> Lesetipps


Die Vortragsschrift von Azat Ordukhanyan, der seinerseits den Vorsitz des Zentralrats der Armenier in Deutschland inne hat, geht in detailierter Form auf die Geschichte der Armenier in Deutschland ein und erläutert auch die gegenwärtigen Situation ausführlich. Ein Lesetipp nicht nur für Armenier.

Ordukhanyan, A. (2009): Armenier in Deutschland - Geschichte und Gegenwart. Vortrag am 19. April 2008 in Erfurt. Minsiterium für Soziales, Familie und Gesundheit, Thüringen (Hrsg.)

Quelle: http://www.aav-1860.de/fotogalerie/buecher/2008/pubdownload1035.pdf (07.01.2012).

Falls ihr eine Druckversion wollt, könnt ihr die Schrift als Broschüre kostenlos beim Ausländerbeauftragten des Thüringer Ministeriums für Soziales, Familie und Gesundheit beziehen. Herrn Eckehard Peters (Herausgeber), unter der Emailadresse:                                                                      Eckehard.Peters@tmsfg.thueringen.de



Dreusse (2008) beschäftigt sich in einer fundierten Arbeit mit der Frage welche Aktivitäten die armenische Diaspora in Deutschland in Bezug auf Armenien unternimmt. Neben der Beschreibung der armenischen Diaspora weltweit, liegt ihr Hauptaugenmerk auf den Armeniern in Deutschland. Dazu wurden Interviews mit "Vertretern ausgewählter armenischer Vereine und Schlüsselpersonen des armenischen Lebens in Deutschland" (S. 4) geführt und ausgewertet.

Quelle: http://www.gtz.de/en/dokumente/de-armenische-diaspora-2008.pdf (Abgerufen am 07.01.2012)

Dreusse, M. (2008): Die armenische Diaspora in Deutschland - Ihr Beitrag zur Entwicklung Armeniens. Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) GmbH, Eschborn.



Zadoyan (2008) thematisiert ebenfalls die Entwicklung der armenischen Diaspora in Deutschland. Die Hauptfragestellung in ihrer Diplomarbeit setzt sie folgendermaßen:

"Welche Rolle spielen die armenischen Organisationen in Deutschland? Haben die armenischen Vereine ein konkretes Ziel beziehungsweise leisten sie konkrete Arbeit, die dazu führt, dass ihre Mitglieder sich erfolgreich in die Aufnahmegesellschaft integrieren können? Ist ihnen damit die gesellschaftliche Partizipation ihrer Mitglieder gelungen?" (S. 4).

Zadoyan, M. (2008): Migration und Integration: Migrantenorganisationen und gesellschaftliche Partizipation. Das Beispiel ausgewählter armenischer Vereine in Deutschland. Diplomarbeit, Ruhr-Universität Bochum, Fakultät für Sozialwissenschaft.    Bochum.

                                                      Quelle: http://www.aav-1860.de/publikationen/Maria_Zadoyan_Diplomarbeit.pdf (Abgerufen am 07.01.2012)