Transalp-Touren auf'm Mountainbike 

Mutti, der Berg ruft!

Alpencross ['alpən krɒs]

Qualvolle und entbehrungsreiche Überquerung der Europäischen Alpen mit dem Fahrrad. Wird bevorzugt von deutschen (seltener österreichischen) Männern zwischen 17 und 60 Jahren einzeln oder in Rudeln bis 12 Personen praktiziert (andere Nationalitäten und Altersklassen bisher nicht nachgewiesen).

Motivation:
Als motivierende Faktoren sind u.a. bekannt: Masochismus, narzistischer Nachweis jugendlicher Spannkraft, geringe Auslastung im Arbeitsalltag, Körpergeruchs-Fetischismus.

Streckenführung:
Typische Überquerungsrichtung ist von Nord nach Süd. Während Startpunkte und Routen variabel sind, ist das einzige allgemein anerkannte Ziel Meckie's Bar + Bike Shop in Torbole.

Varianten:
Während unter A. im klassischen Sinne die selbstgeführte Überwindung der Gebirgskette auf Mountainbikes mit minimalem, am eigenen Körper transportierten Gepäck verstanden wird, existieren Varianten, die von Puristen geringgeschätzt werden:

  • Überquerung mit dem Rennrad auf asphaltierten Wegen (sog. "Schwuckentour")
  • von abgehalfterten Skilehrern geführte Touren mit Gepäcktransport in Kraftfahrzeugen (sog. "Luschentour")