Tischtennis-Chronik

Tischtennis wurde Anfangs in den Jahren 1946/47 beim ATS Nahmer nur von den Mitgliedern der Handball-Abteilung gespielt.

In der Jahreshauptversammlung am 01.02.1948 wurde Heinz Jahn zum 1. Abteilungsleiter der neu gegründeten Tischtennis-Abteilung gewählt.

Erste Trainingsstunden Montags 17.30 - 22.00 Uhr im kleinen Saal jetzige Gaststätte, auf zwei Platten.

Im Oktober 1948 zählte die Abteilung schon 25 Mitglieder.

Die 1. Mannschaft belegte in der 1. Kreisklasse Platz 5, die 2. Mannschaft in der 2. Kreisklasse Platz 1.

Am 26.03.1949: Das erste öffentliche Frühlingsfest der Tischtennis-Abteilung unter der Leitung von Heinz Jahn.

Am 30.01.1951: Trat Heinz Jahn zurück und neuer Abteilungsleiter wurde Heinz Bläsing.

1952/53: Spielte die 1. Mannschaft in der Aufstellung G. Schmitz, S. Altrogge, K. Huse, G. Domin, H. Köhler und H. Bläsing und schaffte den Aufstieg in die Bezirksklasse.

1958: Erfolgte der Zusammenschluss des damaligen TTC Hohenlimburg mit dem ATS Nahmer. Die 1. Mannschaft spielte in der Bezirksklasse. 1959 löste Ernst Hobei, Hans Kwiatkowski als Abteilungsleiter ab.

Die Spielzeit 1960/61: Brachte erstklassig Erfolge. Die 1. Mannschaft wurde knapp hinter TTVg Schwerte Vizemeister und schaffte in der Saison 1961/62 den Aufstieg in die Landesliga in der Aufstellung F. Simon, M. Preis, G. Neumann, H. Kwiatkowski, G. Plötz und E. Hobein.

1961: Auch großartige Erfolgte bei den Kreismeisterschaften. Im A-Doppel siegten M. Preis und G. Plötz, im B-Einzel G. Plötz, Im B-Doppel E. Hufeisen und G. Plötz und im Mixed wurden Ingrid Schaar und G. Plötz Vizemeister.

1961: Wurde G. Plötz Abteilungsleiter. Die Zahl der aktiven Spieler stieg von 50 auf über 80.

1963: Freundschaftlicher Vergleich mit 5 Teams gegen die holländischen Gäste vom TTC Alphen gegen die man bereits 1955 mit 6 Mannschaften gespielt hatte und die Beziehungen weiter pflegte.

Ab 1964: Wurde Hans Kwiatkowski wieder Abteilungsleiter. Die 1. Mannschaft schaffte den Wiederaufstieg in die Landesliga und die Schüler-A wurden Kreismeister.

1965: Wurde Hans Karl Pfeil und 1968 Wolfgang Foy Abteilungsleiter. In dieser Zeit gab es eine Flaute in der TT-Abteilung. Die 1. Mannschaft stieg bis in die Kreisliga ab. Erst als Anfang der 70er-Jahre Manfred Teuscher die Abteilung übernahm, ging es unter seiner Regie wieder bergauf.

1974: Stieg die 1. Mannschaft in die Bezirksliga auf. Es spielten S. Welzel, J. Heimer, M. Welzel, J. Homburg, H-K. Pfeil und B. Müller.

1976/77: In der Aufstellung S. Welzel, L Göbring, J. Heimer, D. Peiniger, M. Welzel und H. Löhr Aufstieg in die Bezirksliga.

In dieser Saison holt Manfred Teuscher den bei der TTVg Schwerte spielenden G. Plötz, der aufgrund einer schweren Sporverletzung seine aktive Laufbahn beenden muss, als Jugendwart und Trainer zurück. In kurzer Zeit steigt die Zahl der Nachwuchsspieler auf 65.

Die Schüler werden in der Aufstellung H. Schrag, A. Schrag, und M. Niemann Kreismeister. Die 1. Jugend mit W. Borris, M. Skupsch, U. Kaltenborn und M. Dillner wird ebenfalls Kreismeister und steigt in die Bezirksliga auf.

In die Saison 1979/80 startet der ATS mit 2 Senioren und 9 Nachwuchsmannschaften in diesem Jahr wird der Verein 100 Jahre alt.

