der Gründung wurde die Initiativgruppe mit Unterstützung eines engagierten Dresdner Versicherungsmaklers fündig. Es gelang, mit einem kreativen und risikobereiten Versicherungsunternehmen eine Rahmenvereinbarung auszuhandeln, die nicht nur alle wesentlichen Haupt- und Nebenrisiken abdeckt, sondern auch eine ausgesprochen günstige Prämiengestaltung beinhaltet. Die Prämie des Gruppenvertrages beträgt etwa ein Drittel des Betrages, der bei den günstigsten Anbietern für einen Einzelvertrag zu bezahlen wäre.

Die Rahmenvereinbarung zur Haftpflichtversicherung enthält folgende Eckpunkte (Auszug):

  • Versicherbarer Personenkreis:

Zertifizierte Natur- und Landschaftsführer mit BANU-Zertifikat oder vergleichbarer Qualifikation. Damit steht die Rahmenvereinbarung auch zertifizierten Naturinterpreten, zertifizierten Natur- und Landschaftspflegern (BANU) und anderen Personengruppen mit mindestens vergleichbarer Qualifikation offen.

  • versichertes Risiko:

Versichert ist die persönliche gesetzliche Haftpflicht als Natur- und Landschaftsführer (und vergleichbare Tätigkeiten) bei der Organisation und Durchführung von Natur- und Landschaftsführungen, naturkundlichen Erlebniswanderungen und Exkursionen, naturkundlichen Seminaren und Workshops, mehrtägigen naturkundlichen Projekten und Wochenendcamps (auch grenzüberschreitend) inclusive Organisation der Unterbringung, Verpflegung und des Transports. Im Rahmen der mitversicherten branchenüblichen Nebenrisiken sind auch das Veranstalterrisiko (nicht jedoch reine Vermögensschäden infolge Berufsversehen wie z.B. Fehlbuchungen, fehlerhaften Kundeninformationen etc.) und das Risiko von typischen Incomingleistungen der Tourismusbranche mitversichert.

  • Versicherungsnehmer:

Versicherungsnehmer ist der Verein; die einzelnen Natur- und Landschaftsführer (und Vergleichbare) sind versicherte Personen.

  • Vertragsmodalitäten:

Jedes Mitglied des Vereins und auch Nichtmitglieder (Bedingung ist allein die Zertifizierung) können einen Einzelvertrag abschließen und erhalten eine separate Police.

Mitglieder des Vereins können einem Gruppenvertrag beitreten. Dieser ist ausschließlich Vereinsmitgliedern vorbehalten und beinhaltet u.a. eine gegenüber dem Einzelvertrag nochmals um ca. 45% abgesenkte Prämie. Beim Gruppenvertrag wird eine Police für den Verein (=Versicherungsnehmer) ausgefertigt; mitversicherte Vereinsmitglieder erhalten jedoch auf Wunsch eine Kopie und Versicherungsbestätigung.

  • Geltungsbereich:

Europa

  • Deckungssummen:

Einzelvertrag: 5 Mio. EUR pauschal für Personen- und Sachschäden, 100.000 EUR für Vermögensschäden (max. 2 Mio. EUR je geschädigte Person); Private Haftpflichtversicherung wie vorgenannt, aber 75.000 EUR für Vermögensschäden (zweifach maximiert je Versicherungsjahr).

Gruppenvertrag: 5 Mio. EUR pauschal für Personen- und Sachschäden, 100.000 EUR für Vermögensschäden gemeinsam für die im Gruppenvertrag versicherten ZNL (max. 2 Mio. EUR je geschädigte Person); private Haftplichtversicherung wie Einzelvertrag; Maximierung: dreifach je Versicherungsjahr, d.h. bis zu 15 Mio. EUR und fünffach ab 100 versicherte Personen; maximale Summe somit 25 Mio. EUR

  • Selbstbehalte:

Kein genereller Selbstbehalt, aber 150 EUR bei Mietsach-, Schlüssel- und Abwasserschäden sowie diverse Selbstbehalte bei mitversicherten Umweltschäden.

