Highlights

  • ASK!-Start: Im Oktober 2011 wurde ASK! gegründet.
  • Zukunftswerkstatt: Am 21.4.2012 veranstalteten wir eine 2tägige Zukunftswerkstatt für ASK!-Interessierte, um unsere Ideen zu diskutieren und zu konkretisieren.
  • Inforeise zu Herrn Pirsig: Einige von uns fuhren nach Frankfurt, um sich von Herrn Pirsig vom Dachverband Gemeindepsychiatrie zur Finanzierungsform der Integrierten Versorgung informieren zu lassen.
  • Konzeptionstag: Im Jahr 2013 trafen sich ASK!-Interessierte für einen Tag, um ein Konzept für ASK! zu erarbeiten.
  • Vortrag Martin Urban: Am 24.9.2013 luden wir Martin Urban nach Freiburg ein. Er stellte sein Projekt "Haus der Hoffnung" in Südfrankreich vor und sprach über Alternativen zur Psychiatrie. Die Veranstaltung war gut besucht.
  • Gewinn Fritz-Munder-Preis: Im Jahr 2013 gewann ASK! den Freiburger Fritz-Munder-Preis
  • Kalkulation Minimallösung: Anfang 2014 stellten wir eine Kosten- und Personalkalkulation für eine ASK!-Minimallösung auf.
  • Besuch des Krisen- und Notfalldienstes in Freiburg: Am 7.3.2014 hatten wir Frau Sekler-Dengler vom Krisen- und Notfalldienst aus Stuttgart eingeladen. Sie stellte uns den Dienst und ihre Arbeit vor.
  • Systemische Fortbildung in Familien- und Netzwerktherapie: Mitte 2014 versuchten wir diese Fortbildung unter der Leitung von Dr. Volkmar Aderhold in Freiburg zu etablieren. Um dafür zu werben besuchten wir fast alle relevanten Institutionen im GPV Freiburg. Zudem luden wir Bastian Ripper von der Caritas Darmstadt zu einem Vortrag nach Freiburg ein. Dort wird bereits mit dem Konzept dieser systemischen Fortbildung gearbeitet. 
  • Einladung Herr Münzner (Pinel Berlin) nach Freiburg: Am 2.5.2014 luden wir Herr Münzner von der Pinel Berlin ein, damit er uns das dortige Hilfsangebot vorstellt, das mit Hilfe des Intergrierten Versorgungsvertrages der Techniker Krankenkasse durchgeführt wird.
  • ASK!-Powerpointpräsentation: Im Mai 2014 erstellten wir eine ASK!-Powerpointpräsentation, mit der es allen ASK!-Mitgliedern ermöglicht wurde, ASK! in der Öffentlichkeit zu präsentieren.
  • Website ask-freiburg.net: Am 27.8.2014 erstellten wir die Website ask-freiburg.net.
  • Hospitation im Krisendienst Mittelfranken: Im Jahr 2014 hospitierte ein Mitglied von ASK! im Krisendienst Mittelfranken, um unser Wissen über die Arbeitsweise von Krisendiensten zu erweitern.
  • ASK-Präsentation in Lahr: AM 15.10.2014 stellten wir ASK! in der VHS Lahr bei einer Abendveranstaltung vor.
  • Vortrag Dr. Martin Zinkler: Am 22.1.2015 organisierten wir einen Vortrag von Dr. Martin Zinkler, Chefarzt der psychiatrischen Klinik in Heidenheim. Er sprach zu "Weniger Medikamente – dafür andere Therapien – was hilft?". Die Veranstaltung war gut besucht.
  • ASK-Präsentation im Forum GPV Freiburg: Am 4.2.2015 stellten wir ASK! im Forum des Gemeindepsychiatrischen Verbundes Freiburg vor, um die Gründung einer Arbeitsgruppe "Krisenbegleitung" anzuregen.
  • Fachtag GPV "Ambulant in Krisen begleiten": Am 8.7.2015 fand mit aus einer Initiative von ASK! heraus ein Fachtag des Gemeindepsychiatrischen Verbundes statt. In Vorträgen und mit der Methode der Zukunftswerkstatt tauschten sich die Teilnehmenden zu möglichen Formen der Krisenbegleitung und Ambulantisierung in Freiburg aus.
  • Vereinsgründung ASK! e.V.: Im August 2015 gründeten wir den Verein Außerstationäre Krisenbegleitung (ASK!) e.V.
  • Projektbeschreibung ASK!: Mitte 2015 begannen wir unsere Vorstellung von ASK! in einer Projektbeschreibung zu fixieren, um über unsere Arbeit besser informieren zu können und eine Vorlage für etwaige Förderanträge zu haben.
  • GPV-Fachtag: Ambulant und in Krise begleiten - wie geht es weiter? Mitinitiierung und Mitwirkung.
  • Mitglied im GPV Freiburg (Gemeindepsychiatrischer Verbund). Seit Herbst 2015.
  • Fortbildung "Offener Dialog und Netzwerkgespräche". 2016 - 2017, 2 Ex-In´ler und 2 Profis bei V. Aderhold.
  • Arbeitstkreis "ambulante Krisenbegleitung" des GPV Freiburg. SeitHerbst 2016 Leitung des Arbeitskreises.
  • Filmvorführung: 20 Jahre Trialog. Das Hamburger Psychoseseminar und seine Folgen. Herbst 2016.
  • Filmvorführung: Himmel und Mehr. Dorothea Buck auf der Spur. Frühjahr 2017.
  • Moderation von Netzwerkgesprächen in der Regio seit 2017.
  • Vorstellung dieser Methodik in der Regio seit 2017.
  • Projektbericht Außerstationäre Krisenbegleitung. Oktober 2016 bis Juni 2017, von Studierenden der Sozialen Arbeit an der EH Freiburg. Die Forschungsfrage, die der hier vorliegenden Bedarfsanalyse zugrunde liegt, lautet: „Was brauchen Betroffene und deren Angehörige in einer akuten psychischen Krise aus Sicht der Betroffenen, Angehörigen und Professionellen?“ Damit soll der Bedarf an Angeboten zu einer außerstationären Krisenbegleitung durch den Verein ASK! e.V. in Freiburg mittels einer wissenschaftlicher Erhebung ermittelt werden. 
  • Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband seit Juni 2017.
Comments