1980/81: Spielen Jugend, Mädchen und Schüler-A in den höchsten westdeutschen Klassen. M. Teuscher lässt die Nachwuchsteams von 4 Trainern betreuen. M. Welzel, W. Borris, G. Plötz und M. Skupsch. Belohnt werden die Jugendlichen mit Grill- und Spielnachmittagen sowie Fahrten nach Elspe und ins Phantasialand. In die Saison startet der ATS mit 3 Senioren und 8 Nachwuchsteam. Die 3. Mannschaft mit der Indonesier D. Muljorahardja schafft auf Anhieb den Aufstieg.

1982: Wird Manfred Teuschler 1. Vorsitzender des Hauptvereins. Nachfolger als Leiter der TT-Abteilung wird Peter Heide.

Bei den Bezirksmeisterschaften von Hagen-Ost errang der ATS Nahmer 51 von 54 vergebenen Urkunden. In der Herren A-Klasse siegte Siegfrid Welzel vor Jürgen Hufeisen und Dirk Peiniger.

Die Saison 1982/83 wird zu einer der erfolgreichsten in der Vereinsgeschichte: Die 1. Mannschaft wird Meister der Bezirksliga und steigt in die Landesliga auf. Es spielten S. Welzel, D. Peiniger, J. Heimer, M. Welzel, P. Heide und W. Borris. Die 3. Mannschaft steigt ungeschlagen zum 2. mal in Folge auf. Es spielten J. Laqua, W. Köhler, A. Scholz, A. Schrag, M. Niemann und M. Paukstat. Die Mädchen S. Plötz und P. Preußner werden ungeschlagen mit 44:0 Punkten Kreismannschaftsmeister.

1983/84: Gehen die Erfolge weiter. Die 1. Mannschaft steigt in die Verbandsliga auf. Für den Erfolg verantwortlich zeichneten J. Hufeisen, W. Schütte, D. Peiniger, S. Welzel, P. Heide, L. Göhring, M. Welzel und J. Heimer. Meistertitel auch für 1. Jugende und Schüler-A. Die Mädchen mit B. Sülberg, P. Preißner und S. Plötz holen sogar Meisterschaft und Pokal und alle Nachwuchsteams steigen in die höchsten westdeutschen Klassen auf. Christian Potthoff wird Schüler-Kreismeister. Das Turnier für Hobbyfußballer des SV 1910 gewinnen die Nahmeraner mit Mannschaftsführer Dirk Peiniger.

1984/85: Werden Jugend und Schüler-C-Kreispokalsieger. Chr. Pott wird Jugend und A. Laqua Schüler-B-Kreismeister.

Bei den Bezirksmeisterschaften siegt die frühere Bundesligaspielerin Ute Meffert vor Willi Schütte und Siegfried Welzel. Im Doppel siegen U. Meffert und M. Welzel. Ulrich Henkel wird neuer Abteilungsleiter. Die Abteilung hat mittlerweile 120 Mitglieder, davon 80 Nachwuchsleute.

A. Laqua wird 2. der Bezirksrangliste und qualifiziert sich für die westdeutsche Endrangliste. In der Turnhalle Wiesenstraße spielt der ATS gegen die französische Partnerstadt Lievin. Die 1. Mannschaft steigt aus der Landesliga ab. Große Freude bei der Nachwuchsabteilung. Zum Training erscheinen der 16-fache deutsche Meister Wilfried Fiech und der deutsche Schülermeister Peter Hufeisen.

1985/86: Wiederaufstieg der 1. Mannschaft in die Verbandsliga. 9 Spieler bestritten die Spiele J. Hufeisen, P. Pfeifer, W. Schütte, S. Welzel, D. Peiniger, L. Göhring, T. Voegele, P. Heide und M. Welzel. Tolle Aufstiegsfeier mit Schaukampf zwischen Liech und Nieswand. Außerdem wurde die Jugend Kreispokalsieger und die Schüler stiegen in die Bezirksliga auf.

1987: Alexander Laqua Schüler B-Bezirksmeister. Die erste Mannschaft verstärkt sich mit dem polnischen Auswahlspieler Lesek Gardas sowie Wolfgang Stake und Karl Schmidt vom TTV Letmathe. Nach dem Abstieg 1986/87 steigt die Mannschaft erneut in die Verbandsliga auf. Es spielten L. Gardas, P. Pfeifer, J. Hufeisen, W. Stake, S. Welzel und K. Schmidt. Die 2. Mannschaft wird Meister der Bezirksklasse und steigt in die Bezirksliga auf. Es spielten W. Schütte, D. Peiniger, P. Heide, A. Scholz, W. Borris und M. Skupsch. Die 3. Mannschaft hat inzwischen den Aufstieg in die Kreisliga geschafft.