Weitere Informationen zum Rahmenvertrag und zu den Mitversicherungsmöglichkeiten auf Anfrage; Kontaktmöglichkeiten siehe auf der Seite “Kontakt”.


Der Verein und seine Arbeitsgruppen – Teil III

Von Ralf Schmädicke | 17. August 2010 |

(Fortsetzung)

Der Verein “Natur- und Landschaftsführer Sachsen” verfolgt nicht nur das Ziel, sich im Natur- und Umweltschutz sowie in der Landschaftspflege zu engagieren. Zu den satzungsgemäßen Zielen gehören gem. § 3 gleichberechtigt auch die Förderung der Heimatpflege und der Heimatkunde. Damit profilieren sich die Mitglieder des Vereins nicht nur als Natur- und Umweltschützer, sondern auch als touristische Leistungserbringer in ihrer jeweiligen Destination. Diese Profilierung will der Verein aktiv unterstützen und begleiten und richtet dazu die folgende Arbeitsgruppe (AG) ein:

  • AG Grüner Tourismus

Aufgaben dieser AG sind u.a.

  • die Konzeption ressourcenschonender touristischer Produkte mit Alleinstellungsmerkmalen für ZNL im Rahmen des “sanften”, naturorientierten (= grünen) Tourismus;

  • Anbahnung, Herstellung und Pflege von Kontakten zu Touristikstellen, anderen touristischen Leistungserbringern mit Kooperationspotential und zu Reiseveranstaltern;

  • Anbahnung, Herstellung und Pflege von Kontakten zu regionalen touristischen Vereinigungen; auch grenzüberschreitend.

Weil ohne solide Finanzen auch die ehrgeizigsten satzungsgemäßen Ziele nicht umsetzbar sind, richtet der Verein nicht zuletzt auch die folgende AG ein:

  • AG Finanzen

Aufgaben dieser AG sind u.a.

  • Anbahnung, Herstellung und Pflege von Kontakten zu Sponsoren und Spendern;

  • Gewinnung von Fördermitgliedern;

  • Unterstützung bei der Erschließung sonstiger Einnahmequellen.

Für alle AG’s haben sich interessierte Mitglieder gemeldet; das Engagement weiterer Mitglieder ist jedoch ausdrücklich erwünscht.

(Schluß)


Der Verein und seine Arbeitsgruppen – Teil II

Von Ralf Schmädicke | 16. August 2010 |

(Fortsetzung)

Gemäß § 10 Abs. 4 der Satzung des Vereins “Natur- und Landschaftsführer Sachsen” kann der Vorstand zur Unterstützung seiner Tätigkeit Arbeitsgruppen (AG) mit beratender Funktion einberufen. Neben der im vorhergehenden Beitrag bereits vorgestellten AG Öffentlichkeitsarbeit sind das im weiteren:

  • AG Umweltbildung

Aufgabe dieser AG ist u.a. die Planung und Durchführung von

  • Umweltbildungsprojekten für Zielgruppen aller Art;

  • Projekten zum Natur- und Umweltschutz sowie zur Landschaftspflege;

  • Fachvorträgen und Exkursionen für Multiplikatoren;

  • Kooperation im Rahmen des Netzwerkes Umweltbildung.

Doch nicht nur die Umweltbildung für externe Interessenten hat sich der Verein auf die Fahnen geschrieben, sondern auch die fachliche Weiterbildung seiner Mitglieder. Zu diesem Zweck wird die folgende AG eingerichtet:

  • AG Weiterbildung für ZNL

Aufgabe dieser AG ist u.a. die Planung und Durchführung von Weiterbildungsmaßnahmen für ZNL in den Bereichen

  • Heimatkunde und Landespflege;

  • Kommunikation, Gästeführung;

  • Vertragswesen und Versicherungsschutz

  • Geologie, Botanik, Ökologie;

  • sowie zu weiteren auf die Bedürfnisse der Mitglieder abgestimmten Fachthemen.

