Unterricht‎ > ‎

Trailunterricht

Trailunterricht für den Freizeitreiter

Was ist Trail?

Trail ist ein „Spiel der Geschicklichkeit“ und wird in den 3 Grundgangarten geritten.

Ein Trail besteht aus einer Aufgabe mit Hindernissen, sowie Stangen am Boden, Brücke, Tor, rückwärts durch Hindernisse, Gangwechsel zwischen den Hindernissen, usw. Das Pferd sollte bei diesen Aufträgen auf reiterliche Hilfen gut reagieren.

Für Wen?                                     

·         Für die Freizeitreiter die mal etwas anderes kennen lernen möchten.

·         Für diejenigen die ihr Erlerntes aus dem Reitunterricht mit  anderen Aufgaben ergänzen wollen.

·         Für Westernreiter, sowie Reiter anderer Disziplinen als willkommene Abwechselung

Beim Trailreiten wird alles benötigt, was man in eine normale Reitunterrichtstunde kennen gelernt hat; Schenkelweichen, Rückwärtsgehen, Übergänge auf den Punkt, Stepp bei Stepp (Schritt für Schritt) reiten und warten. Mit einer Trailpattern kann man gut kontrollieren, wie dein Pferd an der Hilfe steht. Weiterhin fördert es die Zusammenarbeit und die Konzentration. Der Spaßfaktor bei Reiter und Pferd ist hoch, weil beide auf ein andere Art und Weise gefordert werden.