1988/89: Die 1. Mannschaft wird Vize-Meister der Verbandsliga, verzichtet aber nach dem Wechsel von Spitzenspieler Gardas zum ASV Wupptertal auf den Aufstieg in die Oberliga.


1989/90: Die 1. Jugend wird ungeschlagen Bezirksmeister. Es spielten A. Laqua, J. Heidkötter, A. Jähn und M. Berning. Nach einer Flaute in der Saison 1990/91 startete die Jugend nach einem altersbedingten Neuaufbau mit neuen Teams. Die 1. Jugend wurde ungeschlagen Meister der Kreisklasse in der Aufstellung A. Kirsch, G. Aßmuth, A. Futak und S. Hesse.

1992: wird Manfred Welzel Abteilungsleiter. Die Schüler-A werden Meister und schaffen den Aufstieg in die Bezirksliga. Die 1 Jugend steigt in die Kreisliga auf.

1993/94: Die 1. Jugend steigt zum 3. mal in Folge auf und spielt nun in der Bezirksklasse. Die 2. Jugend steigt in die Kreisliga auf und die Schüler-B werden Vize-Meister. Die 1. Mannschaft spielt inzwischen in der Landesliga.

1994/95: Die 1. Mannschaft steigt in die Bezirksliga ab. Die Schüler-B werden in der Aufstellung M. Finking, Chr. Henkel, T. Wotschke, R. Wulfert und P. Klamrowski ungeschlagen Kreismeisterschafftsmeister.

1995/1996: Die 1. Jugend mit St. Kummer, T. Kircher, T. Tautz u. a. Köhn wird Meister der Bezirksklasse und steigt in die Bezirksliga auf. Die B-Schüler mit M. Finking, Chr. Henkel u. T. Wotschke werden Kreispokalsieger und die 3. Jugend wird Meister und steigt in die Kreisliga auf.

1996/97: Die 1. Mannschaft spielt jetzt in der Bezirksliga. Die A-Schüler mit M. Finking, Chr. Henkel, T. Wotschke und E. Borcuklu werden Meister und Pokalsieger und steigen in die Bezirksliga auf.

1997/98: Die 2. und 3. Mannschaft werden jeweils Vize-Meister in ihren Klassen. Die 1. Jugend spielt in der Bezirksliga und die 2. Jugend in der Bezirksklasse. Die 1. Mannschaft steigt in die Bezirksklasse ab.

1998/99: Die 1. Mannschaft steigt in die Kreisliga ab. Nahmes größtes Talent Mathias Finking wechselt zum SSV Hagen. Die 1. Jugend spielt mit B. Baumgatt, Chr. Henkel, S. Dworak und Chr. Quester in der Bezirksliga.

1999/2000: Mädchen des ATS´s mit 36:0 Punkten ungeschlagen Kreismeister. Es spielten M. Henkel C. Quester und J. Räder. Auch die A-Schüler wurden ungeschlagen Meister M. Hallenscheidt, Y. Michel, H. Wetekam, T. Preising u. L. Köse vertraten den ATS.

2000/2001: Die 1. Mannschaften wird Meister der Kreisliga und steigt in die Bezirksklasse auf spielten M. Skupsch, S. Welzel, D. Peiniger, M. Grobe, M. Welzel, Chr. Henkel u. P. Tautz.

Abteilungsleiter Manfred Welzel wird 50 Jahre. Die 1. Jugend wird Meister und steigt in die Bezirksklasse auf. R. Baron, D. Kieliba, Ö. Tutar, P. Nilius, S. Stoßhoff u. D. Kütemeier spielten. Die Mädchen und Schüler-A werden Vize-Meister. Die Schüler-B mit Miländer, M. Huynhe, Köhler und B. Karakaya werden ebenfalls Meister.

2000/2001: Ein sehr erfolgreiches Jahr für den TT-Nachwuchs. 1. Jugend 2. Jugend und Schüler-B werden Meister, die Schüler-A wird Vizemeister. Die Mannschaften werden beim Stadtfest geehrt.

2001/2002: Die 1. Jugend schafft den 3. Aufstieg in Folge: den ATS vertragen R. Baron, M. Hallenscheidt Ö. Tutar, S. Stoßhoff und D. Kütemeier. Die Schüler-A wurden Vize-Meister. Die 1. Mannschaft spielt in der Bezirksklasse und die 2. Mannschaft in der 2. Kreisklasse.

2003/2004: In der Saison spielt der ATS mit 2 Senioren und 3 Nachwuchsmannschaften, Nachwuchsspieler Christoph Henkel wechselt zum TTV Letmathe.

2015: Manfred Fox löst Manfred Welzel als Leiter der Tischtennis-Abteilung ab.

Comments