(wird fortgesetzt)


Der Verein und seine Arbeitsgruppen – Teil I

Von Ralf Schmädicke | 16. August 2010 |

Der am 14.08.2010 gegründete Verein “Natur- und Landschaftsführer Sachsen” bekennt sich zur basisdemokratischen Mitwirkung seiner Mitglieder – und zwar unabhängig davon, ob eine fördernde, ordentliche oder Ehrenmitgliedschaft vorliegt. Zur praktischen Umsetzung dieses Zieles ist in § 10, Abs. 4 der Satzung ausdrücklich die Einrichtung von Arbeitsgruppen (AG) mit beratender Funktion vorgesehen. Die nicht abschließend benannten Arbeitsgruppen sollen nachfolgend in loser Folge vorgestellt werden. Eine Wertung nach Rang- oder Reihenfolge ist damit nicht verbunden.


  • AG Öffentlichkeitsarbeit

Aufgabe dieser AG ist u.a. die Planung und Realisierung von

  • Internetpräsenz(en) des Vereins;

  • Presseinformationen und -mitteilungen;

  • Print-Publikationen zum Programm und Leistungsspektrum des Vereins und seiner ordentlichen Mitglieder (ZNL) sowie zu einzelnen Projekten;

  • Messepräsentationen.

(wird fortgesetzt)


Verein Natur- und Landschaftsführer Sachsen gegründet

Von Ralf Schmädicke | 16. August 2010 |

Engagierte Natur- und Landschaftsführer (ZNL) haben am Samstag, dem 14.08.2010 in Dresden-Pillnitz den Verein “Natur- und Landschaftsführer Sachsen” gegründet. Die Gründungsmitglieder stammen aus den Regionen Dresden und Umland, Nationalpark Sächsische Schweiz, Naturpark Erzgebirge-Vogtland, Naturpark Zittauer Gebirge und Lausitzer Seenland.

Einstimmig beschlossen wurden die Satzung sowie die vorläufige Beitragsordnung des neuen Vereins. Als Mitglieder des Vorstandes wurden gewählt:

  • Thomas von Burski; ZNL Dresden und Umland; Kassenwart

  • Dr. Alexander Klein; ZNL Dresden und Umland; 2. stellvertretender Vorsitzender

  • Claudia Walczak; ZNL Dresden und Umland; 1. stellvertretende Vorsitzende

  • Ralf Schmädicke; ZNL Dresden und Umland; Nationalparkführer Sächsische Schweiz; Vorsitzender.

Die erste Aufgabe des gewählten Vorstandes ist die vollständige Herstellung der juristischen Handlungsfähigkeit der Körperschaft. Dazu gehören die notarielle Beglaubigung des Gründungsprotokolls und der Satzung sowie die Eintragung ins Vereinsregister beim Amtsgericht Dresden. Die finanzielle Handlungsfähigkeit wird hergestellt durch die Einrichtung eines Vereinskontos, die Einnahme und Verbuchung von Mitgliedsbeiträgen und Spenden sowie die Beantragung der vorläufigen Zuerkennung der Gemeinnützigkeit im Sinne der Abgabenordnung beim Finanzamt Dresden II.

Um die operative Handlungsfähigkeit des Vereins schnellstmöglich herzustellen, werden folgende Arbeitsgruppen (AG) eingerichtet:

  • AG Öffentlichkeitsarbeit

  • AG Umweltbildung

  • AG Grüner Tourismus

  • AG Weiterbildung ZNL

  • AG Finanzen.

Die Aufgaben der Arbeitsgruppen werden in nachfolgenden Beiträgen näher erläutert. Die Aufzählung der AG’s ist weder für alle Zeiten verbindlich noch abschließend. Die benannten AG’s entsprechen vielmehr den anfänglichen personellen Mitwirkungsmöglichkeiten und sollen die Grundlage für eine möglichst breite basisdemokratische Mitwirkung aller Mitglieder sein.

Abschließend noch ein offenes Wort in eigener Sache: Dieser Webauftritt ist ein privates publizistisches Angebot und soll es auch bleiben. Die Öffentlichkeitsarbeit des Vereins wird zukünftig u.a. über eine eigene Internetpräsenz realisiert. Bis diese eingerichtet ist, genießt der Verein Natur- und Landschaftsführer Sachsen bei naturinterpretation.de kostenloses Gastrecht.