Geschichte des SC ASKÖ Henndorf

Der Sportverein wurde 1986 mit der Sektion Judo gegründet.
Als erster Obmann wurde Horst Dumböck gewählt. Die Sektion Judo, mit den Trainern Herbert Weinberger und Alois Hemetsberger, entwickelte sich prächtig und kam in kurzer Zeit zu großartigen Erfolgen. Seit 1994 hat die Sektion Judo eine eigene Heimstätte mit Dojo (der Trainingsraum), Kraftkammer und Klubraum. In den letzten Jahren wurde das Trainerteam durch Gerald Hirnböck verstärkt und Sektionsleiter Stefan Kreft sorgt für viel Schwung in der Sektion.

1990 wurde Vz.Bgm. Walter Seidl als Obmann und Franz Ortner als geschäftsführender Obmann gewählt. Kassier wurde Erna Bogenberger und Schriftführerin Ulrike Sautner.

In diesem Jahr wurde die Sektion Orientierungslauf gegründet. Auch sie entwickelte sich unter der Leitung von Christian und Eva Breitschädel hervorragend. Die Sektion wurde oftmals zum besten Verein Österreichs gewählt und hat unzählige Österreichische Meister, Europa- und Weltmeister in ihren Reihen.Nicht nur im Orientierungslauf, sondern auch in Schi-OL und Mountainbike-OL sind sie immer vorne dabei.
In den letzten Jahren hat sich aus dem Lager der Orientierungsläufer eine Sektion Laufsport entwickelt, die auch schon beachtliche Erfolge verzeichnen konnte.

1994 ist es gelungen die Sektion Stocksport, die es eigenständig schon seit 1968 gab, in den Verein aufzunehmen. In den folgenden Jahren wurde unter großem persönlichem Einsatz und mit Hilfe von Land, Gemeinde und ASKÖ eine prächtige Stocksportanlage zu errichten. Auch sportlich hat die Sektion, unter der Leitung von Engelbert Sommerer, tolle Erfolge zu verbuchen.

Im Jahr 1999 wurde die Sektion Karate gegründet. Das traditionelle Karate, wie es in Henndorf unterrichtet wird, hat großen Zuspruch erhalten. Mit enorm viel Fleiß und Einsatz haben sich die Sportler unter der Leitung von Wilfried Pollheimer bis an die Weltspitze hochgearbeitet. Mittlerweile stellt den größten Anteil der österreichischen Nationalmannschaft der Verein aus Henndorf.
Die Höhepunkte waren der Frauen-Weltmeistertitel 2009 und der Team-Europameistertitel im Jahr 2011.

Bei der Jahreshauptversammlung 2006 wurde Alois Hemetsberger zum neuen Obmann gewählt.

Besonders freut es uns, dass wir seit 2009 eine junge, aufstrebende Sportart in unseren Reihen haben. Die Sektion Beach-Volleyball wurde gegründet und hat sich mit einigen tollen Veranstaltungen in Henndorf bemerkbar gemacht. Zur weiteren Entwicklung der Sektion ist die Errichtung eines zweiten Beach-Volleyballplatzes geplant.

Und das ist noch nicht alles.

Die Geschichte wird jeden Tag von unserem tollen Team weitergeschrieben